In einem kleinen Dorf in der Ukraine namens Yahidne, ungefähr 150 KM nordöstlich von Kyiv, haben mehr als 200 junge Menschen einen neuen Weg gefunden, um beim Wiederaufbau ihres Landes zu helfen. Junge Ukrainer:innen haben einen sogenannten „Aufräum-Rave“ organisiert. Damit wollten sie zu den Wiederaufbaubemühungen im Norden des Landes beitragen, der durch russische Bombardierungen schwer beschädigt oder zerstört wurde.

Der Rave fand am letzten Wochenende statt. Freiwillige trafen sich bei den Überresten eines dörflichen Kulturzentrums, das im März durch einen russischen Raketenangriff zerstört wurde. Dort haben sie die Trümmer in einen Traktor geworfen, damit sie entfernt werden konnten. Um diese Angelegenheit so „normal“ wie möglich zu machen, hat ein DJ Techno- und House-Musik aufgelegt. Das sollte für ein Gefühl von Normalität bei der ukrainischen Jugend sorgen. Ein zweiter Blick auf den DJ zeigt allerdings, wie unnormal diese Situation für die Ukrainer:innen ist, denn sein DJ-Equipment war auf einem Stapel mit Munitionskisten montiert.

Ein Überbleibsel des pulsierenden Nachtlebens der Ukraine

Die einst pulsierende Clubszene der Ukraine wurde mit der russischen Invasion am 24. Februar abrupt zum Halt gebracht. Nicht nur im Osten der Ukraine herrscht seitdem tägliche Angst vor russischen Raketenangriffen, sondern in der ganzen Ukraine. Es gibt keinen Tag, an dem die Luftangriffssirenen in den Städten nicht läuten. Deswegen gilt seit dem Angriffskrieg eine nächtliche Ausgangssperre. Partyliebhaber:innen wollen trotzdem ihr Leben nicht komplett in Angst verbringen und verbinden deswegen Musik mit Helfen.

Freiwilligenarbeit und Party vereinen

In einem Interview mit der Associated Press sagt Tania Burianova, eine freiwillige Helferin, die auf dem Rave war, dass die Aufräum-Raves die Leute zusammenbringen, die ihre Gemeinschaft während des Krieges verloren haben. „Wir helfen ihnen, ein Gefühl von Normalität und Spaß zurückzugewinnen, während sie zur Wiederherstellung beschädigter Städte beitragen. Wir vermissen Partys und wir wollen zum normalen Leben zurückkehren, aber unser normales Leben besteht jetzt aus Freiwilligenarbeit“, erzählt Burianova.

Schau dir hier ein Video über den Rave von Vice News an.

@viceworldnews

Ravers in Ukraine put on a daytime party as part of a volunteer effort to help clear up bombed out buildings in Yahidne, northern Ukraine. A couple hundred people helped out, hoping it would make their summer feel a bit more “normal”. #rave #party #ukrainian #ukraine

♬ original sound – VICE World News

Das könnte dich auch interessieren: