Das Format Joko und Klaas gegen ProSieben läuft derzeit wieder erfolgreich bei ProSieben. Mit ihrer gewonnenen Sendezeit haben sie schon einige emotionale und politische Aktionen gewagt. Mit dem designierten Bundeskanzler Olaf Scholz als Gast hat aber wahrscheinlich niemand gerechnet. Erfahre hier, was er in seiner Rede gesagt hat.

Olaf Scholz bei Joko und Klaas – Das ist passiert

Es gibt wohl kaum ein Thema, was die Menschen gerade so sehr beschäftigt – die aktuelle Corona-Lage. Das wissen auch Joko und Klaas. Daher war auch in der gewonnenen Sendezeit die Lage ein Thema. Hierfür haben sie sich drei verschiedene Gäste eingeladen.

Als Erste erzählte die 23-jährige Frau namens Luisa von dem Leidensweg ihrer Corona-Erkrankung. Diese verlief so schlimm, dass sie mehrere Wochen lang im Koma lag. Ihr wurde an die letzte ECMO-Maschine im Krankenhaus angeschlossen. Sie befand sich zu dem Zeitpunkt in einem Praktikum in Spanien. Sogar das Laufen musste sie neu erlernen, obwohl die Infektion inzwischen anderthalb Jahre her ist.

Darauf folgte eine weitere emotionale Rede von dem Oberarzt Dr. Daniel Zickler aus dem Berliner Charité-Krankenhaus. Er erzählte, wie eine schwangere Erkrankte erst vier Monate nach der Geburt ihres Kindes ihr Kind im Arm halten konnte, da sie so lange mit der Krankheit zu kämpfen hatte. Auch er appellierte an die Zuschauer:innen, sich impfen zu lassen.

Mit dem dritten Gast hat aber wahrscheinlich niemand gerechnet: Olaf Scholz. Er betonte die Gefahren von Long Covid und berichtete von seinen Gesprächen mit Eltern, Pflegepersonal und Ärzten. Er rief die Zuschauer:innen dazu auf, sich impfen zu lassen. Seinen Appell richtete er vor allem an die jungen Zuschauer:innen der Sendung: „Es ist mir bewusst, dass Abstand halten und jung sein nur sehr schlecht zusammenpassen, dass viele unter Einsamkeit leiden. Dass damit Schluss sein müsste, dass es wieder losgehen müsste – das Leben, die Unbeschwertheit. Niemandem geht es einfach nur gut in diesen Zeiten. Mir nicht, Ihnen und Euch nicht.

YouTube video

Das haben Joko und Klaas schon in ihren 15 Minuten angesprochen

In der gewonnen Sendezeit haben Joko und Klaas schon einige Themen angesprochen. Sie machen sich immer wieder für die Rettung der Menschen im Mittelmeer stark. 2019 haben sie dafür Carola Rakete eingeladen, die in von den Geschehnissen auf der Sea Watch 3 berichtete.

Sie haben ebenfalls mit der Organisation „Terre de Femmes“ sich zusammengeschlossen, um auf das Thema sexuelle Belästigung einzugehen. Die Aktion nannte sich „Männerwelten“ und wurde von Sophie Passmann moderiert.

Ähnliche Artikel: