Die gut 12.000dste Mutation des Coronavirus treibt gerade ihr Unwesen in England und Südafrika. Dass diese bis zu 70 % ansteckendere Variante dieses Scheißvirus auch noch bei uns im Lande Einzug hält, das hätte uns gerade noch gefehlt. Derzeit wird der Flugverkehr von und nach England fast vollkommen heruntergefahren und auch das Reisen innerhalb des Landes ist nicht mehr erlaubt. 

The evidence on this virus is that it spreads easily, it’s more transmissible, we absolutely need to make sure we have the right level of restrictions in place. ‘I think it is likely that this will grow in numbers of the variant across the country and I think it’s likely, therefore, that measures will need to be increased in some places, in due course, not reduced.

– Sir Patrick Vallance, the government’s chief scientific adviser

Die Briten werden mit ihrem Schicksal ziemlich allein gelassen, wie wir finden. Auch wenn viele der neuen Restriktionen wichtig und richtig sind, ist es doch ein hartes Pflaster für die Inselbewohner.

Das blüht den Briten über die Weinachtszeit

Die Tagesschau berichtete gestern Abend von illegalen Stadtflüchtungen aus London. Viele hatten die Stadt verlassen wollen, um ihre Familien über Weihnachten besuchen zu können. Das wurde zwar eigentlich verboten, doch es sind keine Fälle bekannt, in denen Reisende Briten wieder nach Hause geschickt wurden.

Die Briten gehen ebenfalls davon aus, dass die Zahlen in den nächsten Tagen über die Weihnachtszeit steigen werden, so schreibt das Magazin Metro.

Innerhalb des Landes wird sich also dennoch besucht werden, wenn auch mit einem schlechten Gewissen.

Was aber wohl ab heute ausgeschlossen ist, sind Besucher von außerhalb und Reisen von der Insel herunter. 40 Länder haben Reisebeschränkungen nach und von England erhoben. Flüge sind gecancelled. 

Die Briten sind verständlicherweise erzürnt über ihr Schicksal. Ein Australier, der in Britannien feststeckt, sagte der New York Times heute morgen: “It’s not a very nice thought to be on a plague island, and that other countries don’t want you.”

Ja, das Gefühl muss Mist sein.

Kann man wohl im Jahr 2021 wieder in den Urlaub fliegen?

Corona-Mutation: Wird es in Deutschland ähnlich zugehen?

Sollte die Corona-Mutation auch in Deutschland solche Züge annehmen, müssen auch wir uns auf eine Isolation gefasst machen. Allerdings wird die ein wenig anders aussehen müssen als bei den Briten. Denn wir leben nicht auf einer Insel. Das ist der erste und wichtigste Unterschied. 

Der Zugverkehr aus anderen Ländern wird hier nicht so einfach einzudämmen sein. Wo die Briten nur wenige Möglichkeiten haben, Besucher zu emfangen, ist das in Deutschland an jeder Stelle möglich. So werden die Restriktionen bei uns wahrscheinlich andere sein.

Außerdem sprach die Tagesschau schon gestern Abend davon, dass es zum Ende der Weihnachtszeti in Britannien zu Engpässen an Obst und Gemüse kommen könnte, da nicht mehr so viel aus anderen Ländern eingeflogen würde. Auch das wird hierzulande wohl nicht passieren. Das liegt schon allein an der günstigen Lage Deutschlands.

Wie viel ansteckender ist eigentlich die neue Corona-Mutation beim Sex? Wir haben uns das mal angeschaut.