Überall auf der Welt rennen die Menschen den Corona-Impfungen hinterher. Zurecht: (Fast) jede:r will den Stoff – egal, ob Biontech, Astrazeneca, Moderna, Sputnik… Die meisten Menschen sagen sich: „Egal, geimpft ist geimpft.“ Doch was ist mit den Impfgegner:innen? Die brauchen offenbar ganz klar eine lockende Impfprämie, um in die richtige Richtung genudged zu werden.

Impfprämien werden immer absurder

Obwohl die meisten Menschen sich liebend gern den Anti-Corona-Stoff in den Arm jagen würden, heißt das noch lange nicht, dass man Impfungen nicht belohnen sollte. Auch wenn es nur kleine Prämien sind: Sie können Menschen tatsächlich dazu bringen, sich für eine Impfung gegen Corona zu entscheiden. Wir zeigen euch die absurdesten Impfprämien auf unserer coronaverseuchten Welt.

In unserem Podcast „Wein & Weiber“ haben wir eine Coronaleugnerin und Impfgegenerin zu Wort kommen lassen.

1. New York & Cannabis

Am 20.04.2019 war es soweit: Den New Yorker:innen wurde ein Tag beschert, der ihnen für immer im Gedächtnis bleiben wird. Seit Anfang des Jahres ist in der Stadt New York nämlich das Kiffen auf offener Straße erlaubt. So wurde am vergangenen Dienstag ein großes Cannabis-Happening organisiert.

2. Israel & leckere Snacks

Israels Impfoffensive zu Beginn des Jahres 2021 war wirklich beispiellos. Innerhalb kürzester Zeit schaffte es das Land, sich selbst durchzuimpfen. Vielleicht haben auch die Snacks dazu beigetragen, die die Impfer:innen an die Geimpften herausgaben. Vor den Ikea-Märkten gab es Pizzastückchen und Limo.

3. Deutschland & Geld?

Wie bekommt man die Deutschen dazu, sich flächendeckend für das Impfen auszusprechen und sich dann auch noch impfen zu lassen. Ich weiß, was ihr denkt: Wir sollten erst einmal organisiert bekommen, dass alle Menschen, die sich impfen lassen wollen auch geimpft werden können. Durchaus berechtigt. Doch auch jetzt schon lassen viele Menschen ihren Impftermin ausfallen, da sie den Impfungen nicht vertrauen. Wird eine Impfprämie die Menschen dazu bringen, dass sie der Impfung mehr vertrauen? Vielleicht…

In Deutschland wird vor allem auf geldliche Prämien gesetzt, um die Menschen an die Nadel zu bekommen: In einigen Supermärkten gibt es für Kund:innen einen Wertgutschein. Für Mitarbeiter:innen gibt es teilweise 200€-Prämien.

4. England & Bier

Großbritannien ist schon so viel weiter als wir beim Durchimpfen, dass hier nicht mal mehr eine normale Impfprämie sein muss. Stattdessen haben die Briten mal eben ihre Corona-Auflagen gelockert und die Menschen dürfen seit dem 12.04.2021 wieder viel mehr. Unter anderem dürfen sie sich wieder zu sechst in den Pubs treffen und gemeinsam trinken.