Na, auch schon „Geschenkideen Muttertag“ bei Google gesucht? Am kommenden Sonntag (9. Mai) ist es wieder soweit. Und wie so oft stehen Millionen von Menschen vor der Frage, was sie ihren Mamas Gutes tun können. Dabei scheinen einige den Sinn dieses Ereignisses nicht verstanden zu haben. Oder wie lässt sich sonst erklären, warum der Discounter Netto Klopapier zum Muttertag anpreist?!

Geschenkideen zum Muttertag gibt es viele, aber gut sind die wenigsten

Es gibt bestimmte Anlässe, da scheint es nicht ohne Kitsch zu gehen. Zum Valentinstag gibt’s das Mousepad mit einem Paar-Foto vom letzten Urlaub, zu Weihnachten das dreiunddrölfzigste Paar Socken und am Hochzeitstag irgendwas, wo ganz groß „Schatz“ drauf steht.

Das alles wird nur noch von absolut fürchterlichen Geschenkideen zum Muttertag getoppt. Das aktuellste Beispiel dafür ist der Discounter Netto, der doch tatsächlich in einem seiner Prospekte ein dreilagiges Toilettenpapier im „Muttertags-Design“ bewirbt. Geht’s noch?! Einer Twitter-Userin war das kürzlich aufgefallen. Die Entrüstung war verständlicherweise groß.

Damit du am 9. Mai etwas Ordentliches für deine Mama kaufst, haben wir uns die Mühe gemacht, Mütter zu fragen, was ihre schrecklichsten Präsente waren. Lies hier, welche Geschenkideen zum Muttertag du getrost vergessen kannst.

— Blanka Zufall geb. Wahnsinn (@BlankaZufall) May 1, 2021

Damit du am 9. Mai etwas Ordentliches für deine Mama kaufst, haben wir uns die Mühe gemacht, Mütter zu fragen, was ihre schrecklichsten Präsente waren. Lies hier, welche Geschenkideen zum Muttertag du getrost vergessen kannst.

1. Personalisierte Kissen, Decken oder Tassen

Welche Mama freut sich nicht über ein Kissen mit dem Spruch „Zuhause ist wo Mama ist“, einer Kuscheldecke mit einem Familienfoto „Beste Mama“ oder einer Tasse mit dem Claim „Ich hab nicht nur die beste Mama, sondern auch die beste Freundin“? Äh, ziemlich viele! „Ich habe zum Muttertag mal einen Bilderrahmen mit dem Satz ‚Hinter jedem Kind steckt eine großartige Mutter‘ bekommen. Ich war kurz sprachlos, aber bestimmt nicht vor Freude“, erzählt uns eine Mama.

Zwar kann man sich bei dieser Idee für ein Muttertagsgeschenk sicher sein, dass sich die Kinder Gedanken gemacht haben, aber ob eine Mama sich durch ein personalisiertes Kissen, eine Decke oder Tasse wirklich wertgeschätzt fühlt – fragwürdig.

Mutter, Tochter; Blumen
Es müssen nicht immer Blumen sein: Geschenkideen zum Muttertag dürfen ruhig etwas kreativer ausfallen. Foto: Xesai / Credit: fotostorm/gettyimages / fotostorm/gettyimages

Besser: Macht euer eigenes Fotoshooting! Personalisierter geht es gar nicht. Schnappt euch eine Kamera und knipst Bilder nach Lust und Laune. Aber: Bitte nicht die geschossenen Foto nächstes Jahr auf Kissen, Decken oder Tassen drucken lassen. Mache lieber ein schönes Fotoalbum, das sich deine Mama immer wieder anschauen kann.

2. Haushaltsgeräte aller Art

Um im Haushalt noch besser zu performen, kann es doch nicht schaden, der Mutter Geräte dafür zu schenken?! Oh, doch, kann es wohl! Leute, wir haben 2021! Das ganze Jahr ackert die Mama (und hoffentlich auch der Papa) schon in der Wohnung. Warum soll sie sich zum Muttertag über ein Bügeleisen, eine Nähmaschine oder ein Koch-Set freuen? „Vor ein paar Jahren hab ich von meinen Kindern mal einen Mixer bekommen, weil sie so gerne Smoothies trinken“, erzählt uns eine Mama. „Da musste ich kurz mal tief durchatmen. Haushaltsgeräte will doch niemand zum Muttertag!

Lidl war da 2018 anderer Meinung und bot unter der Headline „Zeit, Danke zu sagen“ jede Menge Gerätschaften für die gute Hausfrau an zum Muttertag versteht sich. Die Empörung war groß. Besonders auf Twitter wurde das Spielen mit Stereotypen und Geschlechterklischees angeprangert. Wer so Danke sagt, kann es gleich bleiben lassen.

— Pinkstinks.de (@pinkstinksde) May 3, 2018

Lidl war da 2018 anderer Meinung und bot unter der Headline „Zeit, Danke zu sagen“ jede Menge Gerätschaften für die gute Hausfrau an zum Muttertag versteht sich. Die Empörung war groß. Besonders auf Twitter wurde das Spielen mit Stereotypen und Geschlechterklischees angeprangert. Wer so Danke sagt, kann es gleich bleiben lassen.

Besser: Order ein Tasting-Set, das ganz auf den Geschmack deiner Mama zugeschnitten ist. So werdet ihr mit Cocktail-Sets ganz schnell euer eigener Barkeeper und könnt einen geselligen Muttertag zusammen verbringen.

3. Anti-Aging-Produkte

Ja, personalisierte Produkte und Haushaltsgeräte sind schon fies, aber die Idee, Anti-Aging-Produkte zum Muttertag zu verschenken, kommt wohl direkt aus der Hölle. „Von meinen Kindern gab es mal eine Antifalten-Creme zum Muttertag, weil sie mir so viele Sorgenfalten bereitet haben“, erzählt uns eine weitere Mama. „Die Idee war ja nett gemeint, aber das war trotzdem nicht das Geschenk, was ich mir erhofft habe.“

Frau Spiegel Creme Hautpflege
Anti-Aging-Produkte möchte wohl keine Mama zum Muttertag bekommen. Foto: pexels/Andrea Piacquadio / pexels/Andrea Piacquadio

Besser: Veranstaltet einen gemeinsamen Spa-Tag. Das geht auch in Corona-Zeiten. Maske, Massageöl, Haarkur & Co.  kauf dafür alles ein, was du für einen entspannten Tag mit deiner Mama brauchst und macht es euch zu Hause gemütlich. Darüber freut sie sich 1000 Mal mehr als über fiese Faltencreme.

Fazit: Jede Geschenkidee zum Muttertag sollte eine Sache beinhalten Zeit

Wie du siehst, kann man tatsächlich viel falsch machen, wenn es um die perfekte Idee für das Muttertagsgeschenk geht. Es gibt aber auch wirklich gute Möglichkeiten, deiner Mama Danke zu sagen.

Neben einem Fotoshooting, einem Tasting-Set oder einem Spa-Tag findest in diesem Artikel viele weitere wundervolle Ideen für den Muttertag. Sie alle haben eine Sache gemeinsam: Du verbringst Zeit mit deiner Mama. Das, so haben uns es auch die drei Mütter bestätigt, ist für sie das Allerwichtigste.

Falls du noch mehr Input für Muttagsgeschenke brauchst, wirst du hier fündig. Aber: Du hast dir noch nie Gedanken um den Ursprung des Muttertages gemacht? Hier erfährst du, warum es eine Verbindung zwischen dem Nationalsozialismus & dem Muttertag gibt.