„Absolute Frechheit!“, „Danke für nichts!“ oder „Geht’s noch?!“ – Das sind nur einige der wütenden Kommentare in den sozialen Medien von Gute Zeiten schlechte Zeiten. Eigentlich sollte die beliebte Vorabendserie am Mittwoch wie gewohnt um 19.40 Uhr ausgestraht werden. Doch wegen Angela Merkel schauten die GZSZ-Zuschauer nach wenigen Minuten buchtsäblich in die Röhre.

Merkel grätscht in „GZSZ“ rein

Es war einfach schlechtes Timing. Stundenlang hatten die Ministerpräsident:innen und Kanzlerin Merkel auf dem Corona-Gipfel über eine weitere Verlängerung des Lockdown konferiert. Pünktlich zum Beginn von GZSZ waren die Damen und Herren dann fertig. Für RTL Grund genug, die gerade begonenne Folge abzubrechen.

Stattdessen übertrug der Fernsehsender live die Pressekonferenz mit Angela Merkel, in sie über die Verlängerung bis zum 7. März berichtete. Auf Facebook, Instagram & Co. postete der Sender einen Hinweis, dass GZSZ für den Tag komplett entfällt. 

„GZSZ“-Fans stinksauer auf RTL

Die GZSZ-Fans sind dementsprechend sauer und bringen das auch im Netz zum Ausdruck. „Das wäre das Highlight meines Tages gewesen. Jetzt sitze ich hier mit meiner Pizza und kann mir den Inhalt anhören der auf 23 anderen Sendern, im Internet, Radio und sonst überall auch gezeigt wird, meint eine Instagram-Userin. Eine andere meint: „Das hätte auch noch ne halbe Stunde Zeit bis 20:15 Uhr gehabt wie die letzten Tage/Wochen! Echt enttäuschend von RTL!“

Dabei hat der Sender verkündet, dass die Folge am nächsten Morgen um 8.30 Uhr wiederholt wird und auch auf dem Streaming-Portal TVNow zu sehen ist. Für viele Fans wohl trotzdem kein Trost …

Im Video: Hier spricht Kanzlerin Merkel darüber, was passiert, wenn sich die Mehrheit nciht impfen lässt.

Noch mehr News?

Politikergehälter: Merkel, Trump oder Putin gehören nicht zu den Top-Verdienern der weltweiten Staatschefs.

Was ist eigentlich mit Angela Merkels Salamitaktik gemeint?