Donald Trumps Uhr tickt. Der Päsident der USA hat nur noch wenige Wochen im Amt. Und genau diese Zeit will er jetzt zu seinem Vorteil nutzen. Denn laut der New York Times plant er, seinen Sohn Donald Jr. und Tochter Ivanka sowie ihren Ehemann Jared Kushner präventiv zu begnadigen. Auch für seinen Anwalt Rudy Giuliani soll Trump das planen.

Doch: Wie erfolgreich wäre Trumps Plan? wmn fasst die Situation kurz und knapp zusammen.

Trump: Kinder vor Ermittlungen nach seiner Amtszeit schützen

Die renommierte Zeitung hat diese Infos von zwei Personen, die sich um die Angelegenheit kümmern sollen. Demnach befürchtet der Präsident, dass ein Justizministerium, das von seinem Nachfolger Joe Biden geführt werden würde, gegen seine Kinder ermitteln würde. Doch: Was genau gäbe es da überhaupt zu ermitteln? Was befürchtet Trump? Eine kurze Übersicht:

Erfahre im Video, wie Donald Trumps Kindheit war…

  • Donald Trump Jr. wird vorgeworfen, mit russischen Kontakten über Informationen verhandelt zu haben – die Hillary Clinton im Wahlkampf 2016 schaden sollten.
  • Jared Kushner machte den Bundesbehörden gegenüber falsche Angaben, um eine Sicherheitsfreigabe für das Weiße Haus zu bekommen.
  • Ivanka Trump und Sohn Eric werden unter anderem Steuerdelikte vorgeworfen. 
  • Auch Bestechungsversuche könnten eine Rolle spielen.

Würde Donald Trump damit durchkommen?

Völlig ungewöhnlich ist es nicht, dass ein Präsident der USA noch Straferlasse zum Ende seiner Amtszeit umsetzt. Letzte Woche hatte Trump bereits die Ermittlungen gegen seinen ehemaligen Sicherheitsberater Michael Flynn beendet. 

In Washington wird momentan auch darüber gesprochen, ob es Donald Trump gelingen könnte, sich selbst für mögliche Gesetzesverstöße auf Bundesebene zu begnadigen. Immerhin gehen einige Experten davon aus, dass er selbst schon mit einem Bein im Gefängnis steht.

Der Plan für seine Kinder würde allerdings dadurch erschwert werden, dass sogenannte präsidiale Amnestien nur Relevanz auf Bundesebene haben. Bei Verbrechen auf Bundesstaaten- oder lokaler Ebene hingegen sind sie nutzlos. 

Aber: Die Steuer-Probleme wären genau ein solcher Fall…

Mehr zum Thema?

Von wegen pleite: So reich ist Donald Trump wirklich & mit diesen geschickten rhetorischen Mitteln schafft er es, dass viele Menschen an seinen Lippen hängen.