Die 2000er-Mode ist nicht für jeden und war definitiv eine spezielle Mode-Ära, die zwar ei paar coole Looks hervorgebracht hat, allerdings auch diese, bei denen man nur den Kopf schütteln konnte. Doch die 2012er-Jahre waren der Höhepunkt der ‚grässlichen‘ Fashion-Trends. Wir zeigen dir, welche fünf modischen Dinge niemals ihr Comeback haben dürfen.

Wie TikTokerin @gigi.mw so schön sagt: Fashion-Trends recylen sich immer wieder. Das kann super sein, denn die Mode der 80er– und 90er-Jahre war Kult und ist es auch wieder. Aber die Trends aus den 2012er-Jahren, wo wir alle sicherlich die ein oder andere Modesünde begangenen haben, waren schon next level. In ihrem Video stellt die junge Frau vor, welche Fashion-Trends lieber Out bleiben, anstatt wieder In zu werden.

Bevor sie mit ihrem ‚Ranking‘ anfängt, gibt sie ihren Zuschauer:innen aber noch einen kleinen Disclaimer mit auf den Weg: „Bitte nehmt das nicht zu ernst, wenn ihr diese Trends mögt. Ich denke ernsthaft, dass jede Frau mit Selbstbewusstsein bezaubernd sein kann.“

1. Die Galaxy-Leggins

Alle hatten sie und wenn nicht, dann wollte sie jeder: Die Galaxy-Leggings kam als Low-Waist-Hose daher, die voll mit bunten Galaxien und Sternen war. Was man dazu anziehen sollte? Niemand wusste oder weiß es so recht. @gigi.mw lässt ihre ‚Wut‘ vor allem an den Katzen- und Hundeprinten aus, die sich auf auf dieser besonderen Leggins befanden. Bunter ging es tatsächlich nicht. „Bitte, Leute… lasst uns das einfach nicht tun“, sagt die TikTokerin und das zurecht.

2. Eulen in allen Formen

„Ich weiß nicht, was diese Obsession mit Eulen genau war, aber ich will das nie wieder sehen.“ Recht hat sie auch hier. Die Tiere waren vor allem in Kettenformen unglaublich beliebt und ließen sich immer im gleichen Design finden – welches auch gut und gerne auf vielen T-Shirts verewigt wurde.

Eulenkette
Eulenketten waren ein Fashion-Trend, der hoffentlich nie wieder zurückkommt. Foto: simonidadjordjevic/Getty Images via canva

3. „Keep Calm and…“ T-Shirts

Geben wir es zu: Mindestens ein „Keep Calm and…“ T-Shirt fand sich damals in unserem Kleiderschrank. Und nicht nur das: Wir posteten dieses ‚Meme‘ auch auf unserer Facebook-Pinnwand oder in einer verschwommenen Version in unserem Instagram-Feed (denn damals gab es Storys noch lange nicht). „Sie hatten das in jedem einzelnen Szenario und es ist einfach nicht nötig“, lautet der Kommentar der TikTokerin.

4. Schnauzbart-Designs

Das ‚Moustache“-Design war überall. Auf Tassen, auf Shirts, auf Mützen, auf Ketten, einfach ÜBERALL. Wir haben keine Ahnung, wo dieser Fashion-Trend herkam, noch weiß die TikTokerin, warum sie diesen Trend überhaupt mitgemacht hat. Laut der jungen Frau haben alle anscheinend versucht so cool zu sein, wie ein ‚gebildeter Europäer‘. Wir werden es wohl nie erfahren.

Moustaches
Was hatte es mit dem Fashion-Trend rund um Moustaches auf sich? Niemand weiß es so genau. Foto: DegImages via canva

5. Low Waist Jeans

Sind wir einfach mal ehrlich: Die Low Waist Jeans hat doch niemandem gutgetan, oder? Manche waren in den 2000ern sogar so niedrig geschnitten, dass man beinahe den Schambereich gesehen hat. Diese Jeans hat aber laut TikTok und den führenden Retro-Styles der Videoplattform ihr Comeback. Wir finden: Das muss nicht unbedingt sein.

Vor allem im Jahre 2022 trägt man die Hüftjeans anscheinend wieder überall. Wenn du diesem Trend verfallen möchtest und nicht genau weißt, wie du beim Stylen vorgehen sollst, haben wir einen kleinen Guide für dich, wie du die Hüftjeans stylen kannst.

Sicherlich gab es auch viele Fashion-Trends dieser Jahre, die es wert sind recycelt zu werden. Jedoch sind die, die die TikTokerin in ihrem Video anspricht, wirklich nicht eines Comebacks würdig. Für eine Motto-Party wären diese Modeteile allerdings der echte Kracher.

Das könnte dich auch noch interessieren: