Chef:innen machen einen großen Teil der Arbeitsatmosphäre aus. Wenn dein:e Chef:in unfreundlich, egoistisch oder sogar boshaft ist, haben die Angestellten meistens nicht viel zu lachen. Was aber, wenn du einen Narzisst als Chef hast? Wir erklären dir, wie du es erkennst.

Narzisst als Chef: Das sind die Eigenschaften eines Narzissten

Um herauszufinden, ob dein:e Chef:in ein:e Narzisst:in ist, musst du natürlich erstmals wissen, was Narzissmus ausmacht und wie man ihn erkennt.

Unter Narzissmus versteht man umgangssprachlich die Selbstverliebtheit einer Person. Eine auf sich selbst bezogene Person, welche anderen Menschen keine oder geringere Beachtung schenkt, wird als Narzisst bezeichnet. Davon abgrenzen muss man aber eindeutig die narzisstische Persönlichkeitsstörung. Dabei handelt es sich nämlich um eine psychische Erkrankung, die diagnostiziert werden muss.

Woran du also erkennst, dass dein:e Chef:in narzisstische Züge hat, erfährst du jetzt.

1. Dein:e Chef:in kann mit Kritik nicht umgehen

Wenn dein:e Chef:in mit Kritik nicht umgehen kann, können das die ersten Anzeichen für Narzissmus sein. Oft fühlen sich Narzisst:innen nämlich persönlich angegriffen, schießen sofort zurück und können ihre eigenen Fehler nicht eingestehen. Wenn dann auch noch dazu kommt, dass klare Fehlentscheidungen als große Errungenschaft oder Erfolg dargestellt werden, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass du eine:n Narzisst:in vor dir hast.

Frau nachdenklich
Ein Punkt an dem du erkennen kannst, dass dein:e Chef:in ein Narzisst ist, ist die Kritikunfähigkeit. Foto: imago images/Westend61 /

2. Dein:e Vorgesetzte:r stellt sich selbst im besten Licht dar

Wenn dein:e Chef:in nach dem Motto „Bescheidenheit ist eine Tugend“ lebt, handelt es sich ganz sicher NICHT um eine:n Narzisst:in. Denn wenn diese eines nicht sind, dann ist es bescheiden. Du erkennst den Narzissmus in einer Person leicht daran, wie oft er oder sie von sich spricht, die eigenen Erlebnisse in Situationen einbringt und auch ungefragt über Erlebtes berichtet. Wenn dann auch noch dazu kommt, dass anderen Menschen über den Mund gefahren oder ihnen nicht zugehört wird, handelt es sich sicher um eine:n Narzisst:in.

3. Aufbrausendes & übertriebenes Verhalten

Diese Charaktereigenschaft hängt oftmals mit der nicht vorhandenen Kritikfähigkeit zusammen. Wenn sich ein:e Narzisst:in gekränkt fühlt, kommt es nicht selten vor, dass er oder sie aufbrausend und übertrieben reagiert. Oftmals wird sich dann im Ton vergriffen und sogar Kolleg:innen oder Angestellte angeschrien. Wenn das passiert, ist allerdings ein Punkt erreicht, an dem du dich wehren solltest. Wie du mit narzisstischen Eigenschaften deines Chefs oder deiner Chefin umgehst, erfährst du jetzt.

Young couple arguing in a cafe. Relationship problems (romankosolapov)
Narzisst:innen reagieren oftmals aufbrausend und ungehalten. Foto: imago/romankosolapov /

So gehst du damit um, wenn du einen Narzisst als Chef hast

Vorab muss man sagen, dass du es wahrscheinlich nicht schaffen wirst, eine:n Narzisst:in zu ändern und es daher auch nicht versuchen solltest. Ganz wichtig ist aber auch, dass du dir nicht alles gefallen lassen darfst. Wenn der Narzissmus in Bossing, also das Mobbing durch Vorgesetzte gipfelt, solltest du dir Hilfe holen und das Verhalten melden.

Hilfreiche Tipps, um den Umgang zu erleichtern sind aber beispielsweise eine detaillierte Einbindung deines Chefs/deiner Chefin in alle Projekte, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und ein starker Zusammenhalt zwischen Kolleg:innen. Wenn ihr gemeinsam die Eigenarten eures Chefs/eurer Chefin nicht zu ernst nehmt und füreinander einsteht, ist es deutlich einfacher, damit umzugehen.

Wenn der Narzissmus deines Chefs/deiner Chefin ein konstruktives Arbeiten allerdings unmöglich macht, solltest du dir Hilfe beim Aufsichtsrat holen oder überlegen den Job zu wechseln. Denn nur weil dein:e Vorgesetzte:r ein Ego-Problem hat, solltest du nicht darunter leiden müssen.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann solltest du unbedingt auch hier vorbeischauen.