Veröffentlicht inJob

Absolutes No-Go: Diese 6 Dinge solltest du am Arbeitsplatz niemals sagen

Wir verbringen so viel Zeit an unserem Arbeitsplatz, da verschwimmen manchmal die Grenzen zwischen Privatem und Beruflichem. Dabei ist es sehr hilfreich, eine gewisse Professionalität am Arbeitsplatz zu halten.

© Getty Images / fizkes via Canva

Diese Sätze solltest du jeden Tag sagen

Manchmal vergisst man, wie wichtig Worte sein können. Wir zeigen dir, welche Sätze du jeden Tag sagen solltest für die mentale Gesundheit.

Wir verbringen im Zweifelsfall mehr Zeit an unserem Arbeitsplatz, als Zuhause. Der Arbeitsplatz sollte deswegen ein professionelles Umfeld sein, in dem die Mitarbeiter:innen zusammenkommen, um ihre jeweiligen Aufgaben und Pflichten zu erfüllen. Das bedeutet, dass es bestimmte Dinge gibt, die unbedingt vermieden werden sollten, um ein positives und respektvolles Arbeitsumfeld zu erhalten. Hier sind sieben Dinge, die am Arbeitsplatz auf keinen Fall gesagt werden sollten:

1. Rassistische Aussagen

Die Verwendung rassistischer oder ethnischer Herabsetzungen ist niemals akzeptabel, insbesondere nicht in einem beruflichen Umfeld. Solche Bemerkungen können verletzend und beleidigend sein und eine Atmosphäre der Feindseligkeit und des Misstrauens schaffen. Darüber hinaus kann diese Art von Sprache auch zu rechtlichen Schritten führen, wenn sie als diskriminierend angesehen wird.

2. Sexuelle Belästigung oder Anspielungen

Der Arbeitsplatz sollte ein Ort sein, an dem sich die Mitarbeiter:innen sicher und respektiert fühlen, und sexuelle Belästigung oder Anspielungen können dieses Gefühl der Sicherheit untergraben. Bestimmte Bemerkungen oder Gesten können dazu führen, dass sich Menschen unwohl fühlen und ein unangenehmes Arbeitsumfeld entsteht.

3. Klatsch und Gerüchte

Klatsch und die Verbreitung von Gerüchten können dem Arbeitsplatz schaden und zu Spannungen unter den Mitarbeiter:innen führen. Außerdem ist es unethisch und unprofessionell, sich so zu verhalten.

4. Politische Ansichten

Zwar hat jeder das Recht auf eine eigene politische Meinung, doch ist es wichtig, diese am Arbeitsplatz nicht unbedingt mit allen zu teilen. Politische Diskussionen können schnell hitzig werden und zu einer Spaltung der Belegschaft führen. Dabei ist es natürlich immer auch vom Unternehmen abhängig, in wie weit politische Diskussionen zur Unternehmenskultur passen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

5. Negative Äußerungen über Arbeitskollegen

Negative Äußerungen über Kolleg:innen können ein feindseliges Arbeitsumfeld schaffen und auch deren Ruf schädigen. Es ist wichtig, eine positive und unterstützende Arbeitskultur aufrechtzuerhalten, und negative Kommentare über Kolleg:innen können diese untergraben.

6. Obszönität

Der Gebrauch von Schimpfwörtern am Arbeitsplatz kann beleidigend und unangemessen sein und eine unprofessionelle Atmosphäre schaffen. Es ist wichtig, am Arbeitsplatz ein professionelles Auftreten zu wahren, und die Verwendung von Schimpfwörtern widerspricht diesem Grundsatz.

Professionalität am Arbeitsplatz

Es ist wichtig, darauf zu achten, was am Arbeitsplatz gesagt wird. Indem man diese sieben Dinge vermeidet, können die Mitarbeiter:innen ein positives und respektvolles Arbeitsumfeld aufrechterhalten und eine Kultur der Professionalität und Positivität schaffen.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.