Xavier Naidoo
Xavier Naidoo glaubt an einige Verschwörungstheorien (Photo: imago images / Kadir Caliskan)

An diese Verschwörungstheorien glaubt Xavier Naidoo noch

Xavier Naidoo steht derzeit wegen seiner krassen Verschwörungstheorie im Rampenlicht. Woran er noch so alles glaub? Sieh selbst...

Xaivier Naidoo wird gerade hart für seine rassistischen Aussagen kritisiert und für seine peinlichen YouTube-Videos ausgelacht. Wenn das Ganze nicht so traurig wäre, würden auch wir herzhaft darüber lachen. 

Nagut, zugegeben: Wir haben herzhaft darüber gelacht. Hier sind alle Verschwörungstheorien, an die Xavier Naidoo glaubt.

Doanld Trump Whataboutism
Amerika ist für Xavier nicht nur wegen Trump der Feind.

1. Amerika ist der Feind

Ja, klar. Donald Trumps Whataboutism geht derzeit jedem ziemlich auf den Senkel. Bei Xavier Naidoo sitzt die Angst und der Hass allerdings viel tiefer. Seinem Antiamerikanismus macht er beispielsweise in dem Song Goldwagen Luft, indem er sagt "911, London und Madrid/ jeder weiß, dass al-Qaida nur die CIA ist".

Wir haben bereits davon berichtet, wie weit Xavier Naidoos Rechtsradikalität wirklich geht. In einem YouTube-Video zeigt er uns, was in ihm steckt. Wir haben den Songtext für euch interpretiert.

2. Deutschland gibt es gar nicht

Wieder die Amerikaner. Naidoo nimmt es den Allierten noch immer übel, dass sie nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland einmarschierten. Genau wie viele seiner rechten Glaubensgenossen vertritt er die These, dass unser Land noch immer von den Amerikanern besetzt sei. 

2011 erklärte er im ARD-Morgenmagazin zudem, dass es keinen offiziellen Friedensvertrag gäbe und Deutschland somit auch kein Land sei.

3. In Deutschland gibt es kein Recht

Naidoo geht nach eigenen Angaben beim Gespräch mit Oliver Janich nicht wählen. Er wolle bei einem Unrechtssystem nicht auch noch am Unrecht teilhaben. Alles klar, Herr Kommissar. Es hat niemand behauptet, dass die deutsche Demokratie perfekt ist, aber sie als unrecht zu betitelt ist doch schon sehr dreist.

Xavier Naidoo
Xavier Naidoo ist sich sicher, die Wahrheit zu kennen.

4. Irgendwas mit Kinerschändern & Ritualmorden

Kinder sollen von sogenannten Qultisten entführt worden sein. Was wollen die Kinderschänder mit den Kleinen? Na, klar: Ihr Blut abszapfen, um das darin enthaltene Adrenochrom zu gewinnen. Dieses Elixier soll angeblich jung machen. 

Xavier Naidoo spricht in seinen Videos davon, dass diese Kinder gerade in vielen Ländern der Welt befreit werden und das ganze Ausmaß jetzt erst ans Licht kommt.

Frau mit Mundschutz vor Stadtkulisse
Mundschutz zu tragen ist nach Naidoos Meinung kompletter Schwachsinn.(Photo: Jun)

5. Corona existiert nicht

Natürlich glaubt Xavier Naidoo auch nicht an den Coronavirus. Wie denn auch? Er ist sich sicher, dass sogenannte Schattenregierungen sich den Virus ausgedacht haben, um die globale Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. 

In Wahrheit sei nämlich nicht der Coronavirus unser Problem, sondern eben besagte Kindermorde aus Nummer 4. Die bösen lenken also uns Dumme mit Corona ab, um endlich das Elixier des Lebens trinken zu können.

Xavier ist nicht der Einzige mit Verschwörungstheorien

Wir haben euch bereits erklärt, welche verrückten Verschwörungstheorien es rund um den Coronavirus gibt. Diese 3 Corona-Theorien sind die bekanntesten.

Wie du Fake News erkennst und wie du im Zweifelsfall damit umgehen solltest, erklären wir dir hier. Eine Corona-Fake-News haben wir hier für dich zusammengestellt.


Business