Grippe-Impfung
Positiver Nebeneffekt: Eine Grippe-Impfung kann laut zweier Studien wohl auch gegen Corona helfen. (Photo: Unsplash/CDC)

Studien: Grippe-Impfung kann auch vor Corona schützen

Schützt uns eine einfache Grippe-Impfung auch indirekt vor Corona? Das besagen jetzt die Ergebnisse 2 neuer Studien. Unglaublich, was ForscherInnen herausfanden!

Wenn das stimmt, könnte der Run auf die Impfdosen noch größer werden! Neue Forschungsergebnisse deuten nämlich darauf hin, dass der Influenza-Impfstoff nicht nur das Immunsystem stärken kann, sondern sogar das Coronavirus bekämpfen kann. Eine Grippe-Impfung gegen Corona? Wir stellen die aktuellen Erkenntnisse vor.

So wirkt sich die Grippe-Impfung auf Corona aus

In zwei großen Studien mit insgesamt 100.000 Probanden aus Italien und Brasilien machten ForscherInnen eine unglaubliche Entdeckung: Dort, wo in Zeiten der Corona-Pandemie gegen Grippe geimpft wurde, ging der Anteil der Patienten, die eine Intensivpflege benötigen, deutlich zurück. Und nicht nur das: Auch auf die Todesfälle durch oder mit Covid-19 hätte die Grippe-Impfung einen immensen Einfluss, berichtet die britische Zeitung Daily Mail.

Die Ergebnisse im Einzelnen: Wurden weniger als 30 % der Patienten gegen die Grippe geimpft, starben etwa 150 pro 100.000 Menschen durch das oder mit dem Coronavirus. Waren sogar 70 % gegen die Grippe immunisiert, sank die Zahl der Todesfälle dramatisch. Weniger als 10 Tote von 100.000 Einwohnern wurden demnach verzeichnet.

Hier erfährst du alles zum Thema Corona im Video!

Was bedeuteten die Untersuchungsergebnisse?

Doch wie kommt es zu diesen Zahlen? Sowohl die brasilianischen als auch die italienischen WissenschaftlerInnen kamen zu der gleichen Vermutung:  Womöglich aktiviert der Grippe-Impfstoff das Immunsystem so stark, dass zumindest der Verlauf einer Infektion mit dem Coronavirus verlangsammt werden kann.

„Das bedeutet, dass die Grippe-Impfung jetzt auch eine Waffe im Hinblick auf die Vorbeugung von Coronaviren ist", erklärt Peter Openshaw, Professor für experimentelle Medizin am Imperial College London gegenüber Daily Mail.  "Dies ist möglicherweise eine der wenigen wirksamen Maßnahmen, die wir in diesem Winter ergreifen können."

Schon gelesen?

In einer vorangegangene Studie fanden ForscherInnen heraus, dass die Grippe durch eine Corona-Ansteckung verstärkt wird. 

Bis zu 28 Tage hält das Coronavirus sich auf bestimmten Oberflächen. Efahre hier, welche das sind!

Die Symtome von Corona und der Grippe sind sich zum Verwechseln ähnlich. Dennoch gibt es einen großen Unterschied, der es verrät.