Veröffentlicht inGeld

Geld verdienen mit Immobilien: 3 schnelle Möglichkeiten

Du hast etwas Geld übrig und weißt nicht, was du damit machen sollst? Wir bieten dir 3 Investitionsmöglichkeiten an.

Geld in Immobilien investieren: 3 Tipps
© imago images via canva. [M]

Altersvorsorge Tipps: Was solltest du tun, um im Alter ausgesorgt zu haben?

Du arbeitest schon viele Jahre, verdienst mittlerweile ganz gut und wünschst dir als nächsten Schritt vielleicht ein Eigenheim oder zumindest irgendeine Möglichkeit, dein Geld gut anzulegen. Du hast aber keinen Plan, wie? Welche drei einfachen Möglichkeiten es für dich als Anfänger gibt, dein Geld in Immobilien zu investieren, erklären dir die Finanz-Experten Kamiar und Maurice von Teaching Finance und der Immobilien-Profi Tommy Primorac alias Immo Tommy auf Social Media.

Wie und wo investiere ich mein Geld richtig?

Einige Finanz-Experten haben schon eine große Community auf Social Media zusammenbekommen. Ihre Tipps richten sich nämlich nicht nur an absolute Überflieger, sondern auch an absolute Beginner, die zum ersten Mal mit dem Begriff Börse und Steuererklärung kommen. Auch beim Thema Immobilien(-Kauf) kennen sie sich aus und schlagen dir, als blutigen Anfänger, drei Möglichkeiten vor, wie du dein Geld in Immobilien investieren kannst.

1. Fix & Flip

Die Möglichkeit ist für Menschen mit viel Eigenkapitel und einem Händchen fürs Handwerkern. Du kennst doch bestimmt so TV-Shows wie „Haus-Flipping mit Tarek“ oder „Fixer Upper“. Diese Leute kaufen alte Immobilien und machen sie schön. Und das kannst du auch: Du kaufst ein altes Haus, sanierst es, renovierst es und verkaufst es dann für viel Geld wieder weiter. Das nennt sich „Fix & Flip“. Das „Fix and Flip“-Prinzip erfordert sorgfältige Recherche, Planung und Kenntnisse des Immobilienmarktes, um erfolgreich zu sein.

Es kann eine lohnende Möglichkeit sein, schnell Gewinne aus Immobilieninvestitionen zu erzielen, aber es beinhaltet auch Risiken, wie Kostenüberschreitungen, unvorhergesehene Probleme bei der Renovierung oder Marktunsicherheiten. Vieles kann schiefgehen! Eine gründliche Analyse und das Arbeiten mit Fachleuten wie Bauunternehmern, Immobilienmaklern und Finanzberatern sind daher empfehlenswert, um erfolgreich im „Fix and Flip“-Bereich zu sein.


2. Möglichkeit „Buy and Hold“

Diese Möglichkeit „Buy and Hold“ ist für Menschen, mit Sitzfleisch. Du kaufst eine Wohnung oder ein Haus und wirst zur/zum Vermieter:in. Und über die vielen Jahre zahlt dein Mieter deine eigene Immobilie so für dich ab.

Anstatt eine Immobilie in diesem Fall schnell zu verkaufen, hältst du sie als Anleger:in über einen längeren Zeitraum, um Mieteinnahmen zu erzielen und langfristig von steigenden Immobilienwerten zu profitieren. Diese Strategie erfordert eine gründliche Analyse des Immobilienmarktes, die Auswahl rentabler Standorte und eine effiziente Verwaltung der Immobilien.

Dein Ziel besteht darin, ein passives Einkommen aus den Mietzahlungen zu erzielen und langfristig von einer Wertsteigerung der Immobilien zu profitieren. Und irgendwann im Alter kannst du dort vielleicht selbst einziehen. Eine Win-Win-Situation, wenn alles gut geht.

Hier das Video von Tommy, Kamiar und Maurice zum Thema:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Noch mehr zum Thema Geld sparen findest du hier


3. Investiere dein Geld in REITS

Die Möglichkeit ist ideal für Menschen, die kein großes Eigenkapital für eine ganze Immobilie haben. Mit ganz geringeren Beträgen kannst du hier schon in sogenannte Immobilienfonds investieren. Wie Tommy Primorac alias Immo Tommy in seinen Videos verrät, hat das den folgenden Vorteil: Du hast keine Kosten für Instandhaltung oder sonstige Dinge brauchst. Du investierst auch nicht nur in eine Immobilie, sondern direkt in Hunderten von Immobilien.

REITs (Real Estate Investment Trusts) ermöglichen dir als Anleger, indirekt in Immobilien zu investieren. Sie sammeln Kapital von Investoren und erwerben, entwickeln und verwalten verschiedene Immobilien. Sie investieren in Wohn- und Gewerbeimmobilien und schütten einen Großteil ihres Einkommens als Dividenden an Aktionäre aus. Damit bieten sie regelmäßige Einnahmen. REITs sind für Privatanleger und institutionelle Investoren geeignet, da sie den Zugang zum Immobilienmarkt erleichtern, ohne dass Anleger Immobilien direkt besitzen müssen. REITs sind attraktiv, um langfristiges Einkommen zu generieren und von Wertsteigerungen zu profitieren.

Bist du jetzt hoch motiviert, dein Geld gut zu investieren? Dann such dir eine/n Berater:in aus dem Fach, die/der dich mit allen Details vertraut macht.