In dieser Folge sprechen wir über Disneyfilme und die Rollenklischees, die dabei vermittelt werden.

Minute 5: Zunächst sprechen wir darüber, wieso es sich lohnt Disneyfilme zu schauen oder eben auch nicht. Außerdem verraten wir euch unsere Lieblingscharaktere.

Minute 17: Wir sprechen über das berühmte Märchen von Aschenbrödel und inwieweit das Original anders ist.

Minute 22:  Nun gehen wir tiefer in die Disneyfilme herein. Dabei beginnen wir mit Ariel und inwieweit sie sich unterordnet oder eben nicht.

Minute 27: Wir sprechen über Disneyprinzessinnen, welche Kriterien sie erfüllen müssen und warum es überhaupt wichtig ist, eine Disneyprinzessin zu sein.

Minute 30: Beginnen wir beim Urschleim und den ersten Disneyprinzessinnen und welches falsche Frauenbild dabei vermittelt wird. Dabei erfahrt ihr, welche Rolle Schneewittchen dabei spielt.

Minute 40: Mona berichtet von ihrem Lieblingsfilm von Disney und weswegen dieser das komplette Gegenteil von diesem Frauenbild ist, aber es andere Klischees zeigt.

Minute 46: Danach geht es weiter mit Jasmin aus dem Film Aladin, welche eine rebellische Seite an sich hat.

Minute 50: Auch beim Disneyfilm Shrek gibt es positive und negative Seiten. Denn es wird gezeigt, dass man in Beziehungen Kompromisse eingehen muss. Allerdings müssen sie zuerst gleich sein, um zusammen sein zu können, was fraglich ist.

Minute 54: Ist die Aufgabe von der Prinzessin Belle den Mann zu retten? Und wie sieht es mit den neuen Disneyfilmen aus, wie Frozen?

Minute 1:03:20: Auch bei den neuen Disneyfilmen werden weibliche Personen noch klischeehaft dargestellt.

Minute 1:09:00: Wie wird wohl die Zukunft von Disneyfilmen aussehen? Das sind die Merkmale eines Disneyfilms.

Von Ariel bis hin zu Shrek.

Alle Folgen des Wein & Weiber Podcasts gibt es hier.

Facebook: wmndeutschland

Instagram: wmn.de

TikTok: wmn_germany

Fragen, Liebesbriefe & Anmerkungen an: wmn@funkedigital.de