Gerade wer Kinder hat, bemüht sich jedes Jahr, die (Vor-)Weihnachtszeit so besonders, gemütlich und unvergesslich zu gestalten wie nur möglich. Damit dir die Ideen nicht ausgehen, haben wir die besten Weihnachtsaktivitäten für dich zusammengesucht. Lass dich inspirieren!

Familie an Weihnachtstafel
Gerade mit Kinder heißt es kreativ sein in der Weihnachtszeit. Credit: Pexels /

Weihnachtsaktivitäten mit Kindern – Eine magische Zeit!

Die meisten Kinder freuen sich schon Monate vor Weihnachten auf diesen ganz besonderen Tag. Klar – Die Geschenke, die man sich gewünscht hat spielen auch eine Rolle, aber oftmals ist es die Gemütlichkeit und der Ausbruch aus dem Alltag, den die Kinder genießen. An welchem Tag im Sommer backt man schließlich den ganzen Nachmittag Plätzchen oder guckt einen Film nach dem anderen…

1. Weihnachtsfilme schauen

Fernsehabende waren in der Kindheit doch für jeden etwas Besonderes. Eingekuschelt auf der Couch, eine heiße Schokolade in der Hand und ein bisschen länger aufbleiben als sonst: Keine andere Zeit bietet sich so gut dafür an wie die Weihnachtszeit. Ihr könnt euch zum Beispiel jeden Adventssonntag einen Weihnachtsfilm aussuchen, den ihr mit der ganzen Familie guckt. Welche wunderschönen Weihnachtsfilme für Kinder es gibt, haben wir dir bereits zusammengestellt – schau vorbei!

2. Plätzchen backen

Was gibt es für eine schönere Weihnachtsaktivität als in der Küche mit Teig, Streuseln und Zuckerguss herumzuspielen? Plätzchen backen ist die perfekte Aktivität, denn es macht allen Beteiligten Spaß, ist einfach, füllt einen ganzen Nachmittag und das Beste – man hat danach einen Haufen leckere Plätzchen zum Naschen. Wenn ihr dann noch Weihnachtslieder von Rolf Zuckowski hört, kann der Nachmittag nicht mehr besser werden! Pssst, wie vegane Weihnachtsplätzchen funktionieren, erfährst du hier.

Plätzchen backen Kinder Weihnachtsaktivität
Plätzchen backen ist für jedes Kind der Hit! Credit: shutterstock/Evgeny Atamanenko

3. Besuch im Weihnachtstheater

In vielen Städten ist es inzwischen Tradition, dass im städtischen Theater zur Weihnachtszeit ein Märchen aufgeführt wird. Oftmals gehen ganze Schulklassen oder Kindergartengruppe hin, natürlich könnt ihr so einen Besuch aber auch zum Familienereignis machen. Die Musik, die Schauspieler:innen und die festliche Umgebungen bringen euch sicher alle in Weihnachtsstimmung!

Tipp: Dieses Jahr solltest du dich rechtzeitig informieren, ob das Theater in eurer Nähe solch eine Vorstellung hat. Die Karten werden sicher limitiert sein – es lohnt sich also schnell zu sein!

4. Schlittschuhfahren

Während Schlittenfahren und Schneemann bauen vom Schnee abhängig sind, gibt es Schlittschuhbahnen jedes Jahr. Ob eine temporär aufgebaute oder eine ganzjährige in der Eishalle – Schlittschuhfahren begeistert (fast) jedes Kind. Wenn ihr das erste Mal dieser Weihnachtsaktivität nachgeht, empfiehlt es sich einen Kurs für dein Kind zu buchen oder ihm/ihr zumindest einen „Pinguingehilfen“ an die Hand zu geben. So vermeidest du schmerzhafte Stürze und die Gefahr, dass diese Weihnachtsaktivität nächstes Jahr nicht mehr so beliebt ist…

5. Fröbelsterne basteln

Zugegeben – diese Weihnachtsaktivität ist eher etwas für Kinder ab sieben oder acht Jahren. Wenn dein Kind aber in diesem Alter ist, ist es die perfekte Weihnachtsaktivität. Die schönen Sterne brauchen zwar etwas Fingerfertigkeit und Geduld, aber wenn man den Dreh erstmal heraus hat, kann man ganz schnell in die Massenproduktion übergehen. Die Papierstreifen und Anleitung findest du in fast jedem Schreibwarengeschäft oder natürlich im Internet. Viel Spaß!

Weihnachtsbaum Familie
Die Weihnachtszeit ist die gemütlichste Zeit des Jahres. Credit: imago images/Westend61 /

Weihnachten – Zeitvertreib bis zur Bescherung!

Weihnachten ist zwar einer der schönsten Tage des Jahres, aber auch – und nicht nur für Kinder – der Tag, an dem die Geduld am meisten auf die Probe gestellt wird. Was kannst du also machen, um deine Kinder bis zu Bescherung bei Laune zu halten? Nur einige Ideen wären: Ein langer Spaziergang mit Schneeballschlacht und Schneemann bauen (sofern das Wetter es zulässt), die Kinder bei den Vorbereitungen des Weihnachtsessens einbinden, das weihnachtliche Fernsehprogramm rauf- und runtergucken, ein Dankeschön-Brief für den Weihnachtsmann schreiben. So merken deine Kinder gar nicht, wie die Zeit vergeht und plötzlich steht die Bescherung schon kurz bevor.