Begleiten dich auch bis heute die Sprüche, die deine Eltern gebetsmühlenartig immer wieder wiederholt haben? Mach dies nicht, tu das nicht … Meistens hat man sich dran gehalten, manchmal aber auch nicht. Wie viel Wahrheit tatsächlich hinter den bekanntesten Elternsprüchen steckt, erfährst du hier!

Elternsprüche: Seit Generationen der Albtraum eines jeden Kindes

Wir alle kennen diese Sprüche, die unsere Eltern uns gepredigt haben – meistens, damit wir eine gewisse Sache unterlassen. Viele Kinder haben diese Sprüche so verinnerlicht, dass sie einige Dinge bis heute nicht machen. Aber ist das sinnvoll? Wir zeigen dir, wie viel Wahrheit hinter den Elternsprüchen steckt.

baby weint schwarz kind papa mama eltern
Hast du auch von deinen Eltern gehört, dass Wunden besser an der Luft heilen? Credit: IMAGO / Westend61

1. „Wunden heilen besser an der Luft.“

Dieser Mythos hält sich seit Jahrzehnten hartnäckig. Dabei haben Studien längst bewiesen, dass das gar nicht stimmt. Denn so lange die Wunde noch feucht ist, sprich Wundsekret enthält, sollte sie unbedingt mit einem Pflaster abgedeckt werden. So können keine Schmutzpartikel in die Wunde eindringen und sie kann in Ruhe trocknen. Sofern tatsächlich nur noch Schorf vorhanden ist, kann das Pflaster dann ab. Dann kann die Luft der Wundheilung sogar zuträglich sein.

2. „Im Auto nicht lesen, sonst wird dir schlecht.“

An diesem Mythos ist zumindest ein bisschen Wahrheit dran. Jedoch gilt dieses Phänomen nicht für jede:n. Übelkeit kann dadurch entstehen, dass der Körper die Bewegung des Autos wahrnimmt, jedoch die Augen auf das Buch fixiert sind. Diese unterschiedlichen Signale kann so mancher Körper nicht verarbeiten und es entsteht Übelkeit.

Cola ungesund
Cola ist ungesund, keine Frage, aber bekommt man auch schwarze Füße davon? Credit: tongpatong/ Getty Images

3. „Von Cola bekommt man schwarze Füße.“

Diesen Elternspruch haben schon viele Generationen Kinder gehört, jedoch ist die Behauptung so weit hergeholt, dass er fast zu vernachlässigen wäre. Man könnte es so erklären: Cola enthält unglaublich viel Zucker, was bei einem übermäßigen Konsum Diabetes auslösen kann. Wenn Diabetes nicht behandelt wird, kann es im schlimmsten Fall dunkle Geschwüre und blaue Flecken hervorrufen. Ob deine Eltern an diese Folgen gedacht haben, ist jedoch fraglich …

4. „Nicht mit nassen Haaren nach draußen gehen, sonst wirst du krank.“

An diesem Elternspruch ist ebenfalls nichts dran. Denn Erkältungen werden durch Viren und nicht durch zu kalte Temperaturen hervorgerufen. Was jedoch stimmt, ist, dass nasse Haare bei kalte Temperaturen zur Auskühlung des Körpers beitragen können und so das Abwehrsystem geschwächt wird. Damit haben Viren ein leichteres Spiel. Nasse Haare sind also kein Auslöser für eine Erkältung, sondern lediglich ein unterstützender Umstand.

Wutanfall bei Kindern Elternsprüche
Schreiende Kinder stellen viele Eltern auf die Probe. Credit: Getty Images/Jill Tindall / Getty Images/Jill Tindall

5. „Vom Schreien wird’s nur schlimmer.“

Viele Eltern sagen das ihren Kindern, wenn sie sich verletzt haben. Jedoch ist auch an diesem Elternspruch kaum etwas Wahres dran. Ganz im Gegenteil! Notärzt:innen haben nämlich herausgefunden, dass Unfallpatient:innen, die schreien, eine höhere Überlebenschance haben. Denn durch das Schreien bildet der Körper das Stresshormon Cortisol. Das verleiht dem Körper wenigstens für eine kurze Zeit ‚Superkräfte‘, die zudem das Schmerzempfinden senken.

Elternsprüche: Böse Absicht?

Natürlich meinen es die meisten Eltern nicht böse, wenn sie solche halbgaren Weisheiten verbreiten. Oftmals spielen Unwissenheit, Erfahrungen aus der eigenen Kindheit oder schlicht die Liebe gegenüber den Kindern eine Rolle. Wenn du Lust hast, kannst du deinen Eltern ja mal von diesen neuen Erkenntnissen erzählen. Da staunen sie bestimmt nicht schlecht.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Diese könnten auch etwas für dich sein!

Du willst dieses Jahr mit deiner Familie verreisen? Hier könnte es hingehen!