Tinder ist laut der Wirtschaftswoche mit 50 Millionen Nutzern die erfolgreichste Dating-App weltweit. Allerdings hat man das oberflächliche Kennenlernen und die standardisierten Nachrichten irgendwann satt. Umso schöner, dass endlich ein bisschen frischer Wind in die Welt der Dating-Apps kommt. Blindlee ist neu und verspricht eine Abwechslung vom eintönigen Swipen.

Warum Blindlee eine erfrischende Abwechslung im Dating-Dschungel ist

Gegründet wurde die App von Sacha Nasan und Glenn Keller. Die Idee dazu kam ihnen durch ein Familienmitglied, deren Online-Match sich als 15 Jahre älter entpuppte, weil der Mann alte Bilder verwendete. Weil sie genug von gefakten und oberflächlichen Aspekten beim Online-Dating hatten, wollten sie eine App erschaffen, die den Online-Dating-Prozess transparenter, sicherer, aber auch spaßiger macht.

Die App fragt jeden Nutzer Kriterien ab, die ihm oder ihr beim zukünftigen Partner wichtig sind. Auf dieser Grundlage wählt Blindlee Personen aus, die auf Grundlage ihrer Kriterien zueinander passen. Dann Initiiert die App einen Videoanruf.

Dabei können beide Menschen drei Minuten lang über Video miteinander sprechen, während die App verschiedene Themen vorschlägt.

Generation Z
Das Dating wird mit Blindlee revolutioniert.

Weshalb Blindlee sofort an Love is blind erinnert

Während des Videoanrufs ist die Person wie in der Love is blind-Serie nicht zu erkennen. Im Gegensatz zum neuen Netflix-Liebling wird das aber nicht durch eine Trennwand geregelt, sondern durch einen verschwommenen Bildschirm. Dabei bestimmt die Frau die Unschärfe des Bildes: Sie entscheidet, wie viel man von beiden Personen erkennen kann.

Wie in der Serie geht es also erst einmal um die Gespräche, die man miteinander führt. Danach können beide matchen, wenn ihnen der Austausch gefallen hat. Etwas abgeschwächter als die Heiratsanträge in der Netflix-Version.

Wenn ein Match zustande kommt, liegt es an der Frau ein Treffen zu planen.

Ein Pärchen sitzt in einem Restaurant bei einem Date hält Händchne
Bock auf Dating, aber nicht auf Tinder? Diese Alternativen Apps bringen dein Liebesleben so richtig in Fahrt.(Photo: FW)

Wo Blindlee bereits verfügbar ist

Da die App vergleichsweise jung ist, kann sie noch nicht in allen Städten und Staaten genutzt werden. Nach aktuellem Stand (07.04.2019) ist Blindlee in 26 Länden verfügbar.

In Deutschland ist die Applikation bisher verfügbar in Berlin, Köln, Frankfurt, Hamburg und München. Schweizer Städte sind Basel, Bern, Genf, Lausanne und Zürich, in Österreich können sich Wiener über das Angebot freuen.

Mehr zum Thema Dating gefällig? Dann haben wir einige Artikel für dich:

Ist Tinder am Ende? Wir machen den ultimativen Dating-App-Vergleich und stellen dir 5+2 Tinder-Alternativen vor.

Wenn es ans erste Date geht, helfen dir unsere Ideen für ein erstes Date oder die 36 Fragen zum Verlieben.