Veröffentlicht inBeziehung

Wie verarbeiten Männer eine Trennung? Die 4 Stufen des Liebeskummers 

Männer durchlaufen bei einer Trennung oft vier Stufen des Liebeskummers. Welche das sind und wie man(n) besser heilen kann. 

© Getty Images/ Klaus Vedfelt

Katja Lewina über Liebe und vergangene Beziehungen | Weekly Heroine

Katja Lewina ist freie Autorin und begann in ihrem neuen Buch „Ex“ ein eigenes Experiment, bei dem sie 10 ihrer Ex-Freunde traf und mit ihnen über ihre vergangene Beziehung sprach. Die zentrale Frage dabei: warum läuft das immer schief mit der Liebe und können wir aus vergangenen Beziehungen lernen?

Genau wie wir Frauen durchlaufen auch Männer bei einer Trennung die vier Stufen des Liebeskummers. Jedoch unterscheiden sie sich laut verschiedener Studien etwas. So fanden diese heraus, dass Männer die Trennungsphasen anders durchleben als wir Frauen. Mehr dazu, erfährst du in diesem Artikel. 

Der Weg zur Heilung: Die 4 Phasen des Liebeskummers bei Männern 

Zum Glück habe ich in meinem Leben noch nicht wirklich viele Trennungen durchleben müssen. Was ich jedoch noch darüber weiß, ist, dass es einer der schmerzhaftesten Erfahrungen war, durch die ich je gehen musste. Und dabei spielte es keine Rolle, ob ich die Beziehung beendete oder verlassen wurde – das Gefühl des Verlusts war in beiden Fällen qualvoll.  

Mehr zum Thema Liebeskummer?
In welchem Fall du dich wegen Liebeskummer krankschreiben lassen kannst
Psychologen zufolge helfen nur diese 4 harten Methoden gegen Liebeskummer 
5 Grundlagen einer Beziehung: Ohne Punkt 2 werdet ihr euch trennen

Während Frauen ihre Gefühle freien Lauf lassen, haben die meisten Männer Probleme damit, ihre Emotionen zu verarbeiten und ihre Trauer zu zeigen. Demnach durchleben sie die Trennungsphase anders als wir Frauen. Wie die Stufen des Liebeskummers aus männlicher Sicht aussieht: 

1. Schock & Verleugnung 

Die meisten Männer reagieren auf eine Trennung meist mit Schock und Verleugnung. So können oder wollen sie einfach nicht akzeptieren, dass die Beziehung wirklich vorbei ist. In dieser Phase fragen sich die Männer oft, was sie falsch gemacht haben und wie sie die Dinge hätten anders machen können.

Da sie die Trennung in dieser Phase oftmals nicht akzeptieren können, versuchen sie ihre Ex-Partnerin zurückzugewinnen. Das tun sie, in dem sie Besserung versprechen oder ihr kleine Geschenke machen. 

2. Wut & Schuldzuweisungen 

Wenn Männer akzeptieren müssen, dass die Trennung vorbei ist, folgt die Phase der Wut und Schuldzuweisungen. So fühlen sie sich verletzt und von ihrer Partnerin betrogen und versuchen, die Schuld der Trennung auf sie abzuwälzen. Außerdem fragen sie sich, warum sie so viel Zeit und Energie in die Beziehung investiert haben, wenn sie am Ende trotzdem verlassen worden sind. 

Mann Bart
In der zweiten Phase folgt die Wut und die Schuldzuweisung. Foto: Getty Images/ max-kegfire

3. Depression & Traurigkeit 

Die dritte Phase des Liebeskummers ist oft die schwerste, da Männer hier in eine tiefe Depression und Traurigkeit verfallen können. Dabei fühlen sie sich nicht nur einsam, verloren und hoffnungsvoll, sondern wissen auch nicht, wie sie mit diesen Emotionen umgehen sollen. Oft ziehen sie sich daher zurück und isolieren sich von ihren Freund:innen und der Familie. 

4. Akzeptanz & Neubeginn 

Die letzte Phase des Liebeskummers ist die Akzeptanz und der Neubeginn. Hier erkennen Männer, dass die Beziehung endgültig vorbei ist und dass sie jetzt die Möglichkeit haben, ihr Leben neu zu gestalten. Meist fangen sie in dieser Phase an, ihre Prioritäten neu zu setzen, neue Hobbys zu beginnen und auch neue Bekanntschaften und Beziehungen aufzubauen.

Auch wenn die Vergangenheit immer noch schmerzt, können Männer in der letzten Phase des Liebeskummers endlich Frieden mit der Trennung schließen und in die Zukunft schauen. 

4 Stufen des Liebeskummers: Jeder Mensch ist anders 

Auch wenn wissenschaftliche Studien herausgefunden haben, wie Männer eine Trennung verarbeiten, ist es wichtig zu verstehen, dass Liebeskummer von jedem Menschen anders verarbeitet wird. So gibt es in diesem Fall keine festgelegten Regeln, wie man damit umzugehen hat. 

Dennoch sollten Männer sich erlauben, ihre Emotionen zu zeigen und sich auch nicht dafür schämen, Unterstützung bei den Menschen zu suchen, die ihm am nächsten stehen, um diese schwierige Zeit zu hinter sich zu lassen.

Solltest du auch nach mehreren Monaten Schwierigkeiten haben, den Liebeskummer zu überwältigen. Und in schädliche Verhaltensweisen zu verfallen, wie beispielsweise Alkoholmissbrauch, solltest du darüber nachdenken, dir professionelle Unterstützung zu suchen. 

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok