Leere Versprechungen sind für die Psyche vollkommen verwirrend und sind in Beziehungen regelmäßig ein Trennungsgrund. Zu abhängig sind wir von romantischen Zukunftsvisionen und der Vorfreude auf bevorstehende schöne Erlebnisse. 

In seinem Buch „Der Liebescode: Beziehungen von morgen“ beschreibt Paartherapeut Christian Hemschemeier das Problem ganz gut. Wenn Mäuse eine Taste betätigen müssen, um Futter zu bekommen, lernen sie das recht schnell. Kommt kein Futter raus, drücken sie die Taste auch nicht. Kommt hier und da, aber sehr selten etwas rum, lassen sie die Taste gar nicht mehr in Ruhe. Wie die kleinen Mäuse werden auch wir süchtig nach dem schönsten Gefühl der Welt und drehen komplett durch.

allein einsam
Gegen Enttäuschungen helfen ein paar einfache Tricks.(Photo: Igor Ustynskyy)

So entgeht ihr leeren Versprechungen

Dabei gibt es ein paar Tricks zu lernen, wie eure leeren Versprechungen ganz einfach gehalten werden können. Ein paar davon zeigen wir euch:

1. Seid gewissenhaft

In einer Studie zeigte die Psychologieprofessorin Johanna Peetz, warum wir unsere Versprechungen in Beziehungen so selten einhalten. Einer der Hauptgründe: Wir sind nicht gewissenhaft genug. Um die freiwillige Selbstverpflichtung auch in die Tat umzusetzen, bedarf es einer Menge Verantwortungsbewusstsein und Disziplin. 

Immerhin: Gewissenhaftigkeit ist erlernbar. Zum Beispiel kann es hilfreich sein, etwas mehr Ordnung und Struktur einzubauen, Routinen im Alltagfestzulegen und sich daran Tag für Tag, oder zumindest in Abständen, zu halten.

Übrigens: Gewissenhaftigkeit ist die entscheidende Persönlichkeitseigenschaft, die später über den Erfolg entscheidet.

Urlaub trotz Reisewarnung
Ihr wolltet gemeinsam in den Urlaub fahren? Dann bucht die Tickets so schnell wie möglich.(Photo: martin-dm)

2. Macht einen fixen Plan

Ihr heckt ständig neue Pläne aus und schwelgt in Fantasien, setzt aber nie etwas in die Tat um? Dann macht fix, wie und vor allem wann die ganzen Versprechungen Realität werden sollen. Alles andere wird drumherum geplant. Ein konkreter Plan hilft dabei, die eigentlich leeren Versprechungen endlich wahr werden zu lassen.

Sich Dinge aufzuschreiben ist der erste Schritt. Am besten auf ein großes Whiteboard, das irgendwo hängt, wo ihr es täglich zu Gesicht bekommt. Noch besser ist es, wenn ihr direkt die ersten Schritte einleitet.

Du hast das Gefühl auch deine Freunde nehmen eure Freundschaft nicht ernst genug? Daran erkennst du falsche Freunde.

3. Vermeide leere Formulierungen

Sprache ist machtvoll. Allein Formulierungen können den Druck ordentlich erhöhen. Worte wie „wäre“, „könnte“, „würde“, aber auch „vielleicht“ und „bald“ sind die Standardphrasen für hypothetische und vor allem leere Versprechungen und sollten sofort aus dem Wortschatz gestrichen werden. So lasst ihr irgendwelchen fadenscheinigen Ausreden keinen Spielraum mehr.

Fazit: Leere Versprechungen sind gefährlich

Erfolgreich ist, wer den Graben zwischen Entschluss und Ausführung schmal hält – das gilt auch für Beziehungen. Andererseits kann das Wechselspiel aus Gefühlen die Abhängigkeit zwischen euch sogar noch steigern und wird am Ende alles zerstören.

Mehr Tipps gefällig?

Mit vielen anderen Phänomenen verhält es sich ganz ähnlich. Wir verraten dir, wie du mit einer toxischen Beziehung am besten umgehst und wie du dich endlich von einem Narzissten trennst.

Außerdem sagen wir dir, auf welche fünf Grundlagen einer Beziehung es wirklich ankommt.