Veröffentlicht inTravel

Keine Notlandung garantiert: Darum darf ein Flugzeug nicht über den Südpol fliegen

Einmal über den Südpol fliegen und vom Flugzeugfenster aus die wunderschöne Schneewüste betrachten? Warum du das wahrscheinlich niemals erleben wirst.

Südpol fliegen
Ein kommerzielles Flugzeug kann niemals über den Südpol fliegen. Foto: Getty Images/ Fabian Krause / EyeEm

Teuer, eisig kalt und extrem zeitintensiv: So könnte man eine Reise zum Südpol wahrscheinlich am besten beschreiben. Für einen Urlaub an die Antarktis solltest du daher am besten über 71.000 Euro auf dem Konto haben und bis zu drei Wochen Zeit einplanen, um überhaupt auf den Südpol zu gelangen. Du möchtest den südlichsten Punkt am besten nur befliegen und die strahlend weiße Landschaft vom Flugzeugfenster bestaunen? Auch hier müssen wir dich leider enttäuschen. Warum ein Flugzeug nicht über den Südpol fliegen darf, haben wir für dich recherchiert.

Über den Südpol fliegen: Darum ist das nicht möglich 

Fluggesellschaften weltweit müssen sich an viele Regeln und Richtlinien halten, um überhaupt als kommerzielles Flugzeug zugelassen zu werden. Zum Beispiel muss zunächst immer die Frage geklärt werden, wie weit sich ein Flugzeug von einem Flughafen entfernen darf. Sollte es nämlich doch irgendwann mal zu einer Notlandung kommen, muss es in der Nähe immer eine Landebahn geben, auf die das Flugzeug ausweichen kann.

Früher musste ein Flugzeug demnach noch innerhalb von einer Stunde eine Landebahn erreichen können. Mit der neuen Technik der Maschinen hat sich diese Zeit mittlerweile jedoch stark verlängert. Heutzutage können Flugzeuge immer weitere Strecken fliegen, ohne Zwischenstopps einzulegen. 

Sturmwarnung Flugzeug
Mittlerweile können Flugzeuge weite Strecken ohne Zwischenstopps einlegen. Foto: Getty Images/ RunPhoto

Das gilt jedoch nicht für den Südpol, denn auch im Jahr 2022 ist keines der heutigen Flugzeuge für die Kategorie eingestuft, um über den Südpol zu fliegen. Der Grund: Alle Flughäfen, die in “unmittelbarer” Nähe vom Südpol sein könnten, sind für die Flugzeuge immer noch viel zu weit weg. Bei einer Notlandung müsste der Pilot oder die Pilotin nämlich den 4.000 Kilometer entfernten Flughafen im argentinischen Ushuaia ansteuern. 

Kommt bald ein Flughafen für den Südpol? 

Dass der Südpol bisher keinen Flughafen hat ist gerade für die wunderschöne Landschaft wichtig, nicht umsonst gehört die Antarktis zum größten Naturschutzgebiet der Welt. Aber auch das könnte sich in den nächsten zwanzig Jahren ändern. So strebt Australien bis zum Jahr 2040 einen Flughafen auf dem Kontinent an.

Eine Genehmigung liegt bis dato jedoch noch nicht vor. Sollte das Projekt genehmigt werden, würden die Bauarbeiten bereits im nächsten Jahr starten. Dann wäre es auch möglich, den Südpol zu überfliegen und durch ein Flugzeugfenster zu bestaunen.

Mehr Urlaub?

Sturm & Unwetter: Wann dein Flug wirklich storniert wird
Warum du niemals deinen Sitzplatz im Flugzeug ändern darfst!
Keine Corona-Gefahr mehr: In diesen 19 Ländern ist Urlaub wieder unbeschwert möglich
Die gefährlichsten Länder 2022: In diesen 56 Ländern ist Urlaub machen riskant