Meist buche ich meine Flüge in den Urlaub ganz früh, um vor Ort noch etwas vom Tag zu haben. Um nicht völlig fertig im Reiseziel anzukommen, erledige ich das Schlafen im Flugzeug. Dass das sogar gefährlich sein könnte, darüber habe ich mir persönlich noch nie Gedanken gemacht. Warum jetzt ein Arzt davor warnt, liest du in diesem Artikel.

Schlafen im Flugzeug: In diesen Momenten solltest du wach bleiben

Gerade, wenn es sich um einen Langstreckenflug handelt, ist es nicht immer möglich, den ganzen Flug über wach zubleiben. Doch keine Angst, das erwartet auch niemand von dir. Jedoch gibt es, während einem Flug zwei Phasen, in denen du lieber nicht im Flugzeug schlafen solltest. Welche das genau sind, hat der Hals-Nasen-Ohrenarzt Dr. med. Armin Mechkat dem Online-Magazin Travelbook verraten. „Das Mittelohr ist ein luftgefüllter Raum, dessen Druck an den Außendruck angepasst ist. Da sich bei dem Start oder der Landung eines Flugzeugs der Umgebungsdruck ändert, entsteht ein Druckunterschied“, so der Mediziner.

sicherste Airline Flugzeug
Beim Start und bei der Landung ändert sich der Umgebungsdruck. Foto: Getty Images/ gruizza

Für den Ausgleich des Druckunterschieds hat jeder Mensch eine Ohrtrompete, die sich daraufhin öffnet. Findet jedoch kein Druckausgleich statt, kann es zu einem unangenehmen Druck im Ohr kommen, den du höchstwahrscheinlich schon erlebt hast, wenn ein Flugzeug startet bzw. landet.

Druckausgleich nur möglich, wenn du nicht schläfst

Während du im Wachzustand den Druckausgleich mitbekommst, sieht das, solange du schläfst, ganz anders aus. Gerade wenn du empfindlich auf Außendruck reagierst, oder gerade eine Erkrankung wie beispielsweise einen Ohrinfekt hinter dir hast, ist es besonders wichtig, dass du während dem Start und der Landung wach bleibst. So kannst du, im Wachzustand, den Druckausgleich regulieren, indem du schluckst oder gähnst.

müde baby gähnen
Beim Gähnen kannst du den Druckausgleich regulieren. Foto: IMAGO / Westend61

Folgen vom Druckunterschied

Bist du vor dem Start oder der Landung eingeschlafen und kannst den Druck nicht ausgleichen, kann das schwerwiegende Folgen haben. Neben einem Druckgefühl im Ohr können auch Schmerzen oder Blutungen im Ohr auftreten. Doch das ist noch längst nicht alles, wie Hals-Nasen-Ohren-Arzt Mechkat feststellt: „Im schlimmsten Fall reißt das Trommelfell oder eine dünne Membran im Innenohr.“

Schlafen im Flugzeug: Diese Tipps helfen gegen den Druck im Ohr

Zum Glück gibt es viele Tipps, um das unangenehme Druckgefühl im Ohr vorzubeugen.
Diese Tricks helfen dir, mit dem Druck im Flugzeug umzugehen:

  • Vor- und zurückbewegen des Unterkiefers
  • Trinken, schlucken, gähnen oder Kaugummi kauen
  • abschwellende Nasensprays benutzen

Bringen diese Tipps nichts und man merkt nach der Landung, dass der Druck im Ohr auch nach 24 Stunden nicht verschwindet, sollte man laut Dr. Mechkat unbedingt einen Arzt oder eine Ärztin aufsuchen.

Ähnliche Artikel:

Urlaub: In diesen europäischen Ländern herrscht keine Maskenpflicht im Flugzeug
Reiseangst: Mit diesen 5 Tipps kannst du deinen Urlaub in vollen Zügen genießen
Nachhaltig reisen: So achtest du im Urlaub auf die Umwelt