Jedes Jahr reisen ca. 7 Millionen Tourist:innen nach Griechenland und vor allem auf die griechischen Inseln. Die Bilder von weißen Häusern und malerischen Stränden haben wir sicher alle schon gesehen. Aber bei so einem Tourist:innen-Hotspot verliert man schnell mal den Überblick, wo man denn selbst hinreisen sollte. Aus diesem Grund stellen wir dir fünf Reiseziele in Griechenland vor, die sich für deinen nächsten Urlaub besonders gut eignen. Egal ob Strand oder Stadt – du wirst auf jeden Fall fündig!

Reiseziele in Griechenland: Vielfalt & Geschichte überzeugen Millionen

Griechenland ist weltweit mit nichts vergleichbar. Seien es die historischen Ruinen der alten Griechen oder die einmalige „Mamma Mia-Kulisse“ – nirgendwo auf der Welt ist es wie in Griechenland. Wenn du dir jedoch nicht sicher bist, wo du die ältesten Ruinen und blauesten Meere findest, freu dich auf unsere fünf Reiseziele, die wir dir vorstellen!

1. Rhodos

Unser erstes Reiseziel in Griechenland ist die Insel Rhodos mit der gleichnamigen Hauptstadt. Zwar ist die Insel klein, jedoch so voller Geschichte und Geschichten, dass es sich lohnt, einen ganzen Urlaub hier zu verbringen. Besonders sehenswert ist die Stadt Rhodos, die aufgrund der schönen und gut erhaltenen Festung zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die Stadt ist verwinkelt und voller alter Gebäude. An jeder Ecke gibt es kleine Stände oder Märkte, sodass man stundenlang durch die Stadt flanieren kann.

Sollte es dich aufs Land oder an die Küste ziehen, kann Rhodos auch einiges anbieten. Faliraki Beach oder Prasonisi sind wunderschöne Strände, die ab Mai geradezu zum Baden einladen.

Rhodos Griechenland Reiseziele
Die Altstadt von Rhodos ist auch in Griechenland nahezu einmalig. Foto: Muratani Getty Images via Canva

2. Navagio, Zakynthos

Der Strand Navagio ist einer der berühmtesten Griechenlands und eignet sich daher perfekt für einen ausgiebigen, faulen Strandurlaub. Der Strand liegt auf einer der unglaublich 3.054 Inseln Griechenlands – nämlich Zakynthos. Die Insel liegt westlich des Festlandes in der Nähe von Lefkada. Navagio ist eine Bucht auf der Insel, die vor allem während des Schiffwracks, das am Strand liegt, berühmt ist.

Worüber du dir allerdings bewusst sein musst, ist eben die Popularität. Die Bucht ist ein wahrer Tourist:innen-Hotspot und wenn du ungestört dort sein willst, solltest du entweder sehr früh oder sehr spät am Tag den Strand besuchen.

Nice to know: Das Schiffswrack liegt seit 1980 in der Bucht. Es wurde als Schmugglerschiff von der Polizei aufgespürt, die Mannschaft geriet in Panik, strandete und steckte das Schiff in Flammen.

Navagio Griechenland Strand
Das Schiffswrack von Navagio liegt direkt am Strand & kann besichtigt werden. Foto: Piotr Krzeslak Getty Images via Canva

3. Zagori

Das dritte Reiseziel führt uns aufs griechische Festland. Der Ort Zagori liegt im Westen des Landes und weicht komplett von Vorstellung eines griechischen Ortes oder einer griechischen Landschaft ab. Denn rund um Zagori liegen wilde Wälder, tiefe Schluchten und viele Berge. Außer Zagori gibt es noch etwa 45 weitere Dörfer, die in den Bergen Griechenlands liegen.

Zagori ist deshalb aber das bekannteste, weil es dort die berühmten 53 Steinbrücken gibt. Diese wurden im 18. Jahrhundert gebaut und ziehen immer noch tausende Tourist:innen an. Ein Urlaub in dieser Region ist besonders etwas für dich, wenn du Action brauchst und gerne wandern gehst.

Reiseziele in Griechenland Zagori Brücken
Die Landschaft von Zagori ist eigentlich nicht das, was man von Griechenland erwartet. Foto: Arsty Getty Images via Canva

4. Delphi

Die Stadt Delphi auf dem griechischen Festland, ist vor allem etwas für Geschichtsliebhaber:innen. Denn selbst wenn du noch nie in Griechenland warst, hast du mit Sicherheit schon etwas von dem Orakel von Delphi gehört. Was heute ein geflügelter Begriff ist, war im alten Griechenland tatsächlich Wirklichkeit. Die Menschen kamen nach Delphi, um sich die Zukunft sagen zu lassen. Die Plattform, auf der der Priester als Orakel die Zukunft vorhersagte, kannst du heute noch besuchen, was es zu einem tollen Reiseziel in Griechenland macht.

Delphi Griechenland
Die Plattform von Delphi ist bis heute noch gut erhalten und kann besichtigt werden. Foto: Dermot68 Getty Images via Canva

5. Elafonisi, Kreta

Der Strand von Elafonisi ist eher etwas für einen Tagesausflug, wenn du ohnehin Urlaub auf Kreta machst. Denn es handelt sich um eine eigne 1,5 km lange und 500 m breite, unbewohnte Insel, die mit ihrem traumhaften Sandstrand auftrumpft. Wenn du Glück hast, kannst du die Insel zu Fuß über einen Sandstreifen erreichen, jedoch wird dieser Weg regelmäßig überschwemmt. In diesem Fall fahren auch regelmäßig Boote.

Der Strand gibt Tourist:innen das Gefühl, in der Südsee und nicht in Griechenland zu sein. Neben ewig langen Sandstränden und türkisem Wasser, sieht der Strand immer etwas rosa aus, was ein tolles Fotomotiv ist. Wenn du also mal auf Kreta bist, solltest du dir Elafonisi nicht entgehen lassen!

Elafonisi Strand
Elafonisi ist das perfekte Ziel für einen Tagestrip. Foto: Piotr Krzeslak Getty Images via Canva

Wenn dir der Artikel gefallen hat, solltest du unbedingt auch hier vorbeischauen!