Veröffentlicht inHaustiere

Katzendrink: 5 Cocktails, die deine Katze lieben wird

Ob „Meowjito“ oder „Chicken-Colada“ – diese schmackhaften Katzendrinks wird dein Vierbeiner besonders lieben.

katzendrinks
© New Africa - stock.adobe.com

Kein Durst? Ab wann wird's für Katzen gefährlich?

Eure Katze trinkt nichts und ihr wisst nicht warum? Wir klären über die Gründe und Risiken auf und verraten die besten Tipps, damit sie in Zukunft mehr trinkt.

Nicht nur im Sommer – auch in der kalten Jahreszeit ist es für Katzen wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Da viele Stubentiger jedoch etwas trinkfaul sind, kann ein bisschen Geschmack im Wasser nicht schaden. Mit diesen erfrischenden Rezepten für Katzendrinks kannst du selbst die wählerischsten Kätzchen begeistern.

Anna Chiara ist selbst stolze Katzenmama.
Foto: privat

Unsere Autorin Anna Chiara lebt seit 14 Jahren mit ihrer Katze Anouk zusammen. Ihre Erfahrungen teilt sie in zahlreichen Ratgeber-Artikeln. Alle Tipps und Tricks, die du hier liest, haben die beiden für dich getestet.

5 erfrischende Katzendrinks

Für die einen ist es übertrieben, für die anderen ist es eine gelungene Abwechslung. Egal ob Smoothie, Cocktail oder Suppe – diese Katzendrinks wird deine Mieze im Nu weg schlürfen.

Katze trinkt Milch aus einem Glas.
Aus laktosearmer Milch kannst du einen leckeren Katzendrink machen. Foto: Adobe Stock/ulianna19970

1. Katzendrink: „Tuna-Tango“

Ist deine Mieze ein Fisch-Fan? Dann wird sie dir diesen schmackhaften Katzendrink mit Thunfisch aus den Händen reißen.

Zutaten:

  • 150 ml ungewürzte Brühe oder Wasser
  • 1 Dose Thunfisch ohne Öl

So geht’s: Nimm den Thunfisch aus der Dose und gib ihn mit dem Wasser oder der ungewürzten Brühe in einen Schüssel. Püriere alles zu einer feinen, flüssigen Masse, damit dein Vierbeiner es trinken kann. Für die besondere Erfrischung kannst du den „Tuna-Tango“ vorher kurz kalt stellen.

2. Katzendrink: „Milkyway“

Nicht alle Katzen vertragen Milch, trotzdem sind viele Fellnasen verrückt danach. Auch mit laktosearmer Milch aus dem Kühlschrank kannst du einen erfrischenden Katzendrink zaubern.

Zutaten:

  • 50 ml laktosefreie Milch oder Katzenmilch
  • Wasser zum Verdünnen

So geht’s: Die Zubereitung ist super simpel! Schütte die Milch in eine Schale und verdünne sie mit etwas Wasser. Um deine Katze im Sommer abzukühlen, serviere die Milch aus dem Kühlschrank.

3. Katzendrink: „Meowjito“

Auf dem Blog Elmely haben wir ein besonders cooles Cocktail-Rezept für die Miezen gefunden: den „Meowjito“. Dieser Katzendrink sorgt nicht nur für Erfrischung, sondern liefert der Samtpfote wertvolle Nährstoffe und Proteine. Und auch die Katzenminze entfacht ihre Wirkung.

Zutaten:

  • 12cl Wasser
  • 1cl Purridge
  • Eiswürfel
  • Katzenminze

So geht’s: Gebe das Wasser, den Purridge, 1/4 Teelöffel Katzenminze und das Eis in einen Shaker und schüttle das Gemisch kräftig durch. Gieße es dann durch das Sieb in den Napf deiner Katze ab.

4. Katzendrink: „Chicken-Colada“

Für diesen schmackhaften Katzendrink musst du kurz den Herd anschmeißen, doch für unsere vierbeinigen Lieblinge scheuen wir natürlich keine Kosten und Mühen.

Zutaten:

  • ein Bio-Suppenhuhn mit Knochen
  • eine geschälte und zerkleinerte Möhre
  • Wasser

So geht’s: Wasche das Suppenhuhn und gebe es gemeinsam mit der Möhre in einen Topf, sodass es komplett mit Wasser bedenkt ist. Lasse es für ca. 2 Stunden auf dem Herd köcheln, bis sich das Fleisch vom Knochen löst und alles weich gekocht ist. Nachdem die Suppe abgekühlt ist, entferne den Knochen und püriere das Fleisch und die Möhre zu einer breiigen Masse. Ist es zu dickflüssig, kannst du noch etwas Wasser hinzugeben. Deine Katze wird es lieben!

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Übrigens: Zooplus hat noch einen Tipp parat! Gebe die Reste der übrig gebliebenen Masse in Eiswürfelförmchen und liege sie ins Gefrierfach. So kannst du deine Fellnase zwischendurch mit einem gefrorenen Suppenwürfel überraschen.

5. Katzendrink: „Long Island Eiswürfel“

Wasser ist als Durstlöscher unübertroffen. Um deiner Katze einen coolen und vor allem kalorienarmen Katzendrink zu mixen, brauchst du gar keine weiteren Lebensmittel.

Zutaten:

  • Wasser
  • einen Luftballon
  • Gefrierfach

So geht’s: Fülle den Luftballon mit Wasser, wie früher, wenn du als Kind eine Wasserbombe gemacht hast. Die kleine Kugel legst du anschließend in die Tiefkühltruhe, bis sie hart gefroren ist. Schneide dann ein Loch in den Ballon und ziehe ihn von der Eiskugel ab. Diese kannst du deinem Vierbeiner als eine eiskalte Leck-Kugel anbieten.

Bitte beachte: Die Rezepte für die Katzendrinks sind als Ergänzung zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung gedacht. Sie ersetzen weder eine Mahlzeit, noch das Trinkwasser der Katze. Rechne sie in die täglichen Futterrationen mit ein und achte darauf, dass deine Mieze jederzeit Zugang zu frischem Wasser hat.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.