Veröffentlicht inHaustiere

Urlaub: Ist es erlaubt, Katzen mit ins Flugzeug zu nehmen?

Wer mit seiner Katze eine Flugreise plant, sollte sich vorher gut informieren. Nicht alle Stubentiger dürfen mit an Board.

Katze im Flugzeug schaut aus dem Fenster.
© Getty Images/GummyBone

Mit Katzen reisen: So wird's für alle stressfrei!

Wenn das geliebte Haustier zur Familie gehört, wird auch im Urlaub nicht gerne darauf verzichtet. Doch ist das Reisen mit Katzen überhaupt sinnvoll und worauf sollte man achten? Wir sagen es euch.

Du hast genug von der Ostsee und planst einen Trip nach Übersee – am liebsten mit dem Haustier? Mit einem Hund zu fliegen, ist schließlich nichts Neues mehr. Doch darf man auch eine Katze im Flugzeug mitnehmen? Um es dem vierbeinigen Passagier so angenehm wie möglich zu machen, solltest du gut vorbereitet sein. Für einige Katzenrassen ist der Trip in die Wolken jedoch absolut tabu.

Anna Chiara ist selbst stolze Katzenmama.
Foto: privat

Unsere Autorin Anna Chiara lebt seit 14 Jahren mit ihrer Katze Anouk zusammen. Ihre Erfahrungen teilt sie in zahlreichen Ratgeber-Artikeln. Alle Tipps und Tricks, die du hier liest, haben die beiden für dich getestet.

Katze im Flugzeug mitnehmen: Die aktuelle Rechtslage

Bevor du einen Flug mit deiner Mieze buchst, solltest du dich vorher schlau machen, welche Bedingungen bei der jeweiligen Fluggesellschaft gelten. Denn: nicht bei allen Airlines darf der Stubentiger mitreisen. Da sich die Bestimmungen regelmäßig ändern, informiere dich vor der Abreise über den aktuellen Stand. Prinzipiell ist eine Flugreise mit einer Katze jedoch möglich.

katze in der Tasche
Einfach in den Koffer stecken? Das geht nicht. Während des Fluges wird deine Katze in einer Transportbox untergebracht. Foto: Anna Gorbacheva / getty images via canva

Der ideale Transport: Kabine oder Frachtraum?

Bei vielen Fluggesellschaften wird der Vierbeiner im Frachtraum untergebracht. Es gibt jedoch auch Airlines, bei denen du deine Katze ins Flugzeug mitnehmen darfst – also in die Kabine. Hier gelten spezielle Beschränkungen bezüglich des Gewichts und der Größe des Tieres und der Transportbox. Wie schwer und wie groß diese sein darf, hängt von den vorgegebenen Regeln der Fluggesellschaft ab.

Im Handel gibt es wasserdichte Transportboxen aus Stoff, die optimal für das Fliegen mit der Katze geeignet und zugelassen sind, berichtet Zooplus. Darfst du deine Katze mit in die Kabine des Flugzeugs nehmen, decke die Box mit einem Tuch ab, damit sich dein Liebling nicht nur die kühle Luft der Klimaanlage erkältet.

Katze im Flugzeug mitnehmen: Die richtige Vorbereitung

Bevor die Vorfreude losgeht, solltest du dich um einige organisatorische Sachen kümmern.

  • Anmeldung: Möchtest du deine Katze im Flugzeug mitnehmen, denk daran, dass du sie bei der Buchung gebührenpflichtig anmeldest. Es kann sein, dass du auf einen alternativen Flug ausweichen musst, da schon zu viele Haustiere angemeldet sind.
  • Einreise im Zielland: Informiere dich auf der Internetseite der Botschaft über die geltenden Einreisebestimmungen für Tiere in deinem Zielland. Eventuell benötigt die Mieze ein Gesundheitszeugnis oder bestimmte Impfungen.
  • Erforderliche Unterlagen: Reist du innerhalb der Europäischen Union braucht dein Vierbeiner einen EU-Heimtierpass. Diesen solltest du neben dem Impfpass während der Reise mitführen. Außerdem sollte deine Katze gechippt sein.

Ganz wichtig: Wenn du deine Katze im Flugzeug mitnehmen möchtest, solltest du ihr keine Beruhigungstabletten oder Ähnliches verabreichen. Von manchen Airlines ist der Gebrauch solcher Medikamente sogar untersagt. Hoch oben über den Wolken kann sich die Wirkung verstärken und die Gesundheit deines Vierbeiners gefährden. Erkundige dich vor der Reise bei deinem Tierarzt oder deiner Tierärztin über mögliche Alternativen.

Vorsicht: Fliegen ist für Katzen stressig

Der Lärm und der Trubel an der Sicherheitskontrolle ist für die Samtpfoten Stress pur. Oft werden sie dabei aus der Box gehoben. Damit dein Liebling nicht ausbüxen kann, bitte um einen geschlossenen Raum für das Check-In. Während des Fluges sollte die Transportbox jedoch geschlossen bleiben.

Einige Miezen werden während des Fliegens panisch oder apathisch. Beginnt deine Katze laut zu miauen oder zu hecheln, ist es ein Zeichen dafür, dass sie gestresst ist und sich unwohl fühlt. Ist die Reise überstanden, braucht sie Zeit, um sich von den Strapazen zu erholen. Gönn ihr etwas Ruhe und bereite für sie einen ruhigen, abgedunkelten Raum vor, in den sie sich zurück ziehen kann.

Diese Katzenrassen sollten nicht mitfliegen

Das Portal Zoo24 informiert darüber, dass einige Rassekatzen in der Luft gesundheitliche Probleme bekommen können. Insbesondere Katzenrassen, die unter verengten Luftwegen leiden, sind betroffen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Perserkatzen
  • Britisch Kurzhaar
  • Schottische Faltohrkatze
  • Exotic Shorthair
  • Himalaya Katze

Fazit: Sei dir im Klaren darüber, wie viel Stress du deiner Katze zumutest, wenn du sie mit ins Flugzeug nimmst. Du musst vor, während und nach der Reise Vorkehrungen treffen und auf einige Regeln achten. Sowohl für Zwei- als auch Vierbeiner ist es sicherlich entspannter, die Katze während des Urlaubs in ihrem gewohnten Umfeld zu lassen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok