Veröffentlicht inHaustiere

Der Apfel fällt nicht weit vom Hund: Kann man Hunden Apfelmus geben?

Dürfen Hunde Apfelmus essen? Und wenn ja, was sollte man beim Füttern beachten? Wir haben uns für dich schlaugemacht.

Hund mit Äpfeln
u00a9 Evelina - stock.adobe.com

Häufige Frage: Dürfen Hunde Bananen fressen?

Habt ihr euch auch gefragt, welches Gemüse und welche Früchte euer Hund fressen darf und welche vielleicht besonders gut für den Vierbeiner sind?

Wir alle wollen nur das Beste für unsere Vierbeiner. Doch was für Menschen gut ist, ist noch lange nicht für die eigene Fellnase gut. So fragen sich viele Hundebesitzer:innen spätestens, nachdem sie Apfelmus gegessen haben: Dürfen Hunde Apfelmus essen? Wir haben uns schlaugemacht, ob die für viele leckere Nachspeise auch für den Vierbeiner geeignet ist.

Anika ist selbst Hundemama.

Unsere Autorin Anika ist mit ihrem Hund Sherlock das Dream-Team schlechthin. Alle Tipps und Tricks, die Anika in ihren Artikeln gibt, sind deshalb Hunde-approved und vorher gemeinsam mit Sherlock ausprobiert worden.

Die Grundfrage zuerst: Dürfen Hunde überhaupt Äpfel essen?

Bevor wir klären, ob Hunde Apfelmus essen dürfen, sollte eine grundlegende Frage vorher geklärt werden: Dürfen Hunde überhaupt Äpfel essen? Die kurze Antwort: Ja, die Vierbeiner dürfen das leckere Obst essen. In Maßen sind sie eine gesunde und leckere Belohnung, die auch noch für die Zähne gut ist. Das Obst enthält Ballaststoffe, Vitamine und Antioxidantien. Wichtig ist es allerdings, dass du den Apfel vor der Fütterung entkernst.

Zudem solltest du den Apfel schälen, da die Schale für manche Hunde schwer verdaulich sein kann. Hinzu kommt, dass auf dem Apfel, trotz gründlicher Reinigung, noch Pestizidrückstände vorhanden sein können – vor allem in der Mulde, aus welcher der Stängel rangt. So reduziert das Schälen des Apfels das Risiko, dass dein Vierbeiner Pestizide aufnimmt.

Dürfen Hunde Apfelmus essen?

Nachdem wir nun geklärt haben, dass Äpfel keineswegs schädlich für deinen Hund sind, bleibt noch die Frage, ob Hunde Apfelmus essen dürfen. Auch hier kann man wieder sagen: Ja, Hunde dürfen Apfelmus essen. Allerdings nur unter bestimmten Bedingungen:

  • Das Apfelmus sollte nur in kleinen Mengen und nur gelegentlich gegeben werden.
  • Zudem sollte das Apfelmus ungesüßt und ohne Zusätze gereicht werden.
  • Für kleinere Hunde (z.B. Mops oder Yorkshire Terrier) sollte man die Apfelmus-Menge auf ein bis zwei Teelöffel begrenzen.
  • Für einen größeren Hund (z.B. Labrador, Golden Retriever) können ein bis zwei Esslöffel Apfelmus als Belohnung bekommen.
  • Auch für das Apfelmus solltest du Kerne und Schale entfernen, damit es für deinen Hund verträglich und ungefährlich ist.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media