Veröffentlicht inHaustiere

Schnelles Rezept: Hunde-Eis aus Naturjogurt

Unter bestimmten Bedingungen ist Jogurt für Hunde ein leckerer Snack. Dieses Rezept erfrischt deinen Vierbeiner im Sommer.

© Adobe Stock/kkolosov

Hundewissen: Dürfen Hunde Avocado essen?

Habt ihr euch auch gefragt, welches Gemüse und welche Früchte ihr mit eurem Hund gefahrlos teilen könnt? Hier klären wir, ob Hunde Avocado essen dürfen.

Mit Jogurt den Hund erfrischen – ist das eine gute Idee? Milchprodukte können für die Vierbeiner durchaus gefährlich werden. Mit diesem sommerlichen Rezept bist du auf der sicheren Seite und sorgst für ein erfrischendes Geschmackserlebnis.

Darf ich meinem Hund Jogurt füttern?

Ja, dein Hund darf Jogurt essen, solange er ungesüßt und frei von künstlichen Zusatzstoffen ist. Joghurt enthält probiotische Bakterien, die die Verdauung des Hundes unterstützen können. Du solltest vorher jedoch sicherstellen, dass dein Vierbeiner nicht allergisch auf Milchprodukte reagiert oder laktoseintolerant ist.

Einigen Tiere fehlt das Enzym Laktase, welches die in Milchprodukten enthaltene Laktose verarbeitet, schreibt Vita24. Ist das der Fall, hat der übermäßige Verzehr von Joghurt bei deinem Hund starke Bauchschmerzen, Blähungen oder Durchfall zur Folge. Gib ihm zuerst eine kleine Menge zum Probieren. Auch ein Tierarzt oder eine Tierärztin kann dir im Zweifel weiterhelfen.

Hudn Eis Hand
Mit einem selbst gemachten Eis aus Jogurt erfrischt du deinen Hund im Sommer. Foto: imago/Westend61

Jogurt für den Hund: Ein vielseitiges Geschmackserlebnis

Ist der Jogurt für deinen Hund gut verträglich, bietet er sich als leckerer Snack für zwischendurch an, indem du deine Fellnase einfach einen kleinen Löffel ablecken lässt. Für das Geschmackserlebnis der besonderen Art gebe etwas Jogurt deinem Hund in sein Nassfutter. Kreative Hundefans können Jogurt auch für hausgemachte Leckerlis verwenden. Unsere Idee für den Sommer: gefrorene Jogurt-Snacks aus dem Eisfach!

Tipp für den Sommer: Selbst gemachtes Hundeeis aus Jogurt

Aus Jogurt kannst du für deinen Hund ein erfrischendes Hundeeis zaubern. Das Eis aus der Eisdiele ist dafür jedoch tabu, da es zu viel Zucker, Farb- und Konservierungsstoffe enthält. Am besten ist es, du machst es selbst. Das geht ganz einfach:

Du brauchst:

  • ein cremiges Milchprodukt deiner Wahl wie Naturjogurt, Quark oder körniger Frischkäse
  • ein Topping deiner Wahl zum Beispiel Leberwurst
  • ggf. etwas Öl, damit sich alles besser vermengen lässt

So geht’s:

Vermische alles miteinander und friere die Masse für einige Stunden ein. Verteile sie dazu auf einem Backblech oder fülle sie in Eiswürfelformen. Fertig ist der sommerliche Snack!

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok