Veröffentlicht inHaustiere

Hundedrink: 6 gesunde & einfache Cocktails zum Selbermachen

Auch unsere Vierbeiner wollen manchmal etwas Gutes zu trinken genießen. Wir zeigen dir, welche Hundedrinks so richtig cool sind und auch noch schmecken.

Hundedrink
© Photoboyko - stock.adobe.com

Wie kann man Hunde im Sommer abkühlen?

Wir geben euch vier Tipps für heiße Sommertage.

In der brütenden Sommerhitze hecheln unsere Vierbeiner, müssen viel trinken und suchen immer wieder Abkühlung. Aber auch im Winter, zur festlichsten Zeit des Jahres, kann man ihnen mal etwas Gutes gönnen und sie mit einem selbstgemachten Cocktail verwöhnen! Wenn deine Fellnase eine verwöhnte Diva ist und einfaches Wasser sie nicht begeistern kann, solltest du es mit unseren einfachen und gesunden Rezepten für Hundedrinks ausprobieren!

Anika ist selbst Hundemama.

Unsere Autorin Anika ist mit ihrem Hund Sherlock das Dream-Team schlechthin. Alle Tipps und Tricks, die Anika in ihren Artikeln gibt, sind deshalb Hunde-approved und vorher gemeinsam mit Sherlock ausprobiert worden.

6 Hundedrinks, die dein Vierbeiner unbedingt probieren sollte

Eines der schönsten Dinge des Sommers: Cocktails schlürfen! Ein erfrischender Genuss, der nicht nur uns Zweibeinern vorenthalten ist – und das nicht nur im Sommer! Auch die Vierbeiner können sich bei sommerlicher Hitze mit einem kühlen Getränk erfrischen und im Winter damit den täglichen Trinkbedarf decken. Das kannst du schnell und einfach in der heimischen Küche zubereiten.

Mache dich vorher allerdings mit möglichen Allergien deines Vierbeiners vertraut, damit du weißt, was du ihm in seinem Hundedrink geben kannst und was eher nicht hinein sollte. Sechs leckere Rezepte für die tierischen Cocktails findest du hier:

Beachte: Alkohol, Schokolade, Zitrusfrüchte, Avocado, Kaffee, Milchprodukte und einige Süßstoffe, die in menschlichen Cocktails verwendet werden, sind für Hunde giftig und sehr gefährlich. Die „Hundedrinks“ sollten daher stets mit ungefährlichen Zutaten zubereitet werden.

1. Hundedrink: „Pawgerita“

Für den Cocktail:

  • Gurke
  • Jogurt oder Apfelmus
  • Knochenbrühe
  • Eis

Wirf nun alle Zutaten in den Mixer und püriere sie, bis alles glatt vermischt ist.

Für den Glasrand brauchst du Jogurt, Apfelmus, püriertes Trockenfutter oder Käse. Tauche den Glasrand in Jogurt und rolle es in den verkleinerten Leckereien. Jetzt kannst du das Getränk ins Glas schütten und deinen Hund kosten lassen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Hundedrink: Hühnerbrühe-Cocktail

  • Hühnerbrühe (selbstgemacht und ohne Zwiebeln oder Salz)
  • Gekochtes Huhn (ohne Knochen und Haut)
  • Karottenstücke
  • Eiswürfel

Mische die Brühe, das Huhn und die Karottenstücke zusammen und friere es zu Eiswürfeln ein. Perfekt für einen heißen Tag!

Hund mit Hundedrink
Die folgenden Hundedrinks können deinem Vierbeiner Abkühlung verschaffen. Foto: Alina – stock.adobe.com

3. Hundedrink: Erdnussbutter-Bananen-Smoothie

  • 1 Banane
  • 2 Esslöffel Erdnussbutter (ohne Xylitol)
  • 1 Tasse ungesüßte Mandelmilch

Püriere alles zusammen und serviere es gut gekühlt.

4. Hundedrink: Apfel-Karotten-Slushie

  • 1 Apfel (ohne Kerne und Stiel)
  • 2 Karotten
  • Eiswürfel

Püriere Apfel und Karotten und mische diese Mixtur mit Eiswürfeln. Diese Leckerei ist nicht nur erfrischend, sondern auch richtig einfach und gesund!

5. Hundedrink: Süßkartoffel-Cocktail

  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Tasse ungesüßte Mandelmilch

Koche die Süßkartoffel, lasse sie abkühlen und püriere sie dann zusammen mit der Mandelmilch. Ein nahrhafter und leckerer Cocktail!

6. Hundedrink: Beeren-Smoothie

  • 1 Tasse Blaubeeren
  • 1 Tasse Erdbeeren
  • 1 Tasse ungesüßte Mandelmilch

Püriere die Beeren und die Mandelmilch und serviere es gut gekühlt. Denk daran, immer auf die Reaktion deines Hundes auf neue Lebensmittel zu achten und diese „Cocktails“ nur in Maßen zu servieren.

Weiterlesen: Katzendrinks: 5 Sommer-Cocktails, die deine Katze probieren muss

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok