Veröffentlicht inHaustiere

Dein Hund springt jeden bei einer Begrüßung an? So kannst du es ihm abgewöhnen

Springt dein Hund jeden bei einer Begrüßung an? Wir haben uns schlaugemacht, wie du ihm dieses Verhalten abtrainieren kann.

© Christian Müller - stock.adobe.com

Dürfen Hunde Tomaten essen?

Habt ihr euch auch gefragt, welches Gemüse und welche Früchte euer Hund fressen darf und welche vielleicht besonders gut für den Vierbeiner sind? Wie es mit Tomaten aussieht, erfahrt ihr hier.

Bei kleinen Hunden ist es nicht so riesiges Problem, wenn sie einen zur Begrüßung anspringen. Problematisch wird es allerdings, wenn der Hund als Welpe vielleicht klein war, später als ausgewachsener Vierbeiner allerdings ziemlich groß ist. Spätestens dann ist es schwierig, das Anspringen bei der Begrüßung zu unterbinden. Wir verraten dir in diesem Artikel trotzdem, wie du es ihm abgewöhnen kannst.

Anika ist selbst Hundemama.

Unsere Autorin Anika ist mit ihrem Hund Sherlock das Dream-Team schlechthin. Alle Tipps und Tricks, die Anika in ihren Artikeln gibt, sind deshalb Hunde-approved und vorher gemeinsam mit Sherlock ausprobiert worden.

Hund springt bei Begrüßung hoch: Darum tut er es

Du kommst nach einem Arbeitstag nach Hause und dein Hund begrüßt dich fröhlich, indem er vor Freude an dir hochspringt? Viele Hundebesitzer:innen kennen dieses Gefühl sicherlich und freuen sich vielleicht sogar darüber. Doch wenn der eigene Hund an jedem hochspringt, erfreut das nicht alle Gemüter und kann einigen Menschen sogar Angst machen. Warum aber tut er es? Denn Freude allein ist nicht der einzige Grund.

  • Soziales Verhalten: Vor allem im Welpenalter springen Vierbeiner oft an ihrer Mutter oder an ihren Geschwistern hoch, um deren Aufmerksamkeit zu erregen. Dieses Verhalten kann sich, wenn es nicht abgewöhnt wird, bis ins Erwachsenenalter ziehen.
  • Dominanz und Aufmerksamkeit: Manche Hunde springen auch hoch, um ihre Dominanz zu zeigen und somit deine Aufmerksamkeit zu erlangen. Damit wollen sie versuchen, die Kontrolle über die Situation zu übernehmen.
  • Gewohnheit: Hunde sind Gewohnheitstiere. Wenn das Anspringen in der Vergangenheit durch lobende Worte oder durch Freude deinerseits belohnt wurde, wird er dieses Verhalten wiederholen.

So kannst du deinem Hund das Anspringen bei der Begrüßung abgewöhnen

Wie schon vorher erwähnt, ist es für fremde Personen nicht immer schön, von einem Hund angesprungen zu werden – vor allem, wenn dieser Hund groß ist und einen mit dem Anspringen beinahe umschubst. Wir haben deshalb einige Tipps für dich, wie du ihm das Anspringen bei der Begrüßung abgewöhnen kannst.

  • Ignoriere das Verhalten: Wenn dein Hund dich das nächste Mal anspringt, solltest du gar nicht darauf reagieren – auch, wenn dir dies vielleicht wehtut.
  • Belohnen alternatives Verhalten: Anstatt ihn für das Hochspringen zu loben, solltest du dies tun, wenn er sich ruhig verhält. Das kann mit Worten sein oder mit Leckerlis.
  • Übe das Sitz-Kommando: Sobald dein Hund hochspringen will, kannst du ihn in das Sitz-Kommando schicken.
  • Sei konsequent: Ja, Hundeaugen bringen einen zum Schmelzen und können manchmal auch dafür sorgen, dass man nicht mehr so konsequent ist. Aber: Dein Vierbeiner ist viel verwirrter, wenn du Regeln nicht durchgängig durchsetzt, sondern nur ab und zu. Mache es ihm deshalb leichter und sei konsequent.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok