Monatelang haben wir Jogginghosen getragen. Wann ist Corona endlich vorbei und wann können wir wieder in unsere High Heels schlüpfen? Eine aktuelle Grafik gibt Aufschluss.

Ob Arbeiten im Homeoffice, Rumgammeln auf der Couch oder Spazierengehen im Park – Sie war wichtigste Kleidungsstück in den letzten 12 Monaten: Die Jogginghose. Jetzt wird sie von einem anderen Accessoire abgelöst. Das Ende von Corona?

Jogginghose ist out, High Heels sind in

Zumindest laut Business of Fashion scheint sich das Ende der Jogginghosen-Ära anzukündigen. Das Magazin hat in dem Artikel „Konsument:innen sagen bereits Tschüs zu ihren Jogginghosen“ eine Grafik veröffentlicht, die uns auf einen Paradigmenwechsel hoffen lässt.

Zu sehen ist die Kurve von Suchanfragen zu Jogginghosen im Vergleich zu High Heels. Das Überraschende: Auf Google sucht kaum noch jemand nach dem Schlabber-Look. Dafür ist die Nachfrage nach High Heels extrem in Höhe geschossen.

Die Grafik zeiget deutlich, dass in den USA die Suchanfragen zu Jogginghosen sinken, während die nach High Heels steigt. Credit: Collage BOF/Canva

Ist der Trend auch in Deutschland zu sehen?

Allerdings: Die Zahlen, die Business of Fashion zitiert, beziehen sich auf die USA. Dort sind bereits vor ein paar Tagen unglaubliche 100 Millionen Vakzine verabreicht worden. Und damit hat die USA gerade einmal Platz 8 als Nation mit der besten Impfquote erreicht. Zum Vergleich: In Deutschland sind es gerade mal 9 Millionen und taucht nicht mal in den Top 20 auf.

Es ist also nachvollziehbar, dass die Menschen in den USA langsam aus dem Jogginghosen raus- und in ihre High Heels reinschlüpfen. Noch vor kurzem hieß es, dass jedem und jeder zum Sommerende ein Impfangebot gemacht werden kann. Ob dem wirklich so ist – unklar. Die Jogginghose wird uns also noch eine ganze Weile erhalten bleiben.

Also: Lass die High Heels weg! Schließlich schaden hohe Schuhe deiner Gesundheit. Wie sehr, erfährst du hier! Dafür zeigen wir die lieber, wie du Jogginghosen-Outfits richtig trägst.