Draußen wird es langsam kühler und abends schneller dunkler. Das kann nur eines heißen: Es wird langsam Herbst. Und mit dem Umschwung von Sommer auf Herbst verändern sich auch die Trends. Wir haben uns mal die Herbsttrends des Jahres mal genauer angeschaut und dir drei Teile herausgesucht, die wieder zurück sind.

„Diese Kleidung hatte ich auch schon in meiner Jugend an“ ist eine dieser Sätze, die ich von meiner Mutter andauernd höre, wenn sie die aktuellen Trends sieht. Warum kommen Trends eigentlich immer wieder zurück?

In der Vergangenheit sind alten Trends meist nach 30 Jahren zurückgekehrt, aber heute ändern sich die Trends schneller und kehren bereits nach 20 Jahren zurück. Das liegt vor allem daran, dass wir in der heutigen Zeit viel schneller leben als zuvor. Das hat natürlich auch einen Einfluss auf die Mode. Trends aus der Vergangenheit können sehr schnell modisch werden und nur eine einflussreiche Persönlichkeit reicht aus, um ein bestimmtes Stilelement populär zu machen. Was also kommt dieses Jahr mit den Herbsttrends wieder zurück?

1. Herbsttrend: Stulpen

Der sogenannte Y2K-Trend ist gerade total in und auch bei den Herbsttrends haben wir ein paar Teile wiedergesehen, die wir noch aus unserer Jugend oder Kindheit aus den 2000ern kennen. Eins dieser Teile sind Stulpen. Stulpen sind laut Mikayla, einer Modestudentin aus den USA, ein Kleidungsstück, von dem wir im Herbst mehr sehen werden. Was in den 80er-Jahren mit bunten Farben begonnen hat, finden wir diesen Herbst auch in gedeckten Farben wie beige oder grau.

Redaktionstipp: Dieser Trend aus O.C. California kommt gerade wieder zurück

Aber auch Promis haben bis jetzt schon des Öfteren Stulpen getragen, wie beispielsweise die Sängerin Billie Eilish. Eilish scheint die stylischen Bein-Wärmer richtig zu lieben. Auch in der neusten Miu Miu Kampagne mit Emily Ratajkowski sind Stulpen dabei.

In diesem Herbst tragen wir wieder Bomberjacken. Foto: Getty Images / Jeremy Moeller

2. Herbsttrend: Bomberjacken

Bomberjacken sind eines dieser Kleidungsstücke, die gefühlt niemals aus der Mode gehen. Allerdings wurden sie für längere Zeit von Lederjacken und weiten, Oversized Jacken ersetzt. Nach dem Ende der sogenannten „King-Kylie-Ära“ in 2016 waren sie dann nicht mehr so beliebt, und man hat sie so gut wie gar nicht mehr auf den Straßen gesehen.

Was ist die „King-Kylie-Ära“?
Die „King-Kylie-Ära“ fand zwischen 2014 und 2016 statt und war eines der kultigsten Kapitel in der Geschichte der Kardashians und Jenners. Es war bis jetzt die transformative Zeit für Kylie. Während dieser Ära hatte Jenner auch mehrmals Bomberjacken an, die deswegen wieder zu einem Trendstück wurden.

Bei den Herbsttrends sind die Jacken allerdings wieder dabei und wir garantieren dir, dass du sie überall sehen wirst. Vielleicht erleben wir ja eine zweite „King-Kylie-Ära“. Bomberjacken gibt es übrigens in den verschiedensten Stoffen – von Denim und Leder, aber auch Jersey und Baumwolle ist alles dabei.

3. Herbsttrend: Jeansröcke

Jeansröcke sind bei den Herbsttrends ganz vorne dabei. Man kann sie in allen Farben und Längen tragen, aber der mittellange Jeansrock mit Schlitz wird besonders beliebt sein. Er sieht nicht nur super aus, sondern hält auch warm, wenn die Temperaturen ein bisschen kälter werden. Kombinieren kann man ihn, eigentlich genau wie eine Jeans, mit einem weißen Hemd oder T-Shirt. Das perfekte Outfit für Brunch, oder das Büro.

Ob Schlaghosen, Blazer mit Schulterpolstern, oder doch die Ballerinas – in den vergangenen Monaten gab es viele Trends, die schon Jahre zuvor im Trend waren. So verhält es sich auch mit den aktuellen Herbsttrends. Wir dürfen also gespannt sein, was sich die Fashion-Industrie für den kommenden Winter einfallen lässt. Und bis dahin haben wir erstmal genug Zeit, uns an Stulpen, Bomberjacken und Jeansröcken auszuprobieren.