“Sach ma, gehts noch?!” So oder so ähnlich sehen die Reaktionen zu dem neuesten Michael Bay-Epos “Songbird” aus. Und auch wir bei der wmn-Redaktion haben einige Probleme mit dem ersten Coronafilm. Der Film soll im März 2021 auf die Streamingdienste unseres Vertrauens gespielt werden. 

Warum wir nicht davon sprechen, dass der Film in die Kinos kommt? Naja, wir stecken in einer weltweiten Pandemie. Michael Bay scheint diesen kleinen Fakt aber irgendwie verdrängt zu haben. Der neue Blockbuster sieht unserer heutigen Situation nämlich erschreckend ähnlich. Alles Zufall?

Darum geht es im Corona-Film “Songbird”

Der Trailer von “Songbird” zeigt ein Horrorszenario: Die Welt wird von einem Virus heimgesucht, das die Menschen dazu zwingt, sich in sich selbst zurückzuziehen. Der Film zeigt den Blick auf eine Pandemie, die sich ähnlich äußert wie das Coronavirus. Die Situation der Welt wird aber ungleich viel dramatischer gezeichnet. Das sind die größten Parallelen zur Coronakrise:

  • Die Menschheit wird von einem Virus heimgesucht.
  • Das öffentliche Leben steht still, die Städte sind leer.
  • Alle halten sich in ihren Wohnungen auf, Liebende werden über Monate voneinander getrennt
  • Das Virus äußert sich durch Fieber und Husten.
  • Man darf sich nicht näherkommen, die Menschen beginnen, sich gegenseitig Misstrauen entgegenzubringen.
  • Die Menschen dürfen niemanden in ihre Wohnung lassen. 

Wie gesagt: Der Film “Songbird” schürt ein Horrorszenario. Das Virus ist hier noch weiter fortgeschritten und hat schon krasseres Unheil angerichtet. So gibt es im fiktionalen Film auch sogennte Quarantäne-Camps. Insgesamt, so unsere Meinung, zeichnet der Trailer des Films bereits einen Vibe wie bei “I am Legend” (2008). Keine Frage, das war ein toller Film, aber vielleicht nicht unbedingt das Richtige in diesen Zeiten.

Der Film schürt Ängste, so die Meinung des Internetz’

Instagram, Twitter und Facebook haben natürlich auch eine Meinung zu dem Film. Unter anderem äußerte sich die Podcasterin und Moderatorin Laura Larsson gestern in ihrer Instagram-Story empört. “Wie kann man in diesen Zeiten nur solche Ängste schüren?” war ihre rhetorische Frage. Recht hat sie. Und auch die Kommentare bei YouTube gehen in eine ähnliche Richtung: “I hope they’re talking about the movie when they say “coming soon” ist eines der makabren Kommenare und “They’re completely mocking us now.”…