Der Streamingdienst Netflix hat angekündigt, massenhaft Abos kündigen zu wollen. Was für User zuerst einmal schockierend klingt, ist aber eigentlich eine gutgemeinte Maßnahme.

Vor unnötigen Kosten schützen

Wie das Unternehmen in einem Blogbeitrag mitteilt, will man damit nur Nutzer vor unnötigen Kosten schützen. „Kennst du das komische Gefühl, wenn du feststellst, dass du dich für etwas angemeldet hast, es aber seit Ewigkeiten nicht mehr benutzt?“, fragt der Streaming-Dienst in der Mitteilung. „Das letzte was wir bei Netflix wollen, ist, dass die Leute für etwas bezahlen, das sie gar nicht nutzen.“

Die Abonnenten sollen per Mail daran erinnert werden, dass sie Netflix schon lange nicht mehr genutzt haben und die Möglichkeit haben, ihr Abo zu kündigen. Reagieren die User auf diese Anfrage nicht, will Netflix das Abo sogar selbst kündigen.

Fernseher TV Streaming Netflix
Netflix kündigt Abos, die nicht genutzt werden.(Photo: istock/asbe)

Bist du betroffen?

Laut der Mitteilung verschickt Netflix die Erinnerungsmails an Abonnenten, die das Portal seit der Aktivierung ein Jahr lang nicht genutzt haben. Auch werden User kontaktiert, die bereits  deutlich länger Netflix abonniert und seit zwei Jahren nichts mehr gestreamt haben. Wenn du also nur ein paar Monate auf dem Streamingdienst verzichtet hast, musst du dir keine Sorgen machen.

Netflix hat weltweit über 182 Millionen Abonnenten. Laut dem Unternehmen machen die inaktiven Accounts weniger als einen halben Prozentpunkt der Gesamtnutzer aus.

Das könnte dich auch interessieren:

Fernweh garantiert: Die besten Roadtrip-Filme bei Netflix

Auf diese Netflix-Hacks willst du nie wieder verzichten

7 alte Filme auf Netflix, um feinste Nostalgie zu feiern