Es ist ruhiger geworden um den Schlagersänger Michael Wendler, der unter anderem aus dem VOX-Format Good Bye Deutschland bekannt ist. Zuletzt überwarf er sich mit seinem Manager Markus Krampe und machte durch krude Aussagen über die Corona-Pandemie von sich reden. Gegenüber der BILD-Zeitung gab der Wendler nun bekannt, dass er zurück nach Deutschland kommen möchte – und das, obwohl hier bis vor kurzem noch ein Haftbefehl auf ihn wartete…

Michael Wendler sieht seine Karriere am Anfang nicht am Ende

Der Wendler war auf dem besten Weg, Kultstatus zu erlangen. Bekannt wurde er am Ballermann. Dann geriet er in die Schlagzeilen durch seine damals 18-jährige Freundin, Laura Müller. Mit der zog er erst ins Sommerhaus der Stars auf RTL ein und heiratete sie später sogar. Laura Müller und er bekamen auch eine eigene Show auf TVNOW: Laura und der Wendler – Total verliebt in Amerika.

Zuletzt saß Michael Wendler in der Jury von Deutschland sucht den Superstar (DSDS) und bekam einen auf ihn zugeschnittenen EDEKA-Werbespot. Nach dem Aufstieg kam der Fall: Michael Wendler stieg aus der DSDS-Jury aus, sein Werbespot wurde gecancelt und zuletzt wurde er sogar von Instagram gesperrt, da er hier Verschwörungstheorien rund um die Corona-Pandemie teilte.

Danach verschwand der Schlagersänger von der Bildfläche. Er lebte zurückgezogen mit seiner Laura in seinem Haus in Florida und machte höchstens durch Telegram-Postings auf sich aufmerksam. Die mediale Resonanz ließ vor allem auf eines schließen: Diese Karriere erholt sich so schnell nicht.

Hinzu kamen Spekulationen um seine Finanzen. Manchen Medienberichten zufolge verkaufte er sein Haus in Florida und lebt dort mittlerweile zur Miete. Auch erwartete den Wendler hierzulande ein Haftbefehl, da er einem Gerichtsprozess fernblieb, in dem ihm „Beihilfe zur Vereitelung der Zwangsvollstreckung“ vorgeworfen wurde.

Der Wendler möchte zurück nach Deutschland kommen

Gegenüber der BILD-Zeitung macht der Wendler klar, dass seine Karriere keineswegs vorbei ist und er vorhabe, zurück in seine Heimat zu kommen: „JA – ich komme zurück nach Deutschland! Nicht mit Wohnort, der bleibt die USA. Und nein, ich hatte niemals vor, meine Karriere zu beenden. Das haben immer nur andere behauptet“, betont der 49-Jährige.

Neben einem neuen Album sollen auch Konzerte stattfinden und er sei sich sicher, dass „es im kommenden Jahr 2022 allen Grund zur Hoffnung gibt, wieder vollumfänglich musikalisch arbeiten zu können.“

Und seine finanziellen Probleme? Auch hierauf hat der Wendler eine kreative Antwort im Gepäck, die auf eine Aussage Oliver Pochers anspielt. Pocher wettete in seinem Podcast Die Pochers, dass der Wendler keine fünf Jahre mit seiner Laura (21) zusammenbleiben würde. Der Wendler gibt gegenüber BILD an, auf dieses Geld bestehen zu wollen, wenn es soweit ist und damit das Finanzamt zu bezahlen, das ihm seit Jahren im Nacken sitzt.

Einer Rückkehr nach Deutschland würde indes nichts im Wege stehen. Der Haftbefehl gegen Michael Wendler wurde wieder aufgehoben, sodass er keine Verhaftung zu befürchten hätte.

Ähnliche Artikel: