Nach Wendlers Corona-Leugner-Video und Laura Müllers offizieller Stellungnahme, dass sie zu der Thematik neutral stehe, sprangen viele Werbepartner ab. Experten waren sich sicher: Keiner will mit den beiden einen Werbedeal eingehen.

Einer hat sich getraut: Gestern postete Laura Müller in ihrer Story eine Werbung für die Firma Highlash. Jetzt hagelt es für diese heftige Kritik. Klasse Marketing oder absoluter Fail?

Erster Werbe-Deal für Laura Müller nach Wendler-Video

Vergangene Woche hatte Michael Wendler ein Video gepostet, indem er seinen Rücktritt aus der DSDS-Jury bekannt gab und sich gleichzeitig als Corona-Leugner positionierte. Damit reihte sich Michael Wendler zu Xavier Naidoo in die Reihe der Attila Hildmann-Anhänger. 

Das Video sorgte dementsprechend für einen großen Aufschrei, nicht nur Fans, auch Werbepartner zogen sich zurück und cancelten sofort sämtliche Deals. Seine Frau Laura Müller verpatzte die Chance, sich zu distanzieren und kommentierte nur „Ich bin die Schweiz“. 

Bei so einer wichtigen Thematik keine Stellung zu beziehen und damit beide Seiten an zu erkennen, ist allerdings ziemlich gefährlich. Auch ihr gingen die Werbepartner flöten. Experten und Bekannte der beiden waren überzeugt: Auch für sie wird das der finanzielle Ruin sein. Doch nun kommt meldet sie sich mit ihrem ersten Werbedeal zurück.

Laura Müller & Michael Wendler
Nach Let’s Dance sah es bei Laura Müller gut aus. Ist jetzt alles dahin?(Photo: imago images/Gartner)

Shitstorm & Kritik für den Werbepartner von Laura Müller

Am Wochenende posierte Laura Müller mit falschen Wimpern der Firma Highlash. Wer bekommt den Shitstorm? Ganz klar, der Werbepartner: Viele Fans sind entsetzt. Eine Userin schrieb beispielsweise: „Alle haben Angst vor einer zweiten Corona-Welle und Ihr macht mit Frau Wendler Werbung??? Habt Ihr Werbung so nötig? Läuft es so schlecht? Braucht Ihr Aufmerksamkeit um jeden Preis?“

Viele Kunden kündigten an, nicht mehr bei der Firma zu bestellen, solange die Kooperation mit Laura Müller noch laufen würde. Diese zeigt sich offenbar unbeeindruckt und reagiert nicht darauf. Stattdessen posten sie einen provokanten Spruch:

Ist das die offizielle Stellungnahme der Firma Highlash?

Die Kunden sind zurecht noch wütender. Doch steckt dahinter vielleicht Kalkül? Immerhin hören durch den umstrittenen Deal mit Laura Müller viele Kunden zum ersten Mal von der Firma. Und wie man so schön sagt: Jede Presse ist gute Presse und wir machen mit.

Ob noch andere Firmen hier schnelle Klicks wittern? Wir sind gespannt, wer sich traut, Laura Müller für den schnellen, aber höchst umstrittenen Fame zu benutzen.

 

Ist Laura Müller überhaupt dem Medierummel gewachsen? Hier erfährst du mehr.