Was darf im Sommer auf keinen Fall fehlen? Richtig, Eis. Es ist die ideale Abkühlung für einen heißen Sommertag, aber auch an nicht ganz so warmen Tagen schmeckt Eis gut. Unsere vierbeinigen Freunde haben hingegen nicht den Luxus, sich zur Abkühlung mal eben ein Eis zu gönnen. Doch auch Hunde dürfen bestimmte Eissorten essen. Welche das sind und warum Joghurteis für Hunde durchaus gefährlich werden kann, erfährst du in diesem Artikel.

Darauf solltest du achten, bevor du deinem Hund Joghurteis gibst

Zuerst einmal vorweg: Hunde dürfen keinesfalls reguläres Speiseeis, das es an der Eisdiele oder im Supermarkt zu kaufen gibt, essen. Problematisch ist hierbei vor allem der Zucker, aber auch andere Zutaten wie bestimmte Konservierungs- oder Farbstoffe, die im Eis enthalten sind, können deinem Hund Probleme bereiten. Gib deinem Hund daher kein Speiseeis, sondern lediglich Hundeeis.

Ja, du hast richtig gelesen. Hundeeis existiert wirklich. Schließlich haben sich auch die Vierbeiner im Sommer mal eine leckere Abkühlung verdient. Zwar gibt es nur wenige Orte, an denen man Eis für Hunde tatsächlich kaufen kann, dafür kannst du es aber ganz einfach zu Hause selber machen.

Bevor du das tust, solltest du allerdings noch eine Sache beachten beziehungsweise nachprüfen lassen, da dein Hund ansonsten starke Schmerzen bekommt. Die Basis für die meisten Eiscremes für Hunde ist Joghurt oder Frischkäse. Daher solltest du überprüfen, ob dein Hund Laktose verträgt – am besten von einem Tierarzt beziehungsweise einer Tierärztin.

Wie bei uns Menschen haben nämlich auch einige Tiere das Enzym Laktase, welches die in Milchprodukten enthaltene Laktose verarbeitet, nicht oder nur in sehr geringen Mengen. Es kann also durchaus sein, dass auch dein Vierbeiner keine Laktose verträgt und somit bei übermäßigem Verzehr von Joghurteis starke Bauchschmerzen, Blähungen oder Durchfall bekommt.

Joghurt Hund Eis Welpe
Du solltest Hunden niemals normales Speiseeis geben. Foto: valeriysurujiu/ getty images via Canva.com

Dieses Joghurteis für Hunde ist ideal für den Sommer

Verträgt dein Hund jedoch Laktose, so darf er auch Joghurteis in vollen Zügen genießen. Damit das Eis trotzdem frei von Zucker, Farb- und Konservierungsstoffen bleibt, zeigen wir dir hier ein einfaches Rezept für leckeres Joghurteis für Hunde.

Du benötigst dafür:

  • ein cremiges Milchprodukt deiner Wahl (gut eignen sich körniger Frischkäse, Quark oder Naturjoghurt)
  • ein Topping deiner Wahl (das kann zum Beispiel Leberwurst sein oder auch ein paar Stücke Melone)
  • ggf. etwas Öl, damit sich alles besser vermengen lässt

So geht’s:

Hast du die Zutaten gefunden, die dein Hund gerne isst, kannst du nun alles miteinander vermengen und die Masse für einige Stunden einfrieren. Dabei kannst du dir aussuchen, ob du die Masse zuvor in Eiswürfelformen füllst oder sie lieber auf einem Backblech verstreichst und nachher in Stücke brichst. Wenn das Eis gefroren ist, kannst du es nun deinem Hund geben.

Tipp: Falls dein Hund laktoseintolerant ist, kannst du das Eis natürlich auch mit Wasser zubereiten oder seine liebsten Leckerlis einfrieren. Das kühlt auch ab und schmeckt deinem Vierbeiner garantiert.

Hudn Eis Hand
Von selbstgemachtem Joghurteis dürfen Hunde immer essen. Foto: imago/Westend61

Fazit: Auch Hunde dürfen Joghurteis genießen

Mit einem leckeren Joghurteis für Hunde schenkst du deinem Vierbeiner nicht nur einen leckeren Snack für zwischendurch, sondern auch eine willkommene Abkühlung für besonders heiße Tage. Zu viel sollte dein Hund davon jedoch auch nicht essen. Aber ab und zu kannst du deinem Hund mit einem Joghurteis eine Freude machen.

Ähnliche Artikel findest du hier: