Veröffentlicht inDIY & Living

Darum solltest du deine Wäsche nicht bei 30 Grad waschen

Welche Temperatur solltest du für deine Wäsche wählen? Wir zeigen, warum 30 Grad definitiv zu kalt für die Wäsche ist.

Frau Wäschetrocknen Waschmaschine
https://www.wmn.de/web-stories/gegenstaende-fuer-die-waschmaschine Foto: imago images/Westend61

Über das richtige Waschen in der Waschmaschine kursieren so viele Lebens- und Binsenweisheiten, dass es schwierig ist, den Durchblick zu behalten. So sind sich viele sicher, dass das Waschen von Kleidungsstücken bei niedrigen Temperaturen wie 30 Grad eine energieeffiziente und schonende Option ist. Profis behaupten aber, dass das für einen großen Teil der schmutzigen Wäsche nicht stimmt und sogar gefährlich für die Gesundheit sein kann.

Warum sollte man Wäsche nie bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen?

Das Reinigen von Kleidung bei einer Temperatur von 30 Grad kann Bakterien und andere Verunreinigungen nicht wirksam aus Ihrer Kleidung entfernen. Es kann sogar zu einem erhöhten Risiko einer bakteriellen Verunreinigung führen.

Studien zeigen, wie viel Grad Wäsche wirklich braucht

Eine im Journal of Applied Microbiology veröffentlichte Studie ergab, dass eine Waschtemperatur von 40 Grad Celsius erforderlich ist, um Bakterien wie E. coli und S. aureus wirksam abzutöten. Eine andere Studie, die im Journal of Hospital Infection veröffentlicht wurde, ergab, dass die Wäsche bei 60 Grad Celsius gereinigt werden muss, um Clostridium-difficile-Sporen, eine Bakterienart, die schwere Krankheiten verursachen kann, vollständig abzutöten.

E. coli (Escherichia coli) sind normalerweise im Darm von warmblütigen Tieren vorkommen, einschließlich Menschen. Sie können auch durch den Verzehr von unzureichend gegarten Fleisch übertragen werden.

S. aureus (Staphylococcus aureus) sind häufig auf der Haut und in den Nasen zu finden. Es kann jedoch auch zu Infektionen kommen, wenn das Bakterium in die Haut eindringt. Übertragen wird es durch den direkten Kontakt mit infizierten Personen oder Gegenständen.

Wann sind 30 Grad genug zum Waschen?

30 Grad Celsius reichen zwar aus, um Schmutz und Flecken von der Kleidung zu entfernen, aber sie sind nicht heiß genug, um potenziell schädliche Bakterien abzutöten. Das bedeutet, dass bei dieser Temperatur saubere Kleidung immer noch Bakterien beherbergen kann, die beim Tragen der Kleidung auf die Haut übertragen oder aufgenommen werden können.

Du kannst also durchaus deine Kleidung bei 30 Grad waschen, wenn du dir sicher bist, dass diese mit keinerlei schädliche Bakterien verunreinigt ist. Nach einem normalen Tag im Homeoffice ist sie beispielsweise zu einer sehr großen Wahrscheinlichkeit sauber genug, um bei 30 Grad gewaschen zu werden. Solltest du aber eine Krankheit haben, in der Stadt unterwegs gewesen sein oder viele Menschen getroffen haben, solltest du sie bei einer höheren Gradzahl reinigen.

Vorsicht vor Schimmel

Das Waschen von Kleidung bei niedrigen Temperaturen auch zu einem erhöhten Risiko der Schimmelbildung führen, wenn du nicht aufpasst. Kaltwäsche wird möglicherweise nicht geschleudert und bleibt so voller Wasser. Wenn die diese dann nicht vollständig trocknet, entsteht eine feuchte Umgebung. Das fördert das Wachstum von Pilze. Achte also immer darauf, dass deine Wäsche komplett durchtrocknet. Das gilt übrigens auch bei Kleidung, die bei höherer Temperatur in die Maschine kommt.

Unterwäsche waschen
Du willst deine Unterwäsche waschen? Dann solltest du dies aber nicht über 40 Grad machen. Warum? Das erfährst du jetzt. Foto: swissmediavision / getty images

Bei welcher Temperatur Unterwäsche reinigen?

Insbesondere Unterwäsche solltest du bei höheren Temperaturen reinigen, damit sie richtig desinfiziert wird. Eine im Journal of Clinical Microbiology veröffentlichte Studie ergab, dass Unterwäsche bei 60 Grad Celsius in die Maschine gehört, um Bakterien wie E. coli und S. aureus vollständig zu beseitigen.

Trotz hoher Energiekosten auf der sicheren Seite

Auch wenn das Waschen bei höheren Temperaturen mehr Energie erfordert, überwiegen die Vorteile einer ordnungsgemäßen Desinfektion der Wäsche. Solltest du dich über die Umweltauswirkungen sorgen, kannst du auf Kaltwasserwaschmittel zurückgreifen. Das ist speziell für eine effektive Wirkung in kaltem Wasser entwickelt.