Veröffentlicht inDIY & Living

3 Gründe, warum du kein feuchtes Toilettenpapier benutzen solltest

Vielleicht hast auch du schon mal feuchtes Toilettenpapier benutzt oder tust es sogar regelmäßig. Hier liest du 3 Gründe, weswegen du kein feuchtes Toilettenpapier nutzen solltest.

feuchtes toilettenpapier frau
Du benutzt feuchtes Toilettenpapier? Darum solltest du es lieber vermeiden. Foto: Getty Images / Panuwat Dangsungoen

Einige verwenden feuchtes Toilettenpapier, da sie es als angenehmer empfinden, als normales Toilettenpapier. Jedoch stellt sich dabei oft die Frage, ob es überhaupt so gut ist, schließlich sollte man andere Hygieneartikel auch nicht in der Toilette entsorgen. In diesem Artikel liest du Gründe, warum du lieber kein feuchtes Toilettenpapier benutzen solltest.

Diese 3 Gründe gibt es, weswegen du auf feuchtes Toilettenpapier verzichten solltest

In vielen Badezimmern lässt sich feuchtes Toilettenpapier gar nicht mehr wegdenken, da es sich für die meisten Menschen nicht nur angenehmer anfühlt, sondern sie auch das Gefühl einer besseren Reinigung danach haben. Jedoch haben Expert:innen nun bestätigt, dass feuchtes Toilettenpapier nicht nur für unsere Umwelt schädlich ist, sondern auch für uns selbst negative Auswirkungen haben.

1. Feuchtes Toilettenpapier ist schädlich für die Umwelt

Feuchtes Toilettenpapier enthält Kunststoffe, welches sich nicht mit der Zeit zersetzt. Dadurch kann es zu einer Ansammlung in der Kanalisation kommen, in welchen sich andere Fremdkörper ebenfalls festhängen können. Dies kann im schlimmsten Fall zu einer Verstopfung des Abwassersystems führen. Eine Studie aus Environmental Challenges 2021 zeigte, dass feuchtes Toilettenpapier einen wesentlichen Teil zur Verschmutzung der Meere durch Mikroplastik beiträgt. Daher sollte man feuchtes Toilettenpapier, wenn dann lieber im Abfall entsorgen, anstatt in der Toilette.

2. Kann sich negativ auf unsere Haut auswirken

Feuchttücher enthalten meistens Alkohol und Duftstoffe, die für eine bessere Reinigung und ein saubereres Gefühl für Nutzer:innen. Jedoch bestätigen Ärzt:innen wie der Dermatologe aus München Dr. med. Timm Golüke, dass diese eigentlich zu aggressiv für unsere Haut sind und zu Rötungen und juckenden Ausschlägen führen können. Daher sei die meiste Ursache für eine Entzündung auf der Haut am After, eine extreme Analhygiene. Auch Bakterien- oder Pilzinfektionen können als Folge auftreten. Durch die Verwendung von Feuchttüchern kann ein Ungleichgewicht zwischen den guten und schlechten Bakterien, welche für den guten Zustand für die umliegende Haut verantwortlich sind, entstehen.

3. Feuchtigkeit fatal für die Region des Körpers

Für die Haut am After ist Feuchtigkeit allgemein sehr schlecht, da an diesen Bereich unseres Körpers nur selten Luft rankommt. Durch den Gebrauch von feuchten Tüchern kann eine feuchte Region in den Hautfalten entstehen. Diese können im schlimmsten Fall Infektionen fördern.

Das ist die Alternative zu feuchtem Toilettenpapier

Falls es jedoch unumgänglich ist, feuchtes Toilettenpapier zu benutzen, der sollte zumindest auf welches ohne Duftstoffe zurückgreifen, um die Haut nicht ganz so sehr anzugreifen. Ansonsten ist es besser, einfach zu normalen, trockenen Toilettenpapier greifen sollte. Eine andere Möglichkeit ist auch, einen feuchten Lappen und klares Wasser zu verwenden und danach sich gründlich abzutrocknen.