Veröffentlicht inPsychologie

3 typische Angewohnheit von Menschen, die viel Zeit alleine verbringen

Verbringst du viel Zeit alleine? Wenn ja, dann hast du bestimmt eine dieser Angewohnheiten. Hier erfährst du mehr darüber.

Frau liest Magazin auf dem Bett
Du verbringst gerne Zeit alleine? Dann hast du bestimmt einige dieser Angewohnheiten. Foto: Halfdark via Getty

Für manche Menschen ist Alleinsein eins der schönsten und entspanntesten Dinge – für andere ist es dagegen die absolute Hölle. Eine Studie hat sogar gezeigt, dass die Fähigkeit, Zeit allein zu verbringen mit größerem Glück, höherer Lebenszufriedenheit und besserer Stressbewältigung verbunden ist. Menschen, die gerne allein sind, können möglicherweise weniger an Depressionen leiden. Aber was für Angewohnheiten haben Menschen, die viel Zeit alleine verbringen? Wir haben uns das mal genauer angeschaut.

Welche Angewohnheiten haben Menschen, die mehr Zeit alleine verbringen?

Auch hier ist natürlich eine gesunde Balance wichtig. Der Mensch ist von Natur aus sozial und braucht soziale Interaktionen und Kontakte. Dennoch ist das Alleinsein und Privatsphäre ein wichtiger Faktor der gewisse Vorteile für unsere psychische Gesundheit hat.

1. Wer viel Zeit alleine verbringt, ist produktiver

Menschen, die viel Zeit alleine verbringen, können sich Grenzen setzten und den Arbeitstag zeitiger beenden. Laut einer Studie, die im Journal of Environmental Psychology veröffentlicht wurde, kann Alleinsein zusätzlich auch die Produktivität steigern. Die Studie fokussiert sich auf Großraumbüros, die zwar die Kommunikation zwischen den Mitarbeiter:innen erleichtern, darunter aber dann die Produktivität leidet. Laut der Studie arbeiten Menschen besser, wenn sie Privatsphäre haben. Zudem können sich Menschen einfacher Grenzen setzen, wenn niemand ihnen gefühlt über die Schulter schaut.

Frau Laptop Kaffee
Alleine arbeiten kann die Produktivität steigern. Foto: IMAGO/Westend61

2. Alleinsein fördert Selbstständigkeit

Wer viel Zeit alleine verbringt, soll angeblich selbstständiger sein. Das liegt wahrscheinlich daran, dass man sich um sich selber kümmern muss, ohne dass einem jemand hilft. Wenn du lernst, das Alleinsein zu genießen, wirst du höchstwahrscheinlich nicht mehr diese Angst oder den brennenden Wunsch nach Gesellschaft verspüren und kannst viele Aktivitäten selbstständiger erledigen.

3. Größerer Fokus auf die schönen Dinge im Leben

Menschen die viel Zeit alleine verbringen, können zwischen Arbeit und Hobby differenzieren. Denn, alleine Arbeiten steigert wie schon erwähnt die Produktivität, was einem mehr Zeit verschafft. Diese Zeit kann dann für Freizeitaktivitäten verwendet werden. Ein ruhiger Raum bietet die Möglichkeit, über Ziele, Fortschritte und Veränderungen, die du in deinem Leben vornehmen möchtest, nachzudenken.

Fazit: Alleinsein ist in gewissen Maßen wichtig und gesund

Zeit mit sich selber zu verbringen ist wichtig und gesund für unsere mentale Gesundheit, allerdings sollte man trotzdem aufpassen, dass man die Balance zwischen Alleinsein und Sozialsein findet. Schau dir hier ein kurzes Video von Ted Talk an, in dem das Thema besprochen wird.

YouTube video