In meiner Vergangenheit gab es einige Menschen, die ich heute als Energieräuber bezeichnen würde. So habe ich mich nach jedem Treffen unheimlich ausgelaugt gefühlt und brauchte erstmal Zeit für mich. Doch nicht immer ist es so leicht, einem Energieräuber aus dem Weg zu gehen. Vielleicht befindest du dich ja sogar mit einem solch toxischen Menschen in einer Beziehung oder bist mit ihm verwandt.

Damit du dich jedoch vor dem energieraubenden Verhalten wappnen kannst, ist es wichtig, die Merkmale so früh wie möglich zu erkennen. Nur so kannst du dich vor emotionalen und körperlichen Belastungen schützen. Wie du einen Energieräuber erkennst, erfährst du daher in diesem Artikel. 

Energieräuber: Diese Merkmale sprechen für eine toxische Person 

Leider kannst du eine toxische Person nicht auf Anhieb erkennen. Im Gegenteil, Menschen, die sich im Nachhinein als Energieräuber:innen herausstellen, können besonders am Anfang unheimlich charismatisch und charmant wirken. Erst nach einigen Wochen oder Monaten sieht man ihr wahres Gesicht. Die Folge: Die Person, die dich vor kurzem noch so glücklich gemacht hat, raubt dir den letzten Nerv. Du fühlst dich in Gegenwart eines nahestehenden Menschen plötzlich oft müde, ausgelaugt und energielos? Dann besteht die Gefahr, dass du bereits in den Fängen eines Energieräubers gelandet bist. 

Mehr zu toxischen Menschen?
5 Anzeichen, dass ihr eine toxische Mutter-Tochter-Beziehung habt
Bist du eine toxische Person? An 6 Anzeichen erkennst du es
Narzissmus: Daran erkennst du, ob deine große Liebe ein Narzisst ist

Auch wenn der Begriff Energieräuber:in oder Energievampir anders als Narzissmus keine psychologisch anerkannte Definition ist, hat ihn die schwedische Psychologin und Gesprächstherapeutin Ingalill Roos in ihrem Buch verwendet. Sie veröffentlichte bereits zwei Bücher mit den Namen Energieräuber in Familie, Beziehung und Job erkennen und abwehren und Energieräuber erkennen und abwehren. Hier fasste sie zusammen, an welchen Merkmalen man eine:n Energieräuber:in erkennt. Dazu gehören: 

  • Energieräuber:innen sind sehr dominant und dafür bekannt nur zu nehmen 
  • in einer Beziehung, egal ob romantisch oder platonisch, verhalten sie sich ausbeuterisch 
  • sie ignorieren Grenzen und überschreiten sie immer wieder aufs Neue 
  • ähnlich wie bei Narzisst:innen machen sie gerne Vorwürfe oder reden einem ein schlechtes Gewissen ein 
  • sie können nicht kommunizieren und hören sich lieber selbst reden, als anderen zuzuhören 
  • Energieräuber:innen fallen anderen Menschen gerne ins Wort 
  • sie nutzen die Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft anderer Menschen aus 
  • Energieräuber:innen sind nicht zur Selbstreflexion fähig 

2 Dinge, die du tun kannst, um Energieräubern das Handwerk zu legen

Die Merkmale, die Ingalill Roos in ihrem Buch beschrieben hat, um eine:n Energieräuber:in zu beschreiben, kommen dir bekannt vor und du erkennst deine:n Partner:in oder ein Familienmitglied in der Beschreibung wieder? Dann heißt es handeln und weitere Schritte einleiten, um dir deine Energie in Zukunft wieder zurückzuholen. Diese Dinge helfen, eine:m Energieräuber:in aus dem Weg zu gehen: 

1. Grenzen setzen 

Wie wir bereits von der Psychologin Roos gelernt haben, ignorieren Energieräuber:innen die Grenzen ihrer Mitmenschen. Das solltest du, wenn du in Kontakt mit einer toxischen Person stehst, niemals zulassen. Befindet sich der/die Energieräuber:in in deinem Freundeskreis, reicht es da schon, zu keinen Verabredungen oder Ausflügen zu erscheinen, wo diese bestimmte Person anwesend sein wird.

Trennung von einem Narzissten, Frau traurig fenster stress
Setze Grenzen, so hat es ein Energieräuber schwer.

Gleiches gilt, wenn die Person, die dir die Energie raubt, zusammen mit dir arbeitet. Hier kannst du dich rein auf eine berufliche Ebene konzentrieren und dankend ablehnen, wenn dich der/die Energieräuber:in fragt, ob ihr zusammen Mittagessen gehen wollt. 

Übrigens: Mehr zu toxischen Arbeitskollegen findest du übrigens in diesem Artikel.

Fängst du an deine Grenzen zu setzen und den/die Energieräuber:in Schritt für Schritt aus deinem Leben zu streichen, wirst du schnell bemerken, wie deine positive Energie wieder zum Vorschein kommt und du dich wieder auf die schönen Dinge im Leben konzentrieren kannst. 

2. Keine Emotionen zulassen 

Energieräuber:innen leben davon, sich zu stärken, indem sie anderen ihre positiven Gefühle rauben. Wenn du der Person diese Quelle entziehst, wird der/die Energieräuber:in sich ganz schnell distanzieren und sich anderweitig umschauen. Damit das funktioniert, musst du jedoch knallhart sein.

Das bedeutet, dass du weder auf die Telefonanrufe noch auf Textnachrichten reagierst. Solltet ihr euch im Alltag öfters über den Weg laufen, reicht es auch schon der Person, wenn er oder sie sich verabreden will, mit einer Ausrede abzuspeisen. 

Fazit: Streiche den Energieräuber aus deinem Leben 

Egal ob Familienmitglieder oder eine Liebesbeziehung: Menschen, die dir nicht guttun und dafür sorgen, dass du unter körperlichen oder emotionalen Beschwerden leidest, musst du aus deinem Leben streichen. Genau wie in einer toxischen Beziehung ist es relativ unwahrscheinlich, dass der/die Energieräuber:in sich ändern wird. Daher ist die einzige Möglichkeit, um dich zu schützen, den Kontakt vollständig abzubrechen.