Viele von uns kennen die Situation: Wir öffnen eine Flasche Sekt, gießen uns ein Glas ein und stellen den Rest zurück in den Kühlschrank. Nach wenigen Tagen aber wird der Sekt schal und wir kippen das goldene Getränk ins Waschbecken. Doch das muss nicht sein! Wenn du Rosinen in den Sekt gibst, fängt er nämlich wieder an zu prickeln.

Rosine im Sekt: Was sie bewirkt

Warum eine Rosine im Sekt für erfrischend prickelnde Kohlensäure sorgt? Weil der darin enthaltene Zucker mit der Hefe im Sekt reagiert und sich so neue Kohlensäure bilden kann. Der Trick würde zwar auch mit Zucker funktionieren, aber im Gegensatz zur Rosine würde der Zucker den Geschmack von Sekt verfälschen. Wenn du wissen willst, wie es funktioniert, kannst du dir die folgende Anleitung durchlesen.

Sekt Rosine
Sponatne Party? Pimp den Sekt soch mit einer Rosine auf!(Photo: AleksandarNakic)

Eine kleine Anleitung

  • Nimm den schalen Sekt aus dem Kühlschrank.
  • Fülle ihn in ein Glas um.
  • Wirf drei bis fünf Rosinen hinzu.
  • Stell das Glas ohne Deckel für einige Minuten in den Kühlschrank.
  • Und genieß den prickelnden Sekt! Cheers!

Fazit: Du musst schalen Sekt nicht wegkippen!

Wie du siehst, reichen bereits ein paar Rosinen im Sekt aus, damit sich neue Kohlensäure bildet. Bevor du also das nächste Mal kurz davor bist, das Getränk wegzukippen, kannst du den kleinen Küchenhack ja auch mal selbst ausprobieren. 

Na dann, Prost!

Apropos Alkohol: Wusstest du, wie Alkohol auf unser Gehirn wirkt? Eine Studie hat das untersucht und ist zu eiem kuriosen Ergebnis gekommen.

Du hast nach dem Genuß von Alkohol schlechte Laune und depressive Verstimmungen? Dann hast du wahrscheinlich eine Hangxiety. Aber keine Sorge, hier findest du Tipps, wie du eine Alkoholentwöhnung kinderleicht umsetzen kannst.