Egal, ob du nachhaltiger mit Lebensmitteln umgehen willst, auf der Suche nach dem perfekten Veggie-Restaurant bist oder einfach mal neue Rezepte ausprobieren willst – all diese Wünsche lassen sich mit Food-Apps verwirklichen. Wir stellen dir die sieben besten Apps vor!

Food-Apps: Inspiration für ein gesünderes Leben

Food-Apps überschwemmen seit Jahren die App-Stores und finden riesigen Anklang in der Gesellschaft. Aber woran liegt das? Viele Menschen nehmen den Jahresbeginn zum Anlass, endlich öfter gesund und vor allem selbst zu kochen. Wem dafür die Inspiration fehlt, der greift zunehmend auf Food-Apps zurück. Dort sind Rezepte, Inhaltsstoffe und Essenspläne optisch ansprechend aufgedröselt, sodass du nur entscheiden musst, worauf du am meisten Lust hast. Eine super Alternative zu Lieferdiensten!

1. Zu gut für die Tonne

Hellooo Digitalisierung: Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat eine eigene Food-App entwickelt. Zu gut für die Tonne bietet inzwischen über 750 Rezepte, die aus den Resten im Kühlschrank eine leckere Mahlzeit zaubern. Die Suchfunktion ermöglicht dir, nach den Zutaten zu filtern, die sich in deiner Küche auffinden lassen. Eine tolle Möglichkeit, dem Wegwerfen von Lebensmitteln entgegenzuwirken.

einkaufstasche lebensmittel obst gemüse Food-Apps
Supermärkte aus deiner Umgebung stellen dir die übriggebliebenen Lebensmittel zusammen. Credit: shutterstock/svetlatek

2. TooGoodToGo

TooGoodToGo schlägt in eine ähnliche Kerbe wie Zu gut für die Tonne, nur dass du dir das Kochen tatsächlich sparst. Dafür wirst du Lebensmittelretter – auch nicht schlecht.

In der Food-App werden dir Supermärkte, Restaurants oder Bäckereien in deinem Umfeld angezeigt, die bei TooGoodToGo registriert sind. Wenn beispielsweise in einer Bäckerei bei Ladenschluss eine Tüte Brötchen übrig bleibt, die sonst weggeworfen werden würde, wird dir das in deiner App angezeigt.

Du kannst dann der Bäckerei schreiben „Hey, nicht wegschmeißen, ich möchte die Brötchen gerne haben!“ und kannst sie dann für einen geringeren Preis abholen. Eine klassische Win-Win-Situation.

wmn-Tipp: Die App lohnt sich vor allem in großen Städten wie Berlin, Hamburg oder München. Dort machen ganz viele Restaurants und Supermärkte in deiner Nähe mit. In kleineren Städten musst du ein bisschen suchen.

3. Code Check

Du hast eine Allergie oder Lebensmittelunverträglichkeit und dein Wocheneinkauf dauert dadurch immer drei Stunden, weil du alle Inhaltsstoffe studieren musst? Das hat jetzt ein Ende!

Die Food-App Code Check verwandelt deine Handykamera in einen Strichcodescanner. So kannst du alle Lebensmittel ganz leicht einscannen und die App spuckt dir in Sekunden die Inhaltsstoffe aus. Ob Laktose-, Histamin- oder Glutenintoleranz – auf einen Blick weißt du, ob das Produkt für dich infrage kommt oder nicht. Übrigens: Auch bei einer veganen Ernährung unterstützt dich die App.

Neben den Inhaltsstoffen wird übrigens auch über Hersteller, Ursprungsland, Preis und Produktalterativen aufgeklärt. Das funktioniert auch bei Kosmetika und Haushaltsprodukten 1a.

bowl gesund food avocado Food-Apps
Anna Schürrle hat in ihrer App viele gesunde und einfach Rezepte. Credit: shutterstock/Foxys Forest Manufacture

4. HEALTH BAR by Anna Schürrle

Seitdem die Influencerin Anna Schürrle im Mai 2020 ihre App HEALTH BAR gelauncht hat, sind ihre Fans begeistert. Die Food-App beinhaltet im Moment mehr als 60 Rezepte, die überwiegend pflanzlich, frei von raffiniertem Zucker, frei von Palmöl und mit glutenfreien Alternativen sind.

Außerdem gibt es verschiedene Rezeptbücher, die entweder von Ehemann André Schürrle oder Model und Influencerin Jelena Marija zusammengestellt wurden. So findest du für jeden Tag leckere, schnelle und gesunde Rezepte, auf die die Stars und Sternchen schwören.

wmn-Tipp: Den Spaß gibt es nicht umsonst. Im App-Store kostet die App einamlig 2,29€ und für die verschiedenen Kochbücher fallen auch nochmal ein paar Euros an.

5. Vanilla Bean

Du bist ein überzeugter Veggie, findest in Restaurants aber immer nur Salate als vegane oder vegetarische Alternative? Vanilla Bean hat sich dieses Problems angenommen und in einer Food-App gelöst. In der App kannst du ganz schnell und einfach Restaurants oder Cafés in deiner Umgebung finden, die sowohl deinen als auch den Ansprüchen deiner nicht-veganen Freunde gerecht werden.

Mit der Filterfunktion kannst du ganz easy nach komplett vegan/vegetarischen Lokalen suchen, aber auch nach Restaurants, die neben ihrem Veggie-Angebot auch noch andere Gerichte führen. So kommt jeder und jede auf seinen und ihren Geschmack!

wmn-Tipp: Vanilla Bean denkt auch an Nachhaltigkeit. Ebenfalls über die Filterfunktion kannst du sowohl nach Bio-Produkten als auch nach Lebensmitteln aus fairem Handel suchen.

6. Pam by Pamela Reif

Die App Pam ist ein Rundum-Sorglos-Paket für einen gesünderen Lifestyle. Neben über 50 selbst entwickelten Rezepten findest du in hier alle Workout-Videos der Influencerin und Namensgeberin Pamela Reif sowie Blogbeiträge, Einkaufslistenfunktion und Meal-Planners. Eben alles, was das Fitness-Herz begehrt.

Die Food-App ist sehr hübsch aufbereitet und ist durch die vielen eingebauten Filter leicht zu durchschauen. Sie macht einfach Lust auf ein gesünderes Leben.

wmn-Tipp: Es gibt eine kostenlose Version der App, die 18 der 50 Rezepte enthält. Wenn du auf alle Inhalte zugreifen willst, zahlst du 2,49€ im Monat.

7. Gewürz App

Zugegeben: Der Name ist nicht gerade der Renner, aber die App schon. Du kannst nämlich noch so toll kochen – wenn du nicht richtig würzen kannst, schmeckt das Essen nur halb so gut. Die Food-App verrät dir, welche Gewürze miteinander harmonieren und für welche Gerichte du sie am besten verwendest. Außerdem erfährst du noch allerhand Wissenswertes über Herkunft und Anbau der Gewürze.

Als kleines Schmankerl gibt es noch ein paar Rezepte on Top, die du mit deinen neuerworbenen Gewürz-Kenntnissen gleich ausprobieren kannst.

Essen macht das Leben schöner

Du hast alle Rezepte aus den Food-Apps durchprobiert, aber hast immer noch Hunger? Dann probiere doch mal unser Avocado-Frühstück, die Frühstückssuppe oder das saftige Bananenbrot aus. Denn eins versprechen wir dir: All diese Gerichte machen richtig glücklich!

Damit dir nie dein Datenvolumen ausgeht, wenn du eine deiner Food-Apps benutzen willst, solltest du mal bei diesem Datentarif von O2 vorbeischauen. 🛒