Veröffentlicht inFood

So lange sind Eier im Kühlschrank wirklich haltbar

Wie oft hast du dich gefragt, ob deine Eier eigentlich noch haltbar sind? Hier erfährst du, ab wann du deine Eier nicht mehr essen solltest.

Ein Eierkarton ist geöffnet.
Hast du dir schon mal Gedanken gemacht, wie lange Eier eigentlich haltbar sind? Foto: Getty Images / d3sign

Schmeißt du abgelaufene Lebensmittel sofort weg? Bei manchen Produkten, wie beispielsweise Milchprodukten, kann man relativ einfach riechen und sehen, ob man es noch essen kann. Aber, wie sieht das bei Eiern aus? Hier erfährst du, wie lange Eier eigentlich haltbar sind.

Wie lange sind Eier eigentlich haltbar?

Die Antwort ist hier nicht so einfach, wie beispielsweise bei Milch. Da kann man nämlich ganz genau riechen, wenn sie abgelaufen ist. Bei Eiern kommt es darauf an, wann sie von der Henne gelegt worden sind. In der Regel kann man sagen, dass sie mindestens 28 Tage, nachdem sie gelegt worden sind, noch haltbar sind. Das heißt aber nicht, dass man alle Eier, die man schon länger im Kühlschrank stehen hat, direkt einfach wegschmeißen sollte.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum beinhaltet nämlich nicht, dass die Produkte direkt an dem Tag von jetzt auf gleich schlecht und abgelaufen sind, sondern ist lediglich eine Richtlinie. Wer Eier auch nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum noch essen will, sollte einfach nur sicherstellen, dass diese gut durcherhitzt werden.

So sollte man abgelaufene Eier kochen

Wenn du merkst, dass deine Eier schon ein paar Tage über dem Mindesthaltbarkeitsdatum sind, musst du diese nicht direkt wegschmeißen. Dennoch solltest du sie aber so bald wie möglich essen und nur noch für Gerichte verwendet werden, die für einige Minuten auf mindestens 70° C erhitzt wurden, so das Landeszentrum Baden-Württemberg.

Was passiert, wenn man abgelaufene Eier isst?

Eier, die zwar abgelaufen, aber noch nicht verdorben sind, können durchaus noch genießbar sein. Beim Verzehr alter Eier, die beschädigt sind, besteht jedoch das Risiko, sich mit dem Bakterium Salmonellen anzustecken. Diese kann Durchfall, Erbrechen und Fieber verursachen. Wenn du Zweifel hast, ob ein Ei verdorben ist, sollte du es am besten wegwerfen.

Hat das Mindesthaltbarkeitsdatum also gar nichts zu sagen?

Doch. Man kann Eier natürlich nicht bis ans Ende der Tage im Kühlschrank lassen. Laut Ei Ei Bio können kühl gelagerte Eier im Kühlschrank 2 bis 4 Wochen über das Mindesthaltbarkeitsdatum haltbar sein. Wenn die Eier abgelaufen sind, merkt man das durch das sehr flüssige Eiweiß und einem faulen Gestank.

Mehr zum Thema „Eier“?
Wachsweiches Ei: So lange musst du es wirklich kochen 
4 Frühstücksideen, die unter einem Euro kosten
Darum darfst du Eier nicht in kaltes Wasser legen

Sollte man Eier also im Kühlschrank lagern?

Da hier schon häufiger erwähnt worden ist, dass es wichtig ist, dass die Eier kühl gelagert sind, wenn sie über das Verfallsdatum noch verzehrt werden wollen, stellt sich folgende Frage. Muss man Eier im Kühlschrank lagern oder nicht?

Weiterlesen? Darum solltest du Eier nicht im Kühlschrank lagern 

In Deutschland muss man Eier in der Regel nicht im Kühlschrank lagern, da die Gefahr von Salmonellen hier nicht so groß ist, wie in den USA. Hier werden die Tiere geimpft und die Eier deswegen nicht nach dem Legen gewaschen. Wer seine Eier also direkt verzehrt, kann sie gerne bei Raumtemperatur lagern. Es gibt allerdings auch kein Problem, sie im Kühlschrank zu lagern.