Seit einigen Wochen berichten Frauen aus den Clubs in Großbritannien von Fällen des sogenannten „Spikings“. Dabei werden Frauen unwissentlich Drogenspritzen verabreicht. Alles zu den schon bekannten Vorfällen und wie du dich davor beim nächsten Clubbesuch schützen kannst findest du hier.

So wurde den Frauen die Drogenspritzen verabreicht

Jede Frau kennt im Club die Gefahren der K.-o.-Tropfen im Drink und wie man sich vor ihnen schützen kann: Drink immer mitnehmen, Bierdeckel drauf oder jemand passt auf den Drink auf. Da die Gefahren so bekannt sind, wurde nun eine neue Methode entwickelt: Das Spiking. In Großbritannien berichteten einige Frauen von Vorfällen, bei denen ihnen im Club unwissentlich eine Flüssigkeit mit einer Spritze verabreicht wurde. Solche Fälle sind inzwischen in Großbritannien landesweit vorgekommen, meist in den Unistädten. Einige Frauen rufen nun zum Boycott der Clubs auf. Sie verlangen ebenfalls stärkere Kontrollen an dem Einlass der Clubs.

Blaue Flecke und Kreise: Das sind die Merkmale

Die betroffenen Frauen berichten von Einstichstellen und blauen Flecken um sie. Zudem bilden sich bei einigen Kreise um den Einstichstellen. Einige können sich kaum an den Abend erinnern, andere sind während der Wirkung komplett paralysiert.

So kannst du dich schützen

Wie auch sonst solltest du niemals alleine in einen Club gehen und am besten mehrere Vertraute um dich haben. Sobald du die Vermutung hast, dass du oder andere in deinem Umfeld betroffen sind, solltet ihr zur Polizei gehen.

Mehr zum Thema Gesundheit: