Juhu, auch in Deutschland ist der Sommer angekommen! Endlich können wir unsere Kleider, Shorts und Bikinis wieder hervorkramen. Doch obwohl viele mittlerweile auf Natürlichkeit setzen, fühlen sich andere von den Haaren an den Armen, Beinen, Achseln oder sonst wo nicht wohl – und wollen sie loswerden. Wenn du jetzt schon Wachstreifen oder Rasierschaum in der Hand hältst, solltest du die nochmal kurz zur Seite legen. Denn in den USA ploppt gerade ein neuer Trend auf: Enthaarungs-Puder! Wie das funktionieren soll und ob es wirklich effektiv ist, liest du hier.

Enthaarungs-Puder: Was soll das denn sein?

Besonders auf TikTok finden sich gerade immer mehr User:innen, die das angeblich brandneue Produkt vor der Kamera ausprobieren. Dabei ist Enthaarungs-Puder überhaupt nicht neu. Tatsächlich gibt es die Marke Softsheen-Carson Magic Shaving Powder, die in den Sozialen Medien und auf Amazon als „magische Haarentfernungsprodukt“ angepriesen wird, schon über 100 Jahre.

Doch was genau kann dieses angebliche Wundermittel? Es handelt sich hier an sich um nichts anderes als einen chemischen Haarentferner, das gerade bei den Anwender:innen gut funktionieren dürfte, die zu eingewachsenen Haaren oder Rasierpickeln neigen. Denn anders als Rasierer zerstört das Enthaarungs-Puder das Haarfollikels schmerzfrei und ermöglicht so, dass Irritationen deutlich seltener sind.

Und das große Plus: Das haarfreie Ergebnis hält bis zu vier Tage!

Auch interessant: Du rasierst deinen Intimbereich regelmäßig? Lies hier, warum das gar nicht mal so gesund ist und wie du es zukünftig schonender angehen kannst!

Beine rasieren
Viele Frauen rasieren sich fast täglich, leiden aber oft an Hautirritationen. Credit: Getty Images/ PhotoAlto/Jana Hernette

Und so funktioniert das Enthaarungs-Puder

Wenn du bei dem Wort „Enthaarungs-Puder“ denkst, dass du dir das Zeug einfach auf deiner Haut verteilst und direkt haarfrei bist, müssen wir dich leider enttäuschen. Ein bisschen Vorbereitung benötigt die Anwendung dann leider doch:

  1. Nimm zwei Teelöffel des Pulvers und mischen es mit gleichen Mengen Wasser zu einer Paste.
  2. Verteile es überall da, wo du deine Haare loswerden möchtest.
  3. Warte fünf bis sieben Minuten ab und wische die Paste mit einem feuchten Waschlappen ab.
  4. Tadaaah: Du hast glatte, haarlose Haut!

Achtung: Wie bei anderen Enthaarungs-Cremes auch, solltest du das Produkt erst einmal ein einer kleinen Stelle testen, um sicherzustellen, dass es bei dir keine Hautreizungen auslöst. Besonders Menschen mit empfindlicher Haut sollten 36 Stunden vorher die zu enthaarenden Stellen nicht rasieren.

Wenn du den Trend mal ausprobieren willst, bekommst du Haarentfernungspuder bereits ab 3 Euro bei Amazon. 🛒

Noch mehr zum Thema Haare?

Wusstest du, dass man auch beim Haarewaschen viel verkehrt machen kann? Sieh dir im Video mehr darüber an!

Die mit 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.