Auch wenn es nur schleppend voran geht mit den Corona-Impfungen, sind sie der Lichtblick vieler Menschen. Doch aktuell gibt es noch viele offene Fragen. Etwa: Kann sich wirklich jeder Bundesbürger bis Ende des Sommers impfen lassen? Welche weiteren Impfstoffe werden hierzulande noch zugelassen? Etwa auch Sputnik V? Wie lange hält der Impfschutz an? Und schützt eine Impfung auch vor einer Übertragung?

Dies alles sind bislang ungeklärte Fragen zum Impfen, die zeigen, dass wir uns noch weitere Wochen oder Monate mit dem Thema Impfen beschäftigen müssen. Und auch Angela Merkel zeigte am Montag mit einer Aussage nach dem Impfgipfel, dass sich die Situation noch länger hinziehen könnte als erwartet.

Angela Merkels schockierende Aussage übers Impfen

So erklärte sie, dass es möglich sein könnte, dass wir auch noch über Jahre hinweg gegen das Coronavirus impfen müssen:Es kann sein, dass wir noch viele Jahre impfen müssen. So ähnlich wie beim Grippeimpfstoff, wo man jedes Mal die neue Mutation des Virus wieder verimpft“. Und weiter: „Wenn sich dieses Virus weiter verändert, haben wir noch ein Problem“.

Schon von den neuen Corona-Medikamenten gehört? Wir erklären dir im Video, was diese drauf haben.

Gleichzeitig räumte sie aber auch ein, dass es keine absolute Gewissheit geben könne: „Wenn zum Beispiel eine Mutante auftritt, auf die der Impfstoff nicht wirkt, dann fangen wir wieder von vorne an.“

Was ist dran an der Aussage?

Für Merkels Aussage sprechen auch die bisherigen Erfahrungen mit den harmlosen Erkältungs-Coronaviren, mit denen wir uns jedes Jahr erneut anstecken können. Aber ob das nun auch für Sars-CoV-2 gilt? Das wissen wir bislang nicht. 

Dennoch gehen Experten davon aus, dass unser Immunsystem durch die Impfungen die Viren kennt und schneller und besser gegen die Infektion ankämpfen kann. Auch wenn das Virus mutiert. Und dennoch würden die Impfungen wohl einen Teil ihrer Wirksamkeit einbüßen. Aus diesem Grund könnte es sinnvoll sein, die Impfungen jeweils immer wieder anzupassen. Mit den modernen Impfstoffen wäre dies jedoch sehr leicht. Insbesondere für stark gefährdete Personen könnte es sinnvoll sein, sich erneut immunisieren zu lassen, wie unsere Kollegen von Netdoktor noch einmal ausführlich beschreiben.

Aber: Auch hierzu fehlen bislang leider gesicherte Daten…

Mehr zum Thema gefällig?

Du willst wissen, wann du dich gegen das Coronavirus impfen lassen kannst? Ein Impfstoff-Rechner verrät es dir.

Was bedeutet die Corona-Mutation eigentlich für die Impfungen? Hier erfährst du es.