Vom regelmäßigen Schneiden, bis zu täglichem Verwenden von Silber Shampoo und Haarmasken zur Bekämpfung von ausgetrockneten Haaren und einem Gelbstich. Alle Menschen mit blonden und blondierten Haar machen viel Aufwand, um ihr Haar gesund und schön zu halten. Im Sommer ist das aber gar nicht so einfach, wie man meinen würde. Denn wir gehen zum Strand, baden im Meer und lassen die Sonne auf unsere Haare brutzeln. Das tut ihnen nicht gut. Aber was macht Salzwasser eigentlich genau mit blonden Haaren und wie schützt man sie am besten?

Das macht Salzwasser mit blonden Haaren

Salzwasser trocknet Haare aus. In Kombination mit gebleichten Haaren ist allerdings nicht nur dies der Fall, sondern auch eine chemische Reaktion, die die aufgehellten Haare im schlimmsten Fall mit einem Grünstich belegen kann. Neben den schädlichen UV-Strahlen der Sonne, Chlor entzieht Salzwasser Feuchtigkeit aus den Haaren. Dies führt dazu, dass die Haare sich spröde und kraus anfühlen. Das heißt allerdings nicht, dass man aus diesem Grund direkt den Strandurlaub stornieren sollte. Hier findest du ein paar Tipps, die deine blonden Haare vor Salzwasser schützen.

1. Öl und Leave-In Produkte

Wie schon erwähnt, ist der Entzug von Feuchtigkeit durch Salzwasser eins der größten Probleme für blonde Haare. Dies verursacht nicht nur brüchiges Haar und führt zu Spliss, sondern lässt die Haare auch glanzlos aussehen. Am besten massierst du vor dem Strandbesuch deine Haare mit Haaröl, oder einer Leave-In Haarmaske. Diese kreieren eine extra Barriere, die die Haare schützen. Zusätzlich versorgen sie die blonden Haare gleichzeitig mit Feuchtigkeit.

Schau dir hier doch mal das Bonding Öl von Olaplex für 19,51 € 🛒 an, falls du noch kein Haaröl hast.

2. Lichtschutzfaktor für die Haare

Sonnencreme ist bekanntlich das A und O im Sommer. Allerdings bezieht sich das nicht nur auf das Gesicht und den Körper. Laut dem Beautyblog Hair in Beauty sollte man dazu eine leichte Sonnencreme, die speziell für die Haare ist, auftragen. Eine herkömmliche Sonnencreme für das Gesicht ist zu schwer und fettig für die Haare.

Du hast noch keine Sonnencreme für deine Haare? Schau dir doch mal den Sonnenschutz von Alpecin für 24,99 € 🛒 an.

3. Haare zusammenbinden

Zusätzlich zu den schützenden Produkten solltest du deine Haare zu einem Dutt zusammenbinden. Dies führt dazu, dass deine Haare nicht dauerhaft mit Salzwasser in Berührung kommen und so mehr geschützt werden. Diese Methode ist die einfachste. Trotzdem solltest du nicht vergessen, deine blonden Haare mit Öl und Sonnenschutz zu schützen.

4. Waschen

Nachdem du den ganzen Tag am Meer verbracht hast, solltest du danach schnellstmöglich deine Haare mit Shampoo und Conditioner waschen. Dies säubert die Haare und entfernt das austrocknende Salz, sondern verleiht dem Haar zusätzlich Feuchtigkeit und Glanz.

Ein passendes Shampoo ist zum Beispiel das Blond Shampoo von Wella für 18,56 € 🛒.

Fazit: Der Strandurlaub ist gerettet mit der richtigen Pflege

Selbst blondes Haar kann den ganzen Tag am Strand verbringen und im Meer schwimmen, ohne sich Sorgen zu machen. Mit der richtigen Pflege wird dein Haar geschützt und sollte am Ende des Urlaubes genauso schön aussehen wie davor.

Das könnte dir auch gefallen:

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.