Rouge aufzutragen muss gelernt sein, denn nicht selten entspricht das Ergebnis nicht dem gewünschten Effekt. Damit du zukünftig dein Rouge genau so aufträgst, wie du es dir vorgestellt hast, haben wir hier die wichtigsten Punkte für dich zusammengefasst.

Rouge verleiht deinem Gesicht einen schönen Teint und du kannst es geschickt modellieren. So kann ein kantiges Gesicht etwas runder wirken oder ein rundes Gesicht weniger voll. Sobald du also für dein Gesicht die richtige Form entdeckt hast, wirst du somit auf Rouge nicht mehr verzichten wollen.

Rouge kann verschiedene Konsistenzen haben

Rouge wird auch Blush genannt und kann sowohl eine cremige als auch eine flüssige oder pudrige Konsistenz haben. Je nachdem, welche Haut du hast, passt eine der Blush-Konsistenzen besonders gut dazu. Das bedeutet: Hast du eine ölige Haut, dann verwende eher pudrigen Blush, um deinem Teint den Glanz zu nehmen. Ist deine Haut trocken, dann braucht sie ein reichhaltiges und pflegendes Rouge, sodass du hier eher zu den cremigen Blush greifen solltest.

Bei normaler Haut musst du dir über die Konsistenz des Produktes keine Gedanken machen und kannst auch ein flüssiges wählen, welches sich gut auf der Haut verteilen lässt. Wichtig ist, dass du das Rouge entsprechend deiner Haut auswählst, damit es optimal auftragen kannst.

So trägst du das Rouge je nach Konsistenz auf

Nicht jedes Rouge lässt sich gleich auftragen. Bei Puder-Blush ist es ratsam, einen weichen und abgeschrägten Pinsel zu verwenden, um das Makeup gut verblenden zu können. Auch ist es einfacher, den richtigen Schwung hinzubekommen.

Falls du somit Puder-Rouge verwenden möchtest, dann checke vorher, ob du die richtigen Pinsel besitzt. Etwas unkomplizierter ist es bei cremigen und flüssigem Rouge. Du kannst einen Klecks auf deine Fingerkuppe geben und verteilen oder du bearbeitest es mit einem Beautyblender.

Du solltest dir also merken: Je nach Form und Haut wird das Rouge unterschiedlich aufgetragen, damit es deinem Gesicht auch schmeichelt.

Kantige Gescihtsform
Rouge auftragen: Eine eckige Gesichtsform mit ein bisschen Blush weicher wirken. Credit: Canva Collage by wmn /

1. Rouge auftragen bei eckiger Gesichtsform

Dein Gesicht ist eher kantig? Dann wird auch der Blush dementsprechend aufgetragen. Ein kantiges Gesicht zeichnet sich durch ein markantes Kinn und ausgeprägte Wangenknochen aus. Hier versuchst du mithilfe des Blushs die Fläche der Wangen zu unterbrechen und das Kinn aus dem Fokus zu rücken. Um den gewünschten Effekt zu erreichen, trägst du es auf die vordere Spitze der Wangenknochen auf und verblendest nach außen Richtung Haaransatz.

2. Rouge auftragen bei ovaler Gesichtsform

Bei einer ovalen Gesichtsform trägst du das Rouge auf die obere Seite der Wangenknochen auf und schattierst sie bis zu den Schläfen aus. Damit du die optimale Stelle auch findest, kannst du die Lippen leicht spitzen, so siehst du deine Wangenkochen besser.

3. Rouge auftragen bei runder Gesichtsform

Wünschst du dir ein schmaleres Gesicht mit mehr Kontur, dann trage das Rouge unterhalb der Wangenknochen auf und lasse ihn schräg nach oben bis zur Schläfe und nach unten bis zum Mundwinkel auslaufen. Du wirst merken, dass dein Gesicht deutlich schmaler wirkt. Deine Wangen hingegen solltest du weniger schminken, da so Gegenteiliges bewirkt werden könnte.

4. Rouge auftragen bei herzförmiger Gesichtsform

Von einer herzförmigen Gesichtsform wird gesprochen, wenn deine Stirn etwas breiter ist und du ein schmal zulaufendes Kinn hast. In diesem Fall wird der Rouge unterhalb der Wangenknochen aufgetragen und sollte dabei steil in die Wange verlaufen. Außerdem kannst ein wenig Blush auf deinem Kinn platzieren, damit es weicher wirkt.

Gesichtsform länglich
Bei einer länglichen Gesichtsform versuchst du das Gesicht etwas breiter wirken zu lassen. Credit: Canva Collage by wmn /

5. Rouge auftragen bei langer Gesichtsform

Bisher hat keine der Gesichtsformen zu deiner gepasst? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du eine lange Gesichtsform hast. Um das Rouge hier vorteilhaft zu verteilen, setzt du hier auf die Breite. Gemeint ist damit, dass du es vom höchsten Punkt der Wangenknochen fast waagerecht in Richtung Haaransatz aufträgst.

Du kannst den Blush somit je nach Gesichtsform passend auftragen. Jedoch ist unsere Erfahrung in der wmn Redaktion, dass jeder ein bisschen mit dem Rouge herumexperimentieren sollte, um es der eigenen Gesichtsform entsprechend optimal auftragen zu können.

Dir fehlt ein Überblick darüber wie dein Gesicht aufgeteilt ist? Dann schaue dir dieses Video an.

Fazit: Je nach Gesichtsform wird das Rouge unterschiedlich aufgetragen

Das Rouge sollte deinem Gesicht schmeicheln und deswegen entsprechend der Form deines Gesichts aufgetragen werden. Damit ein eckiges Gesicht nicht noch eckiger oder ein rundes noch runder wirkt. Viel wichtiger ist es jedoch, dass du mit dem Rouge selbst herum experimentierst, um die richtige Verwendung für deine Haut und deine Gesichtsform zu finden.

Du willst noch mehr über das Thema Rouge & Makeup erfahren? Dann wirst du hier fündig werden.