Lässt du dein Make-up hin und wieder auf dem Waschbeckenrand liegen, weil du spät dran bist? Oder verstaust deinen Lippenstift im Kühlschrank, damit er länger haltbar ist? Es gibt eine Menge Mythen über die richtige Make-up-Aufbewahrung – das Problem: Einige sind nichts weiter als reine Mythen. Damit du deine Schminke ab jetzt richtig lagerst und sie möglichst lange hält, erfährst du hier, wo du die einzelnen Produkte aufbewahren solltest.

Wohin mit deinen Make-up-Produkten?

Die Aufbewahrung deines Make-ups entscheidet darüber, wie lange du die Produkte nutzen kannst. Wichtig ist, dass du sie von Feuchtigkeit und Wärme fernhältst. Du solltest sie somit nicht auf dem Waschbeckenrand oder deiner Fensterbank liegen lassen. Auch draußen sind deine Beauty-Produkte nicht besonders gut aufgehoben. Stattdessen verlängert sich ihre Haltbarkeit, wenn du sie in einem geschützten Ort wie einer Schublade oder in deinem Schrank aufbewahrst. Im Idealfall hast du sogar einen kleinen Schminktisch, indem du alles aufbewahren kannst.

Wmn Tipp: Um mehr Ordnung in deine Schmink-Schublade zu bringen, lege einen gängigen Besteckeinsatz herein. So kannst du die Produkte sortieren, findest sie direkt wieder und schützt sie vor äußeren Einflüssen.

Immer wieder wird auch davon gesprochen, Make-up-Produkte, wie Lippenstift oder Nagellack im Kühlschrank aufzubewahren – damit sie länger haltbar sind. Hier sind wir uns in der Redaktion jedoch einig und würden dir eher davon abraten: Sowohl beim Nagellack als auch beim Lippenstift verändert sich die Konsistenz, sobald sie gekühlt werden und du kannst sie letztlich schlechter verteilen.

Bei Eyeliner oder Kajal sieht das Ganze schon etwas anders aus. Beide sind gekühlt, wesentlich stabiler. Hier reicht es jedoch, wenn du sie vor der Nutzung ein paar Minuten in den Kühlschrank legst. Du wirst merken, dass es dir leichter fallen wird, einen Lidstrich zu ziehen. 5 Tipps, um den perfekten Lidstrich zu ziehen, findest du hier.

Auch interessant: Die Nutzung von Make-up & Co. kann deiner Haut schaden. Daher achte darauf, deine Haut zu pflegen. Wie dir das gelingt & welche wahren Wunder Tonerde bewirken kann, verrät dieses Video.

Wie steht‘s um Schwämme und Schminkpinsel?

Einige Schminkutensilien brauchst du nicht direkt, um dich zu Schminken, aber zum Auftragen der Produkte. Dazu gehören Schwämme oder Schminkpinsel. Auch hier ist die richtige Aufbewahrung des Make-ups von Bedeutung. Ähnlich wie bei deinen Beauty-Produkten solltest du deine Pinsel nicht an warmen oder feuchten Orten aufbewahren. Um sie vor Staub und Luftfeuchtigkeit zu schützen, lege sie in eine Kosmetiktasche oder deine Schminkschublade.

Wmn Tipp: Deine Make-up-Schwämme sind nach der Nutzung leicht feucht? Dann lege eine kleine Schale in deine Schublade und verstaue sie dort. Wichtig ist, dass du sie nicht feucht in eine Schminktasche legst, da sie hier nicht sonderlich gut trocken können.

Trotz optimaler Aufbewahrung deines Make-ups solltest du deine Produkte nicht ewig nutzen, denn auch Kosmetikprodukte haben eine eingeschränkte Haltbarkeit. Daher erfährst du jetzt, wie lange du deine Beauty-Produkte bedenkenlos nutzen kannst.

Skin Minimalism
Deine Make-up Produkte sind nicht ewig haltbar. Foto: shutterstock/Victoria Wonka

Grundsätzlich gilt: Produkte, die nur 30 Monate haltbar sind, müssen mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum versehen werden. Sind sie länger haltbar, dann ist zumindest der Monat angegeben, bis wann das Produkt noch genutzt werden kann. Du bist dir noch unsicher? Dann kommt hier eine kleine Übersicht:

  • Nagellack: Nagellack hält in der Regel ein bis zwei Jahre, danach dickt er an. Du wirst es daran erkennen, dass er sich nicht mehr gut auftragen lässt und auf deinem Nagel ungleichmäßig aussieht.
  • Mascara: Deinen Mascara kannst du ungefähr sechs Monate nutzen, solltest aber darauf achten, ihn immer zu verschließen. Ansonsten wird er wesentlich früher austrocknen.
  • Flüssiges Make-up: Auch flüssiges Make-up ist eine ganze Weile haltbar – ca. ein Jahr. Verändert sich danach die Konsistenz, dann wird es Zeit für ein neues. Außerdem: Dein Make-up hält nicht, weil deine Poren zu groß sind? Dann erfährst du hier, was du gegen große Poren tun kannst.
  • Puder, Lidschatten und Rouge: Alle drei Produkte halten ungefähr 2 Jahre. Der Grund: Pudrige Make-up-Produkte bieten Bakterien kaum Nährboden.
  • Kajal- und Augenbrauenstifte: Diese Beauty-Produkte kannst du ziemlich lange nutzen – mindestens zwei Jahre.
  • Lippenstift: Auch deinen Lippenstift solltest du nach ungefähr zwei Jahren austauschen. Verändert sich seine Konsistenz oder riecht er unangenehm, dann solltest du dir jedoch schon vorher einen Neuen zulegen. wmn Tipp: Hier erfährst du, welcher rote Lippenstift zu deinem Hautton passt.

Der Lippenstift hält kaum, weil deine Lippen spröde sind? Dann erfährst du hier, was deine spröden Lippen mit deiner Gesundheit zu tun haben.

Grundsätzlich kannst du dir merken: Die richtige Make-up-Aufbewahrung ist entscheidend. Verändern deine Beauty-Produkte ihre Konsistenz oder riechen unangenehm, dann zögere nicht und tausche sie gegen ein neues Produkt aus. Achtest du darauf, sie trocken zu lagern und immer gründlich zu schließen, dann wirst du deine Kosmetikprodukte eine ganze Weile nutzen können.

Die richtige Make-up-Aufbewahrung ist das A&O

Je nachdem, welche Make-up-Produkte du nutzt, können sie ziemlich teuer sein. Umso wichtiger ist die richtige Aufbewahrung deines Make-ups, damit du die Produkte nicht ständig austauschen musst. Hältst du sie von Wärme und Feuchtigkeit fern, dann wirst du sie eine ganze Weile nutzen können – meist um die zwei Jahre. Lediglich Mascara und flüssiges Make-up sollten vorher ausgetauscht werden. Ansonsten gilt: Je besser du sie pflegst, desto länger werden sie halten.

Ähnliche Artikel: