Überall setzt sich der Zero Waste-Trend langsam durch und auch auf dem Beautymarkt gibt es inzwischen viele plastikfreie Kosmetika. Wir zeigen dir die besten Produkte und Brands für Pflege und Makeup, die plastikfrei verpacken.

DIY Kosmetik schön arrangiert
Viele Kosmetikprodukte kannst du kicherleicht selbst machen. So einfach geht’s.(Photo: FW)

Plastikfreie Kosmetik: Warum ist das so schwer?

Vor wenigen Wochen standen die Gründer der Firma Rezemo in der „Höhle der Löwen“ und haben einen ordentlichen Deal abgestaubt. Das Unternehmen stellt Kaffeekapseln aus Holz her. Beauty-Mogulin Judith Williams horcht sofort auf und will wissen, ob die Jungs ihr auch Kosmetikverpackungen aus Holz zaubern könnten.

Frau Williams betont, wie händeringend sie für ihre Produkte nach einer Alternative zu Plastik sucht. Wir wissen, dass die Verpackungsfrage nicht ganz einfach zu klären ist, denn auch Behälter aus Glas oder Aluminium sind nur einmal genutzt extrem umweltschädlich.

Dazu kommt, dass viele in Kosmetik eingesetzten Plastikverpackungen recycelt werden können. Trotzdem braucht Plastik durchschnittlich über 400 Jahre, um abgebaut zu werden. Das ist immer noch doppelt so lang wie Aluminium- oder Weißblechdosen.

Naturkosmetik
Deiner Naturverbundenheit kannst du auch mit plastikfreier Kosmetik Ausdruck verleihen.

Die besten plastikfreien Kosmetik-Alternativen für Körper, Haar und Gesicht

Am besten sind natürlich vollkommen unverpackte Produkte. Auch davon werden wir dir einige vorstellen. Alle anderen plastikfreien Kosmetik-Alternativen auf unserer Liste sind aus Rohstoffen wie Glas, Holz, Papier oder Aluminium.

1. Plastikfreie Kosmetik für den Körper

Am einfachsten ist die Umstellung zu plastikfreier Kosmetik für deine Körperflegeprodukte, denn hier gibt es viele tolle Alternativen. Mithilfe von Bars, also festen Seifen oder Lotions, kannst du sogar ganz auf Verpackungen verzichten.

  • Plastikfreies Waschgel: Unser erster Tipp ist Seife. Nicht die billige Seife mit Alkohol aus dem Seifenspender, sondern ein Stück Seife basierend auf einem reichhaltigen Öl wie Olive oder Jojobaöl. Gute Körperseifen bekommst du in Biomärkten verpackungsfrei. Du kannst sie aber auch bei kleinen Seifenmanufakturen bestellen. Eine andere Möglichkeit ist Wascherde. Peelings gibt es von vielen Herstellern in Gläsern.

    Plastikfreie Marken:  Lush, Savon du Midi, apeiron, Hydrophil, soaparella, Steffis Hexenküche, wolkenseife, ponyhütchen, Martina Gerbhardt, Weleda, Dr. Bronner, Speick

  • Plastikfreie Bodylotions: Bodylotions aus Plastik kannst du durch Öle ersetzen. Diese kommen oft in Glasbehältern. Natürliche palmölfreie Öle reichen für deine haut völlig aus. Du kannst aber auch Bodylotionbars, also feste Bodylotion benutzen. Diese schmilzt durch die Wärme deiner Haut und ist auch super für Massagen. Eine andere Option ist Aloe-Vera-Gel aus einer Glasflasche. Bodybutter gibt es auch oft in Glas- oder Aluminiumverpackungen.

    Plastikfreie Marken: Kivvi, Lamazuna, Urtekram, Martina Gerbhardt, Lush, Weleda

  • Duften ohne Plastik: Parfums kommen glücklicherweise in Glasbehältern, Deo hingegen nicht immer. Selbst die Glasflakons haben leider meist einen Plastikdeckel. Deshalb eignen sich Deocremes, -sticks und -puder besonders gut. Plastikfreie Marken: Anna & Ben, ponyhütchen, wolkenseife, GRØN, we love the planet, Lamazuna, Zoya, Nelipot, alverde, hello simpel, Biork, i + m, Sauberkunst, Drypur
  • Haarfrei ohne Plastik: Es gibt durchaus schon bewährte Methoden haar- und plastikfrei zu bleiben: Wachsen und Sugaring benötigt jeweils nur die Paste und Baumwollstreifen. Wenn du lieber rasieren möchtest, kannst du dir einen richtigen Rasierer aus Edelstahl zulegen. Die Klingen kannst du einzeln (ohne Plastikklingenkopf) für nur wenige Cent pro Stück nachkaufen. Rasierbutter- oder Seife ersetzen den Rasierschaum aus der Dose. Plastikfreie Marken: Cose della Natura, Fitucose, Mühle Organics, Ecoyou, Nobelisk
  • Plastikfreie Hand- und Fußcremes: Handcremes gehören in die Handtasche wie Plastik in die gelbe Tonne. Deshalb eignen sich Verpackungen wie kleine Weißblechdosen hervorragend. Für Zuhause gehen auch feste Handbalms ohne Verpackung. Plastikfreie Marken: Badgers Balm, Zoya, apeiron, Lush, Matarrania, Burt’s Bees, Martina Gerbhardt, Evolve Organic, Ponyhütchen ..
  • Plastikfreies Waschgel: Unser erster Tipp ist Seife. Nicht die billige Seife mit Alkohol aus dem Seifenspender, sondern ein Stück Seife basierend auf einem reichhaltigen Öl wie Olive oder Jojobaöl. Gute Körperseifen bekommst du in Biomärkten verpackungsfrei. Du kannst sie aber auch bei kleinen Seifenmanufakturen bestellen. Eine andere Möglichkeit ist Wascherde. Peelings gibt es von vielen Herstellern in Gläsern.

    Plastikfreie Marken:  Lush, Savon du Midi, apeiron, Hydrophil, soaparella, Steffis Hexenküche, wolkenseife, ponyhütchen, Martina Gerbhardt, Weleda, Dr. Bronner, Speick

  • Plastikfreie Bodylotions: Bodylotions aus Plastik kannst du durch Öle ersetzen. Diese kommen oft in Glasbehältern. Natürliche palmölfreie Öle reichen für deine haut völlig aus. Du kannst aber auch Bodylotionbars, also feste Bodylotion benutzen. Diese schmilzt durch die Wärme deiner Haut und ist auch super für Massagen. Eine andere Option ist Aloe-Vera-Gel aus einer Glasflasche. Bodybutter gibt es auch oft in Glas- oder Aluminiumverpackungen.

    Plastikfreie Marken: Kivvi, Lamazuna, Urtekram, Martina Gerbhardt, Lush, Weleda

  • Duften ohne Plastik: Parfums kommen glücklicherweise in Glasbehältern, Deo hingegen nicht immer. Selbst die Glasflakons haben leider meist einen Plastikdeckel. Deshalb eignen sich Deocremes, -sticks und -puder besonders gut. Plastikfreie Marken: Anna & Ben, ponyhütchen, wolkenseife, GRØN, we love the planet, Lamazuna, Zoya, Nelipot, alverde, hello simpel, Biork, i + m, Sauberkunst, Drypur
  • Haarfrei ohne Plastik: Es gibt durchaus schon bewährte Methoden haar- und plastikfrei zu bleiben: Wachsen und Sugaring benötigt jeweils nur die Paste und Baumwollstreifen. Wenn du lieber rasieren möchtest, kannst du dir einen richtigen Rasierer aus Edelstahl zulegen. Die Klingen kannst du einzeln (ohne Plastikklingenkopf) für nur wenige Cent pro Stück nachkaufen. Rasierbutter- oder Seife ersetzen den Rasierschaum aus der Dose. Plastikfreie Marken: Cose della Natura, Fitucose, Mühle Organics, Ecoyou, Nobelisk
  • Plastikfreie Hand- und Fußcremes: Handcremes gehören in die Handtasche wie Plastik in die gelbe Tonne. Deshalb eignen sich Verpackungen wie kleine Weißblechdosen hervorragend. Für Zuhause gehen auch feste Handbalms ohne Verpackung. Plastikfreie Marken: Badgers Balm, Zoya, apeiron, Lush, Matarrania, Burt’s Bees, Martina Gerbhardt, Evolve Organic, Ponyhütchen ..

//www.instagram.com/embed.js

Lushs Vision ist es, alle seine Produkte auch als unverpackte Version anbieten zu können.

2. Plastikfreie Kosmetik für die Haare

Für deine Haare könnte die Umstellung auf neue Produkte weniger glatt verlaufen. Oft muss sich deine Kopfhaut nämlich an die neuen Inhaltsstoffe gewöhnen. Gib deshalb bitte nicht auf, wenn deine Haare nach der ersten Wäsche nicht gleich seidig glatt glänzen wie sonst.

  • Plastikfreies Shampoo: Flüssiges Shampoo ist schwer zu finden, denn Glas und Keramik eignen sich nicht besonders gut zum Hantieren in der Dusche. Du kannst stattdessen feste Shampoobars oder sogar Haarseifen verwenden. Beides kannst du komplett unverpackt bekommen. Plastikfreie Marken: Sauberkunst, Stop The Water!, lamazuna, Lush, Alverde, Kneipp,Tea Natura, Rahua, khadi
  • Plastikfreie Conditioner und Kuren: Auch hier gestaltet sich die Suche schwierig. Du kannst die als Kur bestimmte Haaröle in die Spitzen und Kopfhaut einmassieren und einziehen lassen vor dem Duschen. Andere Optionen bieten feste Conditioner. Diese gibt’s in Pappe oder komplett unverpackt. Plastikfreie Brands: Mattarania, Antos, Le Erbe di Janas, Lush, Zoya, hairInique, Stop The Water!, Rahua, rosenrot, Panya, cmd
  • Plastikfreies Haarstyling: Haarspray und Schutzsprays gibt es nicht plastikfrei, da die Sprühköpfe (fast) immer aus Kunststoff bestehen. Stylingwachs- und Gel kannst du aber in Glas oder Keramik bekommen. Plastikfreie Marken: Acaraa, Matarrania, Gyada, badgers Balm, Lush, apeiron, Less is more

//www.instagram.com/embed.js

Zoya goes pretty verkauft viele seiner Artikel in einfachen Einmachgläsern. Why not?

3. Plastikfreie Kosmetik für das Gesicht

Bei der Pflege für dein Gesicht gibt es glücklicherweise viele tolle Alternativen ohne Plastik. Ganz ohne Verpackungen kommen sie aber leider nicht aus. Du kannst deine Pflege auf Öle, Hydrolate, Seife und Aloe-Vera-Gel umstellen. Viele dieser Produkte für schöne Haut gibt’s im Glas zu kaufen.

  • Plastikfreie Reinigung: Um dein Gesicht zu reinigen, brauchst du nicht immer eine Reinigungsmilch. Wenn du dich wenig schminkst, reicht zum Beispiel ein Cognacschwamm aus. Ansonsten eignen sich Gesichtsseifen und Naturschwämme. Masken gibt es in Pulverform zum selbst anrühren. Plastikfreie Marken: Lush, Hydrophil, Joik, Apeiron, Binu, Avril, Savon du Midi, Lamazuma, Wolkenseife, Bonsai Seifen, DR. Hauschka, Martina Gerbhardt, White Witch, Lima Cosmetics
  • Plastikfreie Hydrolate und Toner: Toner und Hydrolate sind eine gute Basis für Öle, erfrischen dein Gesicht und eignen sich auch toll zum Abschminken. Viele kannst du in Glasflaschen bekommen. Wenn du dir einmal einen Sprühkopf zulegst, kannst du einfach Nachfüllflaschen holen und ihn dann daruf schrauben. Plastikfreie Marken: Matarrania, akumati, TEA Natura, Fair Squared, Martina Gerbhardt, Evolve Organics, uoga uoga
  • Plastikfreie Cremes und Öle: Zur Pflege kann Aloe-Vera-Gel mit einem Tropfen Öl genügen. Ansonsten gibt es auch von vielen herkömmlichen Herstellern Cremes in Glasdöschen und Aluminiumdeckel. Plastikfreie Marken: Fair Squared, puremetics, Dr. Scheller, Naturschön, Zoya, Matarrania, dieNokilai, naturaequa, Lush, Bio Vegane,Weleda, Cremekampagne
  • Plastikfreie Zähne putzen: Zahnbürsten gibt es aus Bambus inzwischen in jedem dm-Markt. Zahncremes hingegen sind etwas kniffliger. Es gibt sie als Tabs zum zerkauen und als Zahnputzpuder. Bei beiden reicht dein Speichel oder etwas Wasser aus, um sie aufzuschäumen. Plastikfreie Marken: Hydrophil, denttabs, Lush, Ben und Anna, lamazuna ..

//www.instagram.com/embed.js

Auch Make Up kannst du plastikfrei kaufen. Die Anzahl an Marken ist aber leider begrenzt.

4. Plastikfreies MakeUp

Jetzt kommen wir zur Königsdisziplien: Plastikfreies Make Up ist durch die meist flüssigen Texturen nicht ganz einfach. Einige Unternehmen haben es trotzdem geschafft, ihr Make Up in Pappe, Bambus oder Glas zu hüllen. 

  • Plastikfreie Grundierung und Camouflage: Foundationsticks sind einfach in Pappe zu verpacken. Flüssige Foundations und Concealer gibt es im Glas. Feste Camouflage gibt es im Glastiegel. Aber auch Puder und Mineralfoundations gibt es in plastikfreien Verpackungen. Plastikfreie Marken: Lush, PHB ethical Beauty, pure bio, Miss Trucco, Coleur Caramel, GRØN, Zao, Purophi, veg-up, Cremekampagne, studio 78
  • Plastikfreies Augen-Make Up: Lidschatten gibt es in vielen Shops in Nachfüllpacks. So musst du noch nicht einmal auf deine Lieblings-Eyeshadows verzichten. Mascara und Kayal gibt entweder in Pappe oder im Glas mit Pipette.
    Plastikfreie Marken: veg-up, PHB ethical Beauty, pure Bio, Lush, Zao, lavera, GRØN, studio 78, rms
  • Plastikfreie Lippenstifte: Lippenstifte sind schwierig nicht in Plastik zu verpacken. Lush liefert zum Beispiel Nachfüllpacks oder verkauft sie in Glas. Andere Marken machen die Verpackung aus Pappe, hier darf der Lippenstift aber nicht zu warm werden. Plastikfreie Marken: Lush, Alverde, Lavera, GRØN, veg-up, cremekampagne, studio 78
  • Plastikfreies Highlighting und Rouge: Highlighter und Rouge gibt es in gepresster Form sogar oft als Nachfüllpacks zu kaufen. Lose kommt es ist Glastiegeln. Plastikfreie Marken: Hurraw!, uoga uoga, pure bio, Lush, Zao, PHB ethical Beauty, Lavera, Coleur Caramel,GRØN, studio 78, veg-up
  • Plastikfreies Abschminken: Zum Abschminken nimmst du am besten Baumwoll-Pads oder einen Waschlappen. Darauf kannst du ein Hydrolat oder ein pflegendes Öl (Rose, Mandel oder Argan zum Beispiel) geben. Plastikfreie Marken: allegro, bambus liebe, lamazuma, allegro natura, Lush, Martina Gebrhardt, Lima Cosmetics, Kulmine, Logona Lavaerde

Jojobaöl Anwendung
Öle wirken auf der Haut und in den Haaren wahre Wunder.

Fazit: Beautyqueens brauchen kein Plastik

Für den Instagram-Effekt auf deiner Haut brauchst du keine Plastikverpackung. Es gibt inzwischen preiswerte und auch High-End Kosmetik, die ihre Verpackungen nachhaltig gestalten oder sogar ganz auf Plastik verzichten.

Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst, kannst du dich auch selbst mal in die Küche stellen und dir deine Pflegeprodukte selber machen mit unseren DIY-Kosmetik Rezepten. Und wir haben noch 25 Zero-waste Tipps, die du einfach in deinen Alltag integrieren kannst.