Veröffentlicht inBeauty

Expertin klärt auf: Diese 4 Beauty-Produkte verwendest du falsch

Du bist dir sicher, dass du deine Beauty-Produkte alle richtig verwendest? Wir haben uns das mal genauer angeschaut.

Frau berührt ihre Haut
Welche Dinge machst du bei deiner Beauty-Routine falsch?

Denkst du, dass du deine Beauty-Produkte alle richtig verwendest? Die Beauty-Expertin Hannah English hat hierzu ein Video auf ihrem TikTok-Kanal gepostet, in dem sie ein paar Mythen aufklärt und erklärt, wie man manche Produkte richtig verwendet.

Diese 3 Beauty-Produkte verwendest du wahrscheinlich falsch

Wenn man sich auf TikTok rumtreibt, hat man am Ende manchmal immer was dazu gelernt. So auch hier. Wir haben uns mal die Tipps der Beauty-Expertin Hannah English genauer angeschaut.

1. Produkte ohne Konservierungsstoffe

English erklärt hier, dass sie Produkte ohne Konservierungsstoffe nicht immer als ein positives Merkmal sehen würde. Das liegt daran, dass manche Stoffe die Produkte vom schimmeln hindern. Hier scheiden sich die Geister allerdings ein wenig, denn es gibt auch Dermatolog:innen, die konservierungsfreie Produkte empfehlen.

Wenn man bedenkt, dass die meisten Menschen ihre Hautpflegeprodukte mindestens ein- oder zweimal täglich auftragen, und das über Jahre hinweg, reduziert die Verwendung konservierungsmittelfreier Produkte die chemische Gesamtbelastung des Körpers. Und das wiederum begrenzt Schäden und verringert das Risiko kurz- und langfristiger gesundheitlicher Folgen.

2. Loofah-Schwamm

Loofah-Schwämme sind ein Beauty-Produkt, das man in jeder herkömmlichen Drogerie kaufen kann. Sie sind für das sanfte Peelen der Haut gedacht. Jedoch sagt die Expertin Hannah English hier, dass sie diese niemals benutzen würde. Der Grund? Man könne sie nicht richtig reinigen, was dazu führen würde, dass diese wahrscheinlich innen schimmlig sind. Das ist natürlich total eklig und kann sogar zu Ausschlag führen. Überleg mal, wie oft hast du deinen Loofah-Schwamm schon mal richtig gereinigt und vor allem getrocknet?

3. Sonnencreme vermischen

Es gibt etliche Beauty-Produkte, die einen gewissen Lichtschutzfaktor enthalten. Heißt das, dass man seine Sonnencreme deswegen auslassen kann? Nein. Das sagt nicht nur die Beauty-Expertin Hannah Englisch, sondern auch etliche andere Expert:innen. Man kann auf jeden Fall Make-up verwenden, das Sonnenschutzmittel enthält. Man sollte hier nur darauf achten, dass dies nicht die einzige Quelle des Sonnenschutzes ist. Ideal ist, das Auftragen von einer Schicht Sonnencreme vor dem Makeup!

Übrigens: Auch im Winter ist es wichtig, Sonnenschutz zu tragen!

Mehr Beauty-Artikel?
Darum solltest du im Winter keinen Selbstbräuner benutzen
6 Beauty-Geheimnisse, die Falten im Gesicht vorbeugen
In diesem Alter hättest du mit Anti-Aging-Pflege anfangen sollen

4. Parfum auf den Hals und Dekolleté sprühen

Hier erklärt die Beauty-Expertin, dass sie ihr Parfum niemals auf ihren Hals oder ihr Dekolleté sprühen würde. Der Grund? Viele Parfums enthalten Inhaltsstoffe, die zwar an sich nicht schädlich sind, aber die Haut lichtempfindlicher machen. Ihre Lösung ist hier, das Parfum einfach auf den Nacken zu sprühen.